Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Notfall +  Rettungsmedizin 4/2018

25.07.2017 | Konzepte – Stellungnahmen – Leitlinien

Positionspapier zur Stärkung und Weiterentwicklung der Notfallpflege in deutschen Notaufnahmen

verfasst von: K. Wedler, J. Mersmann, S. Schuster, U. Stadelmeyer, G. Stork, C. Schwarz, M. Machner, A. Krebs, B. Petri, A. Fuchs, J. Scharf, M. Friesdorf, H. Swistun, P. Glien, C. Weiß, M. Dietz-Wittstock, P. Dormann, T. Schilling, F. Walcher

Erschienen in: Notfall + Rettungsmedizin | Ausgabe 4/2018

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Das Aktionsbündnis Notfallpflege ist ein multiprofessionelles unabhängiges Netzwerk interessierter Experten aus dem Bereich der Notfallpflege und kooperierender Fächer. Die Initiative basiert auf der Vorstellung, dass bei bestehender Komplexität und hoher Dynamik der klinischen Notfallversorgung eine weiterführende Professionalisierung der Notfallpflege unerlässlich ist. Aufgrund ihrer Komplexität gilt die Notaufnahme als Hochrisikobereich, in dem das Fehlerrisiko im Vergleich zu anderen klinischen Versorgungsbereichen erhöht ist. Notfallpflege versteht sich als pflegerische, diagnostische und therapeutische Intervention im Rahmen einer akuten Erkrankung, Verletzung oder Verschlechterung einer chronischen Erkrankung mit dem Ziel einer Verbesserung des Zustands oder zumindest der Linderung von Symptomen.
Die Umsetzung von Qualitätssicherungsmaßnahmen für definierte medizinische bzw. pflegerische Leistungen ist in Deutschland eine gesetzliche Verpflichtung. Durch die Erfassung von Routinedaten in Notaufnahmen wird eine Grundlage für umfangreiche Versorgungsforschung und Qualitätsmanagement in den Notaufnahmen geschaffen werden.
Für eine künftige Sicherstellung einer qualitativ hochwertigen Notfallversorgung muss die Notfallpflege in Deutschland gestärkt werden. Das Aktionsbündnis Notfallpflege fordert daher die Anerkennung der Notaufnahmen als eigenständige Funktionsbereiche und die Etablierung einer Fachkraftquote für fachweitergebildete Notfallpflegende.
Literatur
2.
Zurück zum Zitat Brachmann M, Geppert R, Niehues C, Petersen P, Sobotta R (2010) Die wirtschaftliche Bedeutung der klinischen Notfallversorgung wächst. Krankenhaus 102:736–738 Brachmann M, Geppert R, Niehues C, Petersen P, Sobotta R (2010) Die wirtschaftliche Bedeutung der klinischen Notfallversorgung wächst. Krankenhaus 102:736–738
12.
Zurück zum Zitat Güse C, Schuster S (2016) Kundenorientierte Dienstleistungsprozesse für alte Menschen in der Notaufnahme. In: Pfannstiel M, Rasche C, Mehlich H (Hrsg) Dienstleistungsmanagement im Krankenhaus. Nachhaltige Wertgenerierung jenseits der operativen Exzellenz. Springer, Berlin Heidelberg Güse C, Schuster S (2016) Kundenorientierte Dienstleistungsprozesse für alte Menschen in der Notaufnahme. In: Pfannstiel M, Rasche C, Mehlich H (Hrsg) Dienstleistungsmanagement im Krankenhaus. Nachhaltige Wertgenerierung jenseits der operativen Exzellenz. Springer, Berlin Heidelberg
14.
Zurück zum Zitat Heppner H, Hortmann M, Christ M, Bertsch T, Schuster S, Singler K, Gosch G (2016) Managing the elderly patient with severe sepsis in the emergency department: strategies to improve patient outcomes. Open Access Emerg Med. (im Druck) Heppner H, Hortmann M, Christ M, Bertsch T, Schuster S, Singler K, Gosch G (2016) Managing the elderly patient with severe sepsis in the emergency department: strategies to improve patient outcomes. Open Access Emerg Med. (im Druck)
16.
17.
Zurück zum Zitat Intelligente Assistenzdienste und personalisierte Lernumgebungen zur Wissens- und Handlungsunterstützung in der Interdisziplinären Notaufnahme (A.L.I.N.A.): http://​www.​alina-projekt.​de. Zugegriffen: 09.08.2016 Intelligente Assistenzdienste und personalisierte Lernumgebungen zur Wissens- und Handlungsunterstützung in der Interdisziplinären Notaufnahme (A.L.I.N.A.): http://​www.​alina-projekt.​de. Zugegriffen: 09.08.2016
19.
Zurück zum Zitat Kulla M, Brammen D, Greiner F, Hörster A, Lefering R, Somasundaram R, Wrede C, Röhrig R, Erdmann B, Walcher F (2016) Vom Protokoll zum Register – Entwicklungen für ein bundesweites Qualitätsmanagement in deutschen Notaufnahmen. Hamburg, 16. Kongress der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin. Bd. 7. Deutscher Ärzte-Verlag, Köln, S 12–20 doi: 10.​3238/​DIVI.​2016.​0012-0020 CrossRef Kulla M, Brammen D, Greiner F, Hörster A, Lefering R, Somasundaram R, Wrede C, Röhrig R, Erdmann B, Walcher F (2016) Vom Protokoll zum Register – Entwicklungen für ein bundesweites Qualitätsmanagement in deutschen Notaufnahmen. Hamburg, 16. Kongress der Deutschen Interdisziplinären Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin. Bd. 7. Deutscher Ärzte-Verlag, Köln, S 12–20 doi: 10.​3238/​DIVI.​2016.​0012-0020 CrossRef
20.
Zurück zum Zitat Kulla M, Goertler M, Somasundaram R, Walcher F, Greiner F, Lefering R, Wrede C, Rubak K, Höster A, Baacke M, Erdmann B, Dormann H, Harth A, Brammen D (2016) Bewertung von Qualitätsindikatoren für die Notaufnahme – Erstmalige Anwendung eines modifizierten QUALIFY-Ansatzes mit nachfolgender interprofessioneller Expertendiskussion. Notf Rettungsmed 19(8):646–656. doi: 10.​1007/​s10049-016-0236-8 CrossRef Kulla M, Goertler M, Somasundaram R, Walcher F, Greiner F, Lefering R, Wrede C, Rubak K, Höster A, Baacke M, Erdmann B, Dormann H, Harth A, Brammen D (2016) Bewertung von Qualitätsindikatoren für die Notaufnahme – Erstmalige Anwendung eines modifizierten QUALIFY-Ansatzes mit nachfolgender interprofessioneller Expertendiskussion. Notf Rettungsmed 19(8):646–656. doi: 10.​1007/​s10049-016-0236-8 CrossRef
22.
Zurück zum Zitat Metzinger B (2016) Notfallstrukturen in Krankenhäusern: Lösungen für ein gestuftes System. Krankenhaus 8:657–661 Metzinger B (2016) Notfallstrukturen in Krankenhäusern: Lösungen für ein gestuftes System. Krankenhaus 8:657–661
24.
Zurück zum Zitat Riessen R, Gries A, Seekamp A, Dodt C, Kumle B, Busch H‑J (2015) Positionspapier für eine Reform der medizinischen Notfallversorgung in deutschen Notaufnahmen. Notf Rettungsmed 18(3):174–185. doi: 10.​1007/​s10049-015-0013-0 CrossRef Riessen R, Gries A, Seekamp A, Dodt C, Kumle B, Busch H‑J (2015) Positionspapier für eine Reform der medizinischen Notfallversorgung in deutschen Notaufnahmen. Notf Rettungsmed 18(3):174–185. doi: 10.​1007/​s10049-015-0013-0 CrossRef
25.
Zurück zum Zitat Risser DT, Rice MM, Salisbury ML, Simon R, Jay GD, Berns SD (1999) The potential for improved teamwork to reduce medical errors in the emergency department. The Med Teams Research Consortium. Ann Emerg Med 34(3):373–383 CrossRefPubMed Risser DT, Rice MM, Salisbury ML, Simon R, Jay GD, Berns SD (1999) The potential for improved teamwork to reduce medical errors in the emergency department. The Med Teams Research Consortium. Ann Emerg Med 34(3):373–383 CrossRefPubMed
27.
Zurück zum Zitat Schüler S, Eisenbarth H, Fersterra A, Schob M, Dormann H (2013) Einführung des Emergency-Serverity-Index in der Zentralen Notaufnahme. Akzeptanzstudie aus drei Perspektiven. Notf Rettungsmed 16(2):95–102. doi: 10.​1007/​s10049-012-1624-3 CrossRef Schüler S, Eisenbarth H, Fersterra A, Schob M, Dormann H (2013) Einführung des Emergency-Serverity-Index in der Zentralen Notaufnahme. Akzeptanzstudie aus drei Perspektiven. Notf Rettungsmed 16(2):95–102. doi: 10.​1007/​s10049-012-1624-3 CrossRef
28.
Zurück zum Zitat Schuster S, Dormann H, Heppner HJ, Singler K, Christ M (2014) Pflegegestütze Triage – Ein Erfolgsmodell von modernen Notaufnahmen. Intensiv Notfallbehandl 02/14:48–56 CrossRef Schuster S, Dormann H, Heppner HJ, Singler K, Christ M (2014) Pflegegestütze Triage – Ein Erfolgsmodell von modernen Notaufnahmen. Intensiv Notfallbehandl 02/14:48–56 CrossRef
30.
Zurück zum Zitat Schuster S, Willam C, Dormann H (2015) GeriQ – Entwicklung von Qualitätsindikatoren für eine geriatrische Notfallversorgung. Notf Rettungsmed 18(Suppl 1):S7 Schuster S, Willam C, Dormann H (2015) GeriQ – Entwicklung von Qualitätsindikatoren für eine geriatrische Notfallversorgung. Notf Rettungsmed 18(Suppl 1):S7
31.
Zurück zum Zitat St. Pierre M, Hofinger G, Buerschaper C (2011) Notfallmanagement. Human Factors und Patientensicherheit in der Akutmedizin, 2. Aufl. Springer, Berlin St. Pierre M, Hofinger G, Buerschaper C (2011) Notfallmanagement. Human Factors und Patientensicherheit in der Akutmedizin, 2. Aufl. Springer, Berlin
33.
Zurück zum Zitat Walcher F, Kulla M, Klinger S, Röhrig R, Wyen H, Bernhad M, Gräff I, Nienaber U, Peters P, Himmelreich H, Schweigkofler U, Marzi I, Lefering R (2012) Standardisierte Dokumentation im Schockraum mit dem Kerndatensatz „Notaufnahme“ der DIVI. Unfallchirurg 115(5):457–6464. doi: 10.​1007/​s00113-012-2220-1 CrossRefPubMed Walcher F, Kulla M, Klinger S, Röhrig R, Wyen H, Bernhad M, Gräff I, Nienaber U, Peters P, Himmelreich H, Schweigkofler U, Marzi I, Lefering R (2012) Standardisierte Dokumentation im Schockraum mit dem Kerndatensatz „Notaufnahme“ der DIVI. Unfallchirurg 115(5):457–6464. doi: 10.​1007/​s00113-012-2220-1 CrossRefPubMed
34.
Zurück zum Zitat Walcher F, Scheller B, Heringer F, Mack M, Rüsseler M, Wutzler S, Wyen H, Schalk R, Eichler K, Byhahn C, Müller MP, Breitkreutz R, Marzi I (2013) TEAM® G („Trauma Evaluation and Management Germany“). Unfallchirurg 116(7):602–609. doi: 10.​1007/​s00113-012-2170-7 CrossRefPubMed Walcher F, Scheller B, Heringer F, Mack M, Rüsseler M, Wutzler S, Wyen H, Schalk R, Eichler K, Byhahn C, Müller MP, Breitkreutz R, Marzi I (2013) TEAM® G („Trauma Evaluation and Management Germany“). Unfallchirurg 116(7):602–609. doi: 10.​1007/​s00113-012-2170-7 CrossRefPubMed
36.
Metadaten
Titel
Positionspapier zur Stärkung und Weiterentwicklung der Notfallpflege in deutschen Notaufnahmen
verfasst von
K. Wedler
J. Mersmann
S. Schuster
U. Stadelmeyer
G. Stork
C. Schwarz
M. Machner
A. Krebs
B. Petri
A. Fuchs
J. Scharf
M. Friesdorf
H. Swistun
P. Glien
C. Weiß
M. Dietz-Wittstock
P. Dormann
T. Schilling
F. Walcher
Publikationsdatum
25.07.2017
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Notfall + Rettungsmedizin / Ausgabe 4/2018
Print ISSN: 1434-6222
Elektronische ISSN: 1436-0578
DOI
https://doi.org/10.1007/s10049-017-0333-3