Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Notfall +  Rettungsmedizin 4/2019

09.08.2018 | Leitthema

Initiales klinisches Management des Brandverletzten

verfasst von: Dr. med. A. Sogorski, Univ. Prof. Dr. med. M. Lehnhardt

Erschienen in: Notfall + Rettungsmedizin | Ausgabe 4/2019

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Das initiale klinische Management schwerbrandverletzter Patienten beginnt mit der Patientenannahme durch das interdisziplinäre Schockraumteam. Vorliegende Begleitverletzungen müssen erkannt und bei vitaler Bedrohung frühzeitig therapiert werden – auch auf Kosten der Behandlung der Brandwunden. Die Therapie ausgedehnter, schwerwiegender oder atypischer Verbrennungen, etwa bei Stromunfällen, sollte in speziellen Brandverletztenzentren mit besonderer Ausstattung erfolgen. Eine möglichst genaue Einschätzung des Verletzungsausmaßes und der Tiefe der Verbrennungen ist von entscheidender Bedeutung für die Behandlungsplanung. Wesentliche Säulen der Therapie sind die Abwendung eines Volumenmangelschocks durch suffizientes Flüssigkeits- und Volumenmanagement, die Infektionsprophylaxe und -kontrolle, die frühzeitige und vollumfängliche Nekrektomie und die Defektdeckung. Die Volumentherapie hat direkt nach Verbrennung den höchsten Stellenwert. Das klinische Zustandsbild wird abhängig vom Verletzungsausmaß maßgeblich durch die Ausbildung der Verbrennungskrankheit bestimmt. Bei ausgedehnten Wundflächen und der Gefahr einer Sepsis als Folge einer Wundinfektion kommt der Infektionskontrolle und -prophylaxe eine entscheidende Bedeutung in der Behandlung zu. Konservative und operative Therapieverfahren ergänzen sich bei Vorliegen heterogener Verbrennungsareale. Die Entscheidung zur operativen Therapie wird anhand der Tiefenausdehnung der Verbrennungen und des Patientenzustands gefällt und umfasst die tangentiale bzw. epifasziale Nekrektomie mit anschließender Hauttransplantation. Zur Abschätzung der Prognose bei schwerbrandverletzten Patienten stehen validierte Scores wie der Abbreviated Burn Severity Index (ABSI) oder auch der modifizierte Baux-Score zur Verfügung.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Klein MB et al (2014) Benchmarking outcomes in the critically injured burn patient. Ann Surg 259(5):833–841 CrossRef Klein MB et al (2014) Benchmarking outcomes in the critically injured burn patient. Ann Surg 259(5):833–841 CrossRef
2.
Zurück zum Zitat Adams HA, Vogt PM (2010) Die notfall- und intensivmedizinische Grundversorgung des Schwerbrandverletzten. Anasth Intensivmed 51:90–112 Adams HA, Vogt PM (2010) Die notfall- und intensivmedizinische Grundversorgung des Schwerbrandverletzten. Anasth Intensivmed 51:90–112
3.
Zurück zum Zitat Vogt P et al (2007) Zentren fur Schwerbrandverletzte in der Bundesrepublik Deutschland-Versorgungsstrukturen und Bedarf. Chirurg 78(12):411 Vogt P et al (2007) Zentren fur Schwerbrandverletzte in der Bundesrepublik Deutschland-Versorgungsstrukturen und Bedarf. Chirurg 78(12):411
4.
Zurück zum Zitat Lönnecker S, Schoder V (2001) Hypothermia in patients with burn injuries: influence of prehospital treatment. Chirurg 72(2):164–167 CrossRef Lönnecker S, Schoder V (2001) Hypothermia in patients with burn injuries: influence of prehospital treatment. Chirurg 72(2):164–167 CrossRef
5.
Zurück zum Zitat Deutsche Gesellschaft für Verbrennungsmedizin (2010) S1-Leitlinie Verbrennungsmedizin / Thermische und chemische Verletzungen Deutsche Gesellschaft für Verbrennungsmedizin (2010) S1-Leitlinie Verbrennungsmedizin / Thermische und chemische Verletzungen
6.
Zurück zum Zitat Daigeler A, Kapalschinski N, Lehnhardt M (2015) Therapie von Brandverletzungen. Chirurg 86(4):389–401 CrossRef Daigeler A, Kapalschinski N, Lehnhardt M (2015) Therapie von Brandverletzungen. Chirurg 86(4):389–401 CrossRef
7.
Zurück zum Zitat Reichert B (2016) Strukturelle Rahmenbedingungen für die Behandlung Schwerbrandverletzter. In: Lehnhardt M, Hartmann B, Reichert B (Hrsg) Verbrennungschirurgie. Springer, Berlin, Heidelberg, S 15–23 CrossRef Reichert B (2016) Strukturelle Rahmenbedingungen für die Behandlung Schwerbrandverletzter. In: Lehnhardt M, Hartmann B, Reichert B (Hrsg) Verbrennungschirurgie. Springer, Berlin, Heidelberg, S 15–23 CrossRef
8.
Zurück zum Zitat Wallace AB (1951) The exposure treatment of burns. Lancet 1(6653):501–504 CrossRef Wallace AB (1951) The exposure treatment of burns. Lancet 1(6653):501–504 CrossRef
9.
Zurück zum Zitat Martin NA, Lundy JB, Rickard RF (2014) Lack of precision of burn surface area calculation by UK Armed Forces medical personnel. Burns 40(2):246–250 CrossRef Martin NA, Lundy JB, Rickard RF (2014) Lack of precision of burn surface area calculation by UK Armed Forces medical personnel. Burns 40(2):246–250 CrossRef
10.
Zurück zum Zitat Parvizi D et al (2016) BurnCase 3D software validation study: burn size measurement accuracy and inter-rater reliability. Burns 42(2):329–335 CrossRef Parvizi D et al (2016) BurnCase 3D software validation study: burn size measurement accuracy and inter-rater reliability. Burns 42(2):329–335 CrossRef
11.
Zurück zum Zitat Rafla K, Tredget EE (2011) Infection control in the burn unit. Burns 37(1):5–15 CrossRef Rafla K, Tredget EE (2011) Infection control in the burn unit. Burns 37(1):5–15 CrossRef
12.
Zurück zum Zitat Horvath EE et al (2007) Fungal wound infection (not colonization) is independently associated with mortality in burn patients. Ann Surg 245(6):978–985 CrossRef Horvath EE et al (2007) Fungal wound infection (not colonization) is independently associated with mortality in burn patients. Ann Surg 245(6):978–985 CrossRef
13.
Zurück zum Zitat Greenhalgh DG (2017) Sepsis in the burn patient: a different problem than sepsis in the general population. Burns Trauma 5:23 CrossRef Greenhalgh DG (2017) Sepsis in the burn patient: a different problem than sepsis in the general population. Burns Trauma 5:23 CrossRef
14.
Zurück zum Zitat Greenhalgh DG et al (2007) American Burn Association consensus conference to define sepsis and infection in burns. J Burn Care Res 28(6):776–790 CrossRef Greenhalgh DG et al (2007) American Burn Association consensus conference to define sepsis and infection in burns. J Burn Care Res 28(6):776–790 CrossRef
15.
Zurück zum Zitat Deutsche Sepsis-Gesellschaft e.V. (DSG), Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) (2010) Leitlinie: Prävention, Diagnose, Therapie und Nachsorge der Sepsis Deutsche Sepsis-Gesellschaft e.V. (DSG), Deutsche Interdisziplinäre Vereinigung für Intensiv- und Notfallmedizin (DIVI) (2010) Leitlinie: Prävention, Diagnose, Therapie und Nachsorge der Sepsis
16.
Zurück zum Zitat Baxter CR (1974) Fluid volume and electrolyte changes of the early postburn period. Clin Plast Surg 1(4):693–703 PubMed Baxter CR (1974) Fluid volume and electrolyte changes of the early postburn period. Clin Plast Surg 1(4):693–703 PubMed
17.
Zurück zum Zitat Adams HA, Vogt PM (2009) Circulation therapy for severe burn injuries. Unfallchirurg 112(5):462–471 CrossRef Adams HA, Vogt PM (2009) Circulation therapy for severe burn injuries. Unfallchirurg 112(5):462–471 CrossRef
18.
Zurück zum Zitat Dembinski R et al (2012) Operative Therapie und Intensivmedizin bei Schwerbrandverletzten – Teil 1: die ersten 24 Stunden. Anästhesiol Intensivmed Notfallmed Schmerzther 47(09):542–554 PubMed Dembinski R et al (2012) Operative Therapie und Intensivmedizin bei Schwerbrandverletzten – Teil 1: die ersten 24 Stunden. Anästhesiol Intensivmed Notfallmed Schmerzther 47(09):542–554 PubMed
19.
Zurück zum Zitat Snell JA et al (2013) Clinical review: the critical care management of the burn patient. Crit Care 17(5):241 CrossRef Snell JA et al (2013) Clinical review: the critical care management of the burn patient. Crit Care 17(5):241 CrossRef
20.
Zurück zum Zitat Grunwald TB, Garner WL (2008) Acute burns. Plast Reconstr Surg 121(5):311–319e CrossRef Grunwald TB, Garner WL (2008) Acute burns. Plast Reconstr Surg 121(5):311–319e CrossRef
21.
Zurück zum Zitat Fakin RM et al (2016) Pathophysiologie der Verbrennungskrankheit. In: Lehnhardt M, Hartmann B, Reichert B (Hrsg) Verbrennungschirurgie. Springer, Berlin, Heidelberg, S 45–52 CrossRef Fakin RM et al (2016) Pathophysiologie der Verbrennungskrankheit. In: Lehnhardt M, Hartmann B, Reichert B (Hrsg) Verbrennungschirurgie. Springer, Berlin, Heidelberg, S 45–52 CrossRef
22.
Zurück zum Zitat Murphey ED, Sherwood ER, Toliver-Kinsky T (2012) The immunological response and strategies for intervention. In: Herdon DN (Hrsg) Total burn care, 4. Aufl., S 265–276 CrossRef Murphey ED, Sherwood ER, Toliver-Kinsky T (2012) The immunological response and strategies for intervention. In: Herdon DN (Hrsg) Total burn care, 4. Aufl., S 265–276 CrossRef
23.
Zurück zum Zitat Williams FN et al (2011) What, how, and how much should patients with burns be fed? Surg Clin North Am 91(3):609–629 CrossRef Williams FN et al (2011) What, how, and how much should patients with burns be fed? Surg Clin North Am 91(3):609–629 CrossRef
24.
Zurück zum Zitat Clark A et al (2017) Nutrition and metabolism in burn patients. Burns Trauma 5:11 CrossRef Clark A et al (2017) Nutrition and metabolism in burn patients. Burns Trauma 5:11 CrossRef
25.
Zurück zum Zitat Janzekovic Z (1970) A new concept in the early excision and immediate grafting of burns. J Trauma 10(12):1103–1108 CrossRef Janzekovic Z (1970) A new concept in the early excision and immediate grafting of burns. J Trauma 10(12):1103–1108 CrossRef
26.
Zurück zum Zitat Rosenberg L et al (2014) A novel rapid and selective enzymatic debridement agent for burn wound management: a multi-center RCT. Burns 40(3):466–474 CrossRef Rosenberg L et al (2014) A novel rapid and selective enzymatic debridement agent for burn wound management: a multi-center RCT. Burns 40(3):466–474 CrossRef
27.
Zurück zum Zitat Tsurumi A et al (2015) Do standard burn mortality formulae work on a population of severely burned children and adults? Burns 41(5):935–945 CrossRef Tsurumi A et al (2015) Do standard burn mortality formulae work on a population of severely burned children and adults? Burns 41(5):935–945 CrossRef
28.
Zurück zum Zitat Singer AJ et al (2010) The association between hypothermia, prehospital cooling, and mortality in burn victims. Acad Emerg Med 17(4):456–459 CrossRef Singer AJ et al (2010) The association between hypothermia, prehospital cooling, and mortality in burn victims. Acad Emerg Med 17(4):456–459 CrossRef
29.
Zurück zum Zitat Tobiasen J, Hiebert JM, Edlich RF (1982) The abbreviated burn severity index. Ann Emerg Med 11(5):260–262 CrossRef Tobiasen J, Hiebert JM, Edlich RF (1982) The abbreviated burn severity index. Ann Emerg Med 11(5):260–262 CrossRef
30.
Zurück zum Zitat Osler T, Glance LG, Hosmer DW (2010) Simplified estimates of the probability of death after burn injuries: extending and updating the baux score. J Trauma 68(3):690–697 CrossRef Osler T, Glance LG, Hosmer DW (2010) Simplified estimates of the probability of death after burn injuries: extending and updating the baux score. J Trauma 68(3):690–697 CrossRef
31.
Zurück zum Zitat Pallua N, Low JFA (2003) Thermische, elektrische und chemische Verletzungen. In: Berger A, Hierner R (Hrsg) Plastische Chirurgie: Band I Grundlagen Prinzipien Techniken. Springer, Berlin, Heidelberg, S 343–403 CrossRef Pallua N, Low JFA (2003) Thermische, elektrische und chemische Verletzungen. In: Berger A, Hierner R (Hrsg) Plastische Chirurgie: Band I Grundlagen Prinzipien Techniken. Springer, Berlin, Heidelberg, S 343–403 CrossRef
32.
Zurück zum Zitat Herndon DN (2012) Total Burn Care. Saunders, Philadelphia Herndon DN (2012) Total Burn Care. Saunders, Philadelphia
33.
Zurück zum Zitat Jeschke MG, Kamolz LP, Sjöberg F, Wolf SE (2012) Handbook of Burns Volume 1: Acute Burn Care. Springer, Heidelberg Jeschke MG, Kamolz LP, Sjöberg F, Wolf SE (2012) Handbook of Burns Volume 1: Acute Burn Care. Springer, Heidelberg
34.
Zurück zum Zitat Lehnhardt M, Hartmann B, Reichert B (2016) Verbrennungschirurgie. Springer, Berlin-Heidelberg CrossRef Lehnhardt M, Hartmann B, Reichert B (2016) Verbrennungschirurgie. Springer, Berlin-Heidelberg CrossRef
35.
Metadaten
Titel
Initiales klinisches Management des Brandverletzten
verfasst von
Dr. med. A. Sogorski
Univ. Prof. Dr. med. M. Lehnhardt
Publikationsdatum
09.08.2018
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Notfall + Rettungsmedizin / Ausgabe 4/2019
Print ISSN: 1434-6222
Elektronische ISSN: 1436-0578
DOI
https://doi.org/10.1007/s10049-018-0494-8