Skip to main content
Erschienen in:

01.04.2018 | Pflegewissenschaft

Determinanten der Mitarbeiterbindung in der Pflege

Personal sichern: Wie können Arbeitgeber Einfluss nehmen?

verfasst von: Oliver Lauxen, M.A., Dr. Christa Larsen, Laura Schwarz, Dipl. Päd., MA., Prof. Dr. Ulrike Höhmann

Erschienen in: Pflegezeitschrift | Ausgabe 4/2018

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Vor dem Hintergrund eines zunehmenden Pflegekräftemangels werden betriebliche Aktivitäten, die das Commitment der Mitarbeiter stärken und damit indirekt auch die Mitarbeiterbindung fördern, immer wichtiger. Mittels einer Literaturrecherche wurden zahlreiche Determinanten auf der Einrichtungsebene identifiziert, die Arbeitgeber beeinflussen können. Zentral ist dabei die Rolle der Führungskräfte, da diese — ob bewusst oder unbewusst — auf alle Determinanten einwirken. Die Weiterentwicklung der Führungskultur in Richtung einer transformativen Führung birgt das Potenzial, die Mitarbeiterbindung zu fördern und damit einen Beitrag zur Fachkräftesicherung zu leisten.
Literatur
2.
Zurück zum Zitat Bonin H., Ganserer A., Braeseke G. (2015): Internationale Fachkräfterekrutierung in der deutschen Pflegebranche. Chancen und Hemmnisse aus Sicht der Einrichtungen. Bertelsmann-Stiftung, Gütersloh Bonin H., Ganserer A., Braeseke G. (2015): Internationale Fachkräfterekrutierung in der deutschen Pflegebranche. Chancen und Hemmnisse aus Sicht der Einrichtungen. Bertelsmann-Stiftung, Gütersloh
3.
Zurück zum Zitat Braeseke G., Merda M., Bauer T. K., Otten S., Stroka M. A., Talmann A. E. (2013): Migration — Chancen für die Gewinnung von Fachkräften in der Pflegewirtschaft. In: Bundesgesundheitsblatt — Gesundheitsforschung — Gesundheitsschutz, Jg. 56, H. 8, S. 1119–1126CrossRef Braeseke G., Merda M., Bauer T. K., Otten S., Stroka M. A., Talmann A. E. (2013): Migration — Chancen für die Gewinnung von Fachkräften in der Pflegewirtschaft. In: Bundesgesundheitsblatt — Gesundheitsforschung — Gesundheitsschutz, Jg. 56, H. 8, S. 1119–1126CrossRef
4.
Zurück zum Zitat Brunetto Y., Shriberg A., Farr-Wharton R., Shacklock K., Newman S., Dienger J. (2013): The importance of supervisor-nurse relationships, teamwork, wellbeing, affective commitment and retention of North American nurses. In: Journal of Nursing Management, Jg. 21, H. 6, S. 827–837CrossRef Brunetto Y., Shriberg A., Farr-Wharton R., Shacklock K., Newman S., Dienger J. (2013): The importance of supervisor-nurse relationships, teamwork, wellbeing, affective commitment and retention of North American nurses. In: Journal of Nursing Management, Jg. 21, H. 6, S. 827–837CrossRef
6.
Zurück zum Zitat Castello M., Lauxen O., Schäfer L. (2017): Branchenmonitoring Gesundheitsfachberufe Rheinland-Pfalz. Ergebnisse aus dem Landesprojekt „Branchenmonitoring und Ausbildungsbedarf Gesundheitsfachberufe Rheinland-Pfalz 2015“. In: Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz (Hg.), Mainz: Berichte aus der Pflege Nr. 30 Castello M., Lauxen O., Schäfer L. (2017): Branchenmonitoring Gesundheitsfachberufe Rheinland-Pfalz. Ergebnisse aus dem Landesprojekt „Branchenmonitoring und Ausbildungsbedarf Gesundheitsfachberufe Rheinland-Pfalz 2015“. In: Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz (Hg.), Mainz: Berichte aus der Pflege Nr. 30
7.
Zurück zum Zitat Dück W. (2012): Retentionmanagement und Commitment im Krankenhaus — ein betriebliches Gestaltungskonzept. In: Deickert F., Maier B., Schwab S. (Hrsg.): Erfolgsfaktor Strategisches Management, Controlling und Personal: Zukunft des Gesundheitswesens. S. 65–81. Centaurus, HerbolzheimCrossRef Dück W. (2012): Retentionmanagement und Commitment im Krankenhaus — ein betriebliches Gestaltungskonzept. In: Deickert F., Maier B., Schwab S. (Hrsg.): Erfolgsfaktor Strategisches Management, Controlling und Personal: Zukunft des Gesundheitswesens. S. 65–81. Centaurus, HerbolzheimCrossRef
8.
Zurück zum Zitat Felfe J. (2008): Mitarbeiterbindung. Hogrefe, Göttingen Felfe J. (2008): Mitarbeiterbindung. Hogrefe, Göttingen
9.
Zurück zum Zitat Felfe J., Wombacher J. (2013): Mitarbeiterbindung (Commitment). In: Pekruhl U., Spaar R., Zölch M. (Hrsg.): Jahrbuch Human Resource Management 2013, S. 11–50. Weka, Zürich Felfe J., Wombacher J. (2013): Mitarbeiterbindung (Commitment). In: Pekruhl U., Spaar R., Zölch M. (Hrsg.): Jahrbuch Human Resource Management 2013, S. 11–50. Weka, Zürich
10.
Zurück zum Zitat Flieder M. (2015): Was hält Krankenschwestern im Beruf? Eine empirische Untersuchung zur Situation langjährig berufstätiger Frauen in der Krankenpflege. Mabuse, Frankfurt am Main Flieder M. (2015): Was hält Krankenschwestern im Beruf? Eine empirische Untersuchung zur Situation langjährig berufstätiger Frauen in der Krankenpflege. Mabuse, Frankfurt am Main
11.
Zurück zum Zitat Friedrich D., Poigné C. (2012): Mitarbeiterbindung — Konzept der Magnethospitäler. In: Bechtel P., Smerdka-Arhelger I. (Hrsg.): Pflege im Wandel gestalten — Eine Führungsaufgabe. S. 69–77. Springer, Berlin, HeidelbergCrossRef Friedrich D., Poigné C. (2012): Mitarbeiterbindung — Konzept der Magnethospitäler. In: Bechtel P., Smerdka-Arhelger I. (Hrsg.): Pflege im Wandel gestalten — Eine Führungsaufgabe. S. 69–77. Springer, Berlin, HeidelbergCrossRef
12.
Zurück zum Zitat Hakanen J.J., Bakker A.B., Demerouti E. (2005): How dentists cope with their job demands and stay engaged: the moderating role of job resources. In: European Journal of Oral Sciences, Jg. 113, S. 479–487CrossRef Hakanen J.J., Bakker A.B., Demerouti E. (2005): How dentists cope with their job demands and stay engaged: the moderating role of job resources. In: European Journal of Oral Sciences, Jg. 113, S. 479–487CrossRef
13.
Zurück zum Zitat Hasselhorn H.-M., Müller H. B., Tackenberg P., Kümmerling A., Simon M. (2005): Berufsausstieg bei Pflegepersonal — Arbeitsbedingungen und beabsichtigter Berufsausstieg bei Pflegepersonal in Deutschland und Europa. Schriftenreihe der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, Bd. Ü 15. Wirtschaftsverlag NW, Bremerhaven Hasselhorn H.-M., Müller H. B., Tackenberg P., Kümmerling A., Simon M. (2005): Berufsausstieg bei Pflegepersonal — Arbeitsbedingungen und beabsichtigter Berufsausstieg bei Pflegepersonal in Deutschland und Europa. Schriftenreihe der Bundesanstalt für Arbeitsschutz und Arbeitsmedizin, Bd. Ü 15. Wirtschaftsverlag NW, Bremerhaven
14.
Zurück zum Zitat Höhmann U., Schwarz L., Larsen C., Lauxen O. (2016a): Ein theoretischer Begründungsrahmen zur Identifikation übergeordneter Kompetenzanforderungen an pflegerische Führungskräfte in Innovationsprozessen. In: Pflege & Gesellschaft, Jg. 21, H. 3, S. 214–228 Höhmann U., Schwarz L., Larsen C., Lauxen O. (2016a): Ein theoretischer Begründungsrahmen zur Identifikation übergeordneter Kompetenzanforderungen an pflegerische Führungskräfte in Innovationsprozessen. In: Pflege & Gesellschaft, Jg. 21, H. 3, S. 214–228
15.
Zurück zum Zitat Höhmann U., Lautenschläger M., Schwarz L. (2016b): Belastungen im Pflegeberuf: Bedingungsfaktoren, Folgen und Desiderate. In: Jacobs K., Kuhlmey A., Greß S., Klauber J., Schwinger A. (Hrsg.): Pflege-Report 2016, S. 73–89. Schattauer, Stuttgart Höhmann U., Lautenschläger M., Schwarz L. (2016b): Belastungen im Pflegeberuf: Bedingungsfaktoren, Folgen und Desiderate. In: Jacobs K., Kuhlmey A., Greß S., Klauber J., Schwinger A. (Hrsg.): Pflege-Report 2016, S. 73–89. Schattauer, Stuttgart
16.
Zurück zum Zitat Horstmann D., Remdisch S. (2016): Gesundheitsorientierte Führung in der Altenpflege. Bedeutung sozialer Belastungen und Ressourcen für die Gesundheit und das Commitment der Mitarbeiter. In: Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie, Jg. 60, H. 4, S. 199–211CrossRef Horstmann D., Remdisch S. (2016): Gesundheitsorientierte Führung in der Altenpflege. Bedeutung sozialer Belastungen und Ressourcen für die Gesundheit und das Commitment der Mitarbeiter. In: Zeitschrift für Arbeits- und Organisationspsychologie, Jg. 60, H. 4, S. 199–211CrossRef
18.
Zurück zum Zitat Isfort M., Rottländer R., Weidner F., Tucman D., Gehlen D., Hylla J. (2016): Pflege-Thermometer 2016. Eine bundesweite Befragung von Leitungskräften zur Situation der Pflege und Patientenversorgung in der ambulanten Pflege. Deutsches Institut für angewandte Pflegeforschung e.V. (dip), Köln. http://www.dip.de Isfort M., Rottländer R., Weidner F., Tucman D., Gehlen D., Hylla J. (2016): Pflege-Thermometer 2016. Eine bundesweite Befragung von Leitungskräften zur Situation der Pflege und Patientenversorgung in der ambulanten Pflege. Deutsches Institut für angewandte Pflegeforschung e.V. (dip), Köln. http://​www.​dip.​de
19.
Zurück zum Zitat Israel L. (2013): Personalbindungsmanagement als strategische Größe zum Unternehmenserfolg. In: HBScience, Jg. 4, H. 3, S. 121–126CrossRef Israel L. (2013): Personalbindungsmanagement als strategische Größe zum Unternehmenserfolg. In: HBScience, Jg. 4, H. 3, S. 121–126CrossRef
20.
Zurück zum Zitat Jackson T. A., Meyer J. P., Wang X.-H. (2013). Leadership, commitment and culture: A meta-analysis. In: Journal of Leadership & Organizational Studies, Jg. 20, S. 84–106CrossRef Jackson T. A., Meyer J. P., Wang X.-H. (2013). Leadership, commitment and culture: A meta-analysis. In: Journal of Leadership & Organizational Studies, Jg. 20, S. 84–106CrossRef
21.
Zurück zum Zitat Joost A. (2015): Partizipatives Führen lernen, Mitarbeiterbindung stärken — Qualifizierungen für Führungskräfte in der Altenpflege. Frankfurt am Main: IWAK-Forschungsberichte Nr. 13 Joost A. (2015): Partizipatives Führen lernen, Mitarbeiterbindung stärken — Qualifizierungen für Führungskräfte in der Altenpflege. Frankfurt am Main: IWAK-Forschungsberichte Nr. 13
22.
Zurück zum Zitat Joost A. (2013): Altenpflegekräfte länger im Beruf halten. Chancen, Potenziale und strategische Ansätze. In: Bundesgesundheitsblatt, Jg. 56, H. 8, S. 1112–1118CrossRef Joost A. (2013): Altenpflegekräfte länger im Beruf halten. Chancen, Potenziale und strategische Ansätze. In: Bundesgesundheitsblatt, Jg. 56, H. 8, S. 1112–1118CrossRef
23.
Zurück zum Zitat Karsh B., Booske B.C., Sainfort F. (2005): Job and organizational determinants of nursing home employee commitment, job satisfaction and intent to turnover. In: Ergonomics, Jg. 48, H. 10, S. 1260–1281CrossRef Karsh B., Booske B.C., Sainfort F. (2005): Job and organizational determinants of nursing home employee commitment, job satisfaction and intent to turnover. In: Ergonomics, Jg. 48, H. 10, S. 1260–1281CrossRef
24.
Zurück zum Zitat Larsen C., Lauxen O. (2015): Fachkräftesicherung und Fachkräftebindung im Gesundheitswesen — Status Quo. In: Impulse für die Gesundheitsförderung, Jg. 50, H. 86, S. 2–3 Larsen C., Lauxen O. (2015): Fachkräftesicherung und Fachkräftebindung im Gesundheitswesen — Status Quo. In: Impulse für die Gesundheitsförderung, Jg. 50, H. 86, S. 2–3
25.
Zurück zum Zitat Lauxen O., Schwarz L., Adami-Burke J., Hagmann K., Schug E. (2017): Gestaltungskompetenz in Innovationsprozessen in der Pflege. In: Kauffeld S., Frerichs F.: Kompetenzmanagement in kleinen und mittelständischen Unternehmen. Eine Frage der Betriebskultur? S. 89–104. Springer, Berlin Lauxen O., Schwarz L., Adami-Burke J., Hagmann K., Schug E. (2017): Gestaltungskompetenz in Innovationsprozessen in der Pflege. In: Kauffeld S., Frerichs F.: Kompetenzmanagement in kleinen und mittelständischen Unternehmen. Eine Frage der Betriebskultur? S. 89–104. Springer, Berlin
26.
Zurück zum Zitat Lauxen O., Castello M. (2016): Die Arbeitsmarktlage für Altenpflegefachkräfte im zeitlichen Vergleich — Ergebnisse aus dem Hessischen Pflegemonitor. In: Pflegen, H. 1+2, S. 6–10 Lauxen O., Castello M. (2016): Die Arbeitsmarktlage für Altenpflegefachkräfte im zeitlichen Vergleich — Ergebnisse aus dem Hessischen Pflegemonitor. In: Pflegen, H. 1+2, S. 6–10
27.
Zurück zum Zitat Lauxen O., Fiebig M., Dalichau D. (2013): Ausbildungsstättenplan Gesundheitsfachberufe 2013. Teilprojekt des Landesleitprojekts „Fachkräftesicherung in den Gesundheitsfachberufen“. In: Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz (Hrsg.), Mainz: Berichte aus der Pflege Nr. 24 Lauxen O., Fiebig M., Dalichau D. (2013): Ausbildungsstättenplan Gesundheitsfachberufe 2013. Teilprojekt des Landesleitprojekts „Fachkräftesicherung in den Gesundheitsfachberufen“. In: Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz (Hrsg.), Mainz: Berichte aus der Pflege Nr. 24
28.
Zurück zum Zitat Loffing D., Loffing C. (2010): Mitarbeiterbindung ist lernbar. Praxiswissen für Führungskräfte in Gesundheitsfachberufen. Springer, Berlin, HeidelbergCrossRef Loffing D., Loffing C. (2010): Mitarbeiterbindung ist lernbar. Praxiswissen für Führungskräfte in Gesundheitsfachberufen. Springer, Berlin, HeidelbergCrossRef
29.
Zurück zum Zitat Lynn M.R., Morgan J.C., Moore K. (2009): Development and Testing of the Satisfaction in Nursing Scale. In: Nursing Research, Jg. 58, H. 3, S. 166–174CrossRef Lynn M.R., Morgan J.C., Moore K. (2009): Development and Testing of the Satisfaction in Nursing Scale. In: Nursing Research, Jg. 58, H. 3, S. 166–174CrossRef
30.
Zurück zum Zitat Mack C. (2015): Attraktive Beschäftigungsbedingungen in der Pflege in Rheinland-Pfalz. „Fachkräfte- und Qualifizierungsinitiative Gesundheitsfachberufe 2012-2015, Berufsfeld Pflege“.In: Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz (Hrsg.), Mainz: Berichte aus der Pflege Nr. 27 Mack C. (2015): Attraktive Beschäftigungsbedingungen in der Pflege in Rheinland-Pfalz. „Fachkräfte- und Qualifizierungsinitiative Gesundheitsfachberufe 2012-2015, Berufsfeld Pflege“.In: Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz (Hrsg.), Mainz: Berichte aus der Pflege Nr. 27
31.
Zurück zum Zitat Mathieu J. E., Zajac D. M. (1990): A review and meta-analysis of the antecedents, correlates, and consequences of organizational commitment, In: Psychological Bulletin, Jg. 108, H. 2, S. 171–194CrossRef Mathieu J. E., Zajac D. M. (1990): A review and meta-analysis of the antecedents, correlates, and consequences of organizational commitment, In: Psychological Bulletin, Jg. 108, H. 2, S. 171–194CrossRef
32.
Zurück zum Zitat Meyer J.P., Herscovitch L. (2001): Commitment in the workplace: toward a general model. In: Human Resource Management Review, Jg. 11, S. 299–326CrossRef Meyer J.P., Herscovitch L. (2001): Commitment in the workplace: toward a general model. In: Human Resource Management Review, Jg. 11, S. 299–326CrossRef
33.
Zurück zum Zitat Meyer J.P., Allen N.J. (1991): A Three-Component Conceptualization of Organizational Commitment. In: Human Resource Management Review, Jg. 1, H. 1, S. 61–98CrossRef Meyer J.P., Allen N.J. (1991): A Three-Component Conceptualization of Organizational Commitment. In: Human Resource Management Review, Jg. 1, H. 1, S. 61–98CrossRef
34.
Zurück zum Zitat Pilger C., Jahn D. (2013): Gesundheitswesen in Baden-Württemberg. Struktur und Entwicklung der Beschäftigung. In: IAB-Regional Baden-Württemberg 01/2013 Pilger C., Jahn D. (2013): Gesundheitswesen in Baden-Württemberg. Struktur und Entwicklung der Beschäftigung. In: IAB-Regional Baden-Württemberg 01/2013
35.
Zurück zum Zitat Pokorny B. (2004): Altenpflege - die Dienstleistung der Zukunft: Arbeitszufriedenheit als Determinante für Qualität und Attraktivität im Altenpflegebereich anhand des Seniorenwohnheims. Trauner, Linz, Schwertberg Pokorny B. (2004): Altenpflege - die Dienstleistung der Zukunft: Arbeitszufriedenheit als Determinante für Qualität und Attraktivität im Altenpflegebereich anhand des Seniorenwohnheims. Trauner, Linz, Schwertberg
36.
Zurück zum Zitat Schaade P. (2013): Gesundheitswesen in Hessen. Die Beschäftigung boomt. In: IAB-Regional Hessen 01/2013 Schaade P. (2013): Gesundheitswesen in Hessen. Die Beschäftigung boomt. In: IAB-Regional Hessen 01/2013
37.
Zurück zum Zitat Statistisches Bundesamt (2017): Pflegestatistik 2015. Pflege im Rahmen der Pflegeversicherung. Deutschlandergebnisse, Wiesbaden, https://www.destatis.de/DE/Publikationen/Thematisch/Gesundheit/Pflege/PflegeDeutschlandergebnisse5224001159004.pdf?__blob=publicationFile (Zugriff am 03.02.2017) Statistisches Bundesamt (2017): Pflegestatistik 2015. Pflege im Rahmen der Pflegeversicherung. Deutschlandergebnisse, Wiesbaden, https://​www.​destatis.​de/DE/Publikationen/Thematisch/Gesundheit/Pflege/PflegeDeutschlandergebnisse5224001159004.pdf?__blob=publicationFile (Zugriff am 03.02.2017)
38.
Zurück zum Zitat Stemmer R., Mack C., Schimanski-Kahle S. (2017): Fachkräftesicherung in der Pflege in Rheinland-Pfalz. In: Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz (Hrsg.): Berichte aus der Pflege Nr. 32. Mainz Stemmer R., Mack C., Schimanski-Kahle S. (2017): Fachkräftesicherung in der Pflege in Rheinland-Pfalz. In: Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz (Hrsg.): Berichte aus der Pflege Nr. 32. Mainz
39.
Zurück zum Zitat Stordeur S., D’hoore W., van der Heijden B., Di Bisceglie M., Laine M., van der Schoot E. (2005): Führungsqualität, Arbeitszufriedenheit und berufliche Bindung von Pflegekräften. In: Hasselhorn H., Müller B., Tackenberg P., Kümmerling A., Simon M. (Hrsg.): Berufsausstieg bei Pflegepersonal. Arbeitsbedingungen und beabsichtigter Berufsausstieg bei Pflegepersonal in Deutschland und Europa. S. 30–49. Wirtschaftsverlag NW, Dortmund Stordeur S., D’hoore W., van der Heijden B., Di Bisceglie M., Laine M., van der Schoot E. (2005): Führungsqualität, Arbeitszufriedenheit und berufliche Bindung von Pflegekräften. In: Hasselhorn H., Müller B., Tackenberg P., Kümmerling A., Simon M. (Hrsg.): Berufsausstieg bei Pflegepersonal. Arbeitsbedingungen und beabsichtigter Berufsausstieg bei Pflegepersonal in Deutschland und Europa. S. 30–49. Wirtschaftsverlag NW, Dortmund
40.
Zurück zum Zitat Waal O. (2015): Personalbindung im regionalen Cluster: Eine theoretische und empirische Analyse der Embeddedness im regionalen Cluster als Determinante des Commitment und der Bleibeabsicht der Beschäftigten am Beispiel der Weinbauregionen in Deutschland. Peter Lang Waal O. (2015): Personalbindung im regionalen Cluster: Eine theoretische und empirische Analyse der Embeddedness im regionalen Cluster als Determinante des Commitment und der Bleibeabsicht der Beschäftigten am Beispiel der Weinbauregionen in Deutschland. Peter Lang
41.
Zurück zum Zitat Wagner F. (2010): Magnet Hospital Konzept — eine Chance für deutsche Kliniken. Vortrag auf dem Deutschen Krankenhaustag 2010 in Düsseldorf Wagner F. (2010): Magnet Hospital Konzept — eine Chance für deutsche Kliniken. Vortrag auf dem Deutschen Krankenhaustag 2010 in Düsseldorf
42.
Zurück zum Zitat Wiethölter D. (2012): Berufstreue in Gesundheitsberufen in Berlin und Brandenburg. Die Bindung der Ausbildungsabsolventen an den Beruf: Ausgewählte Gesundheitsberufe im Vergleich. In: IAB-Regional Berlin-Brandenburg 03/2012 Wiethölter D. (2012): Berufstreue in Gesundheitsberufen in Berlin und Brandenburg. Die Bindung der Ausbildungsabsolventen an den Beruf: Ausgewählte Gesundheitsberufe im Vergleich. In: IAB-Regional Berlin-Brandenburg 03/2012
Metadaten
Titel
Determinanten der Mitarbeiterbindung in der Pflege
Personal sichern: Wie können Arbeitgeber Einfluss nehmen?
verfasst von
Oliver Lauxen, M.A.
Dr. Christa Larsen
Laura Schwarz, Dipl. Päd., MA.
Prof. Dr. Ulrike Höhmann
Publikationsdatum
01.04.2018
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Pflegezeitschrift / Ausgabe 4/2018
Print ISSN: 0945-1129
Elektronische ISSN: 2520-1816
DOI
https://doi.org/10.1007/s41906-018-0465-1

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2018

Pflegezeitschrift 4/2018 Zur Ausgabe