Skip to main content
Erschienen in: Notfall +  Rettungsmedizin 6/2018

13.07.2018 | Konzepte – Stellungnahmen – Leitlinien

Positionspapier zur Ersteinschätzung in integrierten Notfallzentren

verfasst von: M. Pin, C. Dodt, R. Somasundaram, I. Gräff, H. Dormann, M. Dietz-Wittstock, C. E. Wrede, Deutsche Gesellschaft Interdisziplinäre Notfall- und Akutmedizin (DGINA)

Erschienen in: Notfall + Rettungsmedizin | Ausgabe 6/2018

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Die notfallmedizinische Versorgung wird in Deutschland zunehmend in Notfalleinheiten an Krankenhäusern zentralisiert, und dieser Prozess wird durch die Ansiedlung von Bereitschaftspraxen der kassenärztlichen Vereinigungen (KV) an oder in den Krankenhäusern beschleunigt. In diesen Notfallzentren steigen deswegen die Zahlen von Patienten mit geringer Gefährdung als auch von Patienten mit lebensbedrohlichen Notfällen kontinuierlich an. Die Zentralisierung hat aber noch nicht dazu geführt, dass die beiden Sektoren der Notfallversorgung ihre Versorgungsprozesse verlässlich verzahnen und aufeinander abstimmen.
In dieser Situation ist die Patientensicherheit nur gewährleistet, wenn sofort nach Eintreffen in einem Notfallzentrum eine Ersteinschätzung bezüglich der weiteren Behandlungsdringlichkeit erfolgt, die die Weiterversorgung strukturiert. Hierzu stehen im Krankenhaus pflegebasierte, strukturierte und validierte Ersteinschätzungssysteme zur Verfügung, die in diesem Positionspapier von der Deutschen Gesellschaft Interdisziplinäre Notfall- und Akutmedizin (DGINA) zum Einsatz in den Notfallzentren empfohlen werden. Vergleichbare Ersteinschätzungstools existieren für KV-Bereitschaftspraxen nicht, und die Krankenhausersteinschätzung ist auch nicht daraufhin evaluiert, ob sie eine Verweisung von Patienten in eine andere Notfallversorgungseinheit mit anderen Versorgungsprinzipien gefahrlos erlauben. Auf Basis dieser Ausgangslage fordert die DGINA in Bezug auf die Ersteinschätzung die Beachtung folgender 5 Punkte zur Erhaltung der Patientensicherheit in deutschen Notfallzentren.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Canadian Association of Emergency Physicians and National Emergency Nurses Affiliation (2001) Joint Position Statement on emergency department overcrowding. Cjem 3(2):82–88 Canadian Association of Emergency Physicians and National Emergency Nurses Affiliation (2001) Joint Position Statement on emergency department overcrowding. Cjem 3(2):82–88
8.
Zurück zum Zitat Herrmann T, Köster C, Seyderhelm A, Broge B, Szecsenyi J, Willms G (2017) Instrumente und Methoden zur Ersteinschätzung von Notfallpatienten – Bestandsaufnahme und Konzeptentwicklung für die kassenärztliche Notfallversorgung. aQua-Institut für angewandte Qualitätsförderung und Forschung im Gesundheitswesen, Göttingen Herrmann T, Köster C, Seyderhelm A, Broge B, Szecsenyi J, Willms G (2017) Instrumente und Methoden zur Ersteinschätzung von Notfallpatienten – Bestandsaufnahme und Konzeptentwicklung für die kassenärztliche Notfallversorgung. aQua-Institut für angewandte Qualitätsförderung und Forschung im Gesundheitswesen, Göttingen
10.
Zurück zum Zitat Ieraci S, Cunningham P, Talbot-Stern J, Walker S (2000) Emergency medicine and „acute“ general practice. Comparing apples with oranges. Aust Health Rev 23(2):152–161CrossRefPubMed Ieraci S, Cunningham P, Talbot-Stern J, Walker S (2000) Emergency medicine and „acute“ general practice. Comparing apples with oranges. Aust Health Rev 23(2):152–161CrossRefPubMed
11.
16.
Zurück zum Zitat Sprivulis PC, Da Silva JA, Jacobs IG, Frazer AR, Jelinek GA (2006) The association between hospital overcrowding and mortality among patients admitted via Western Australian emergency departments. Med J Aust 184(5):208–212PubMed Sprivulis PC, Da Silva JA, Jacobs IG, Frazer AR, Jelinek GA (2006) The association between hospital overcrowding and mortality among patients admitted via Western Australian emergency departments. Med J Aust 184(5):208–212PubMed
Metadaten
Titel
Positionspapier zur Ersteinschätzung in integrierten Notfallzentren
verfasst von
M. Pin
C. Dodt
R. Somasundaram
I. Gräff
H. Dormann
M. Dietz-Wittstock
C. E. Wrede
Deutsche Gesellschaft Interdisziplinäre Notfall- und Akutmedizin (DGINA)
Publikationsdatum
13.07.2018
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Notfall + Rettungsmedizin / Ausgabe 6/2018
Print ISSN: 1434-6222
Elektronische ISSN: 1436-0578
DOI
https://doi.org/10.1007/s10049-018-0479-7

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2018

Notfall +  Rettungsmedizin 6/2018 Zur Ausgabe

Mitteilungen des DBRD

Mitteilungen des DBRD

Mitteilungen des BV ÄLRD

Mitteilungen des BV ÄLRD