Skip to main content
main-content

Schwerpunkt Hygiene

Desinfektion gegen Krankheitserreger: Informationen für Pflegekräfte in der ambulanten und stationären Pflege

03.01.2018 | Hygiene | Onlineartikel

Hygiene in der Pflege: Was, warum und wie

Eine allgemeine Hygiene-Definition lautet: Hygiene umfasst das Erkennen aller Faktoren, die die Gesundheit eines einzelnen Menschen oder der Gesellschaft beeinflussen. Solche schädlichen Einflüsse sind zum Beispiel bestimmte Viren und Bakterien

Autor:
Franz Eggert

Das könnte Sie auch interessieren: aktuelle Meldungen zum Thema Hygiene

23.03.2018 | Hygiene | Nachrichten

Offene Flanken bei der Klinikhygiene

Deutschland weist bei der Krankenhaushygiene nach wie vor erhebliche Schwächen auf. Unter anderem fehlt es an Pflegepersonal.

26.02.2018 | Infektionserreger | Nachrichten

Zahl der MRSA-Infizierten rückläufig

Während die Zahl der MRSA-Infizierten seit mehr als drei Jahren zurück geht, machen andere Keime Experten Sorgen.

19.02.2018 | Hygiene | Nachrichten

Wie gefährlich sind Gewässer-Keime?

Aus Gewässer-Stichproben wurden mehr multiresistente Keime isoliert, als bisher gedacht. Fachleute wollen die Risiken besser erforschen.

Aktuelle Fachbeiträge

01.11.2017 | Hygiene | PflegePraxis | Ausgabe 11/2017

Multiresistente Erreger in der ambulanten und stationären Pflege

Die beste Hygiene-Prävention ist die Vermeidung eines Hygiene-Risikos — besonders bei Multiresistenten Erregern. In Einrichtungen ohne Hygienefachkräfte ist die Identifizierung dieses Risikos jedoch nicht immer leicht. Empfehlungen können daher …

Autor:
Barbara Nußbaum

01.02.2017 | Hygiene | PflegeKolleg | Ausgabe 2/2017

Desinfizieren: Was, wann, womit?

Die Verbreitung von Krankheitserregern zu verhindern und somit Infektionsketten zu unterbrechen, ist Aufgabe der Desinfektion. Desinfektionsmaßnahmen können chemische und thermische sowie als Kombination von beiden chemothermische Verfahren …

Autor:
Dr. Ingeborg Schwebke

01.02.2017 | Hygiene | PflegeKolleg | Ausgabe 2/2017

Keimschleuder Ultraschallsonde

Wie sich in einer Umfrage innerhalb Europas herausstellte, verwenden längst nicht alle Ärzte bei endokavitären bzw. interventionellen Ultraschalluntersuchungen Einmal-Schutzhüllen um die Ultraschallsonde oder steriles Gel für invasive Prozeduren.

Autor:
cs

Add Abo freischalten_data Abonnent werden

Hier können Sie Heilberufe, Pflegezeitschrift, HeilberufeSCIENCE und ProCare testen oder ein Abo abschließen.

Bildnachweise