Skip to main content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 1/2023

13.01.2023 | Themenschwerpunkt

Lebenslagen oder Intersektionalität? Gerontologie aus kritisch feministischer Perspektive

verfasst von: Prof.in Dr. Kirsten Aner, Dr. Erna Dosch

Erschienen in: Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie | Ausgabe 1/2023

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Mit dem sozialpolitisch-soziologischen Lebenslagenkonzept werden die Kategorien Alter(n) und Geschlecht als horizontale gesellschaftliche Strukturkategorien betrachtet, die sozial konstruierte Zuweisungskriterien darstellen, und wird die subjektive Wahrnehmung von Lebenslagen auch für besonders benachteiligte Gruppen wie etwa ältere Frauen oder ältere Frauen mit Migrationsgeschichte erfasst. Der Beitrag fragt aus einer kritisch gerontologischen und feministischen Perspektive, ob die in der Geschlechterforschung zunehmend favorisierten Konzepte von Intersektionalität demgegenüber einen Gewinn darstellen.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Amann A (1983) Lebenslage und Sozialarbeit: Elemente zu einer Soziologie von Hilfe und Kontrolle. Duncker und Humblot, Berlin CrossRef Amann A (1983) Lebenslage und Sozialarbeit: Elemente zu einer Soziologie von Hilfe und Kontrolle. Duncker und Humblot, Berlin CrossRef
2.
Zurück zum Zitat Aner K (2005) „Ich will, dass etwas geschieht!“ Wie zivilgesellschaftliches Engagement entsteht – oder auch nicht. edition sigma, Berlin Aner K (2005) „Ich will, dass etwas geschieht!“ Wie zivilgesellschaftliches Engagement entsteht – oder auch nicht. edition sigma, Berlin
3.
Zurück zum Zitat Aner K (2021) Kritisch gerontologische Ansätze im Vergleich. In: Aner K, Schroeter KR (Hrsg) Kritische Gerontologie. Eine Einführung. Kohlhammer, Stuttgart Aner K (2021) Kritisch gerontologische Ansätze im Vergleich. In: Aner K, Schroeter KR (Hrsg) Kritische Gerontologie. Eine Einführung. Kohlhammer, Stuttgart
4.
Zurück zum Zitat Auth D, Brüker D, Discher K, Kaiser P, Leiber S, Leitner S (2020) Sorgende Angehörige: eine intersektionale Analyse. Westfälisches Dampfboot, Münster Auth D, Brüker D, Discher K, Kaiser P, Leiber S, Leitner S (2020) Sorgende Angehörige: eine intersektionale Analyse. Westfälisches Dampfboot, Münster
5.
Zurück zum Zitat Backes GM, Clemens W (1998) Lebensphase Alter: eine Einführung in die sozialwissenschaftliche Alternsforschung. Juventa, Weinheim, München Backes GM, Clemens W (1998) Lebensphase Alter: eine Einführung in die sozialwissenschaftliche Alternsforschung. Juventa, Weinheim, München
6.
Zurück zum Zitat Calasanti T, Slevin KF, King N (2006) Ageism and feminism: from “et cetera” to center. NWSA J 18(1):13–30 CrossRef Calasanti T, Slevin KF, King N (2006) Ageism and feminism: from “et cetera” to center. NWSA J 18(1):13–30 CrossRef
7.
Zurück zum Zitat Chebout L (2011) Wo ist Intersectionality in bundesdeutschen Intersektionalitätsdiskursen?-Exzerpte aus dem Reisetagebuch einer Travelling Theory. In: Smykalla S, Vinz D (Hrsg) Intersektionalität zwischen Gender und Diversity. Theorien, Methoden und Politiken der Chancengleichheit. Westfälisches Dampfboot, Münster, S 46–60 Chebout L (2011) Wo ist Intersectionality in bundesdeutschen Intersektionalitätsdiskursen?-Exzerpte aus dem Reisetagebuch einer Travelling Theory. In: Smykalla S, Vinz D (Hrsg) Intersektionalität zwischen Gender und Diversity. Theorien, Methoden und Politiken der Chancengleichheit. Westfälisches Dampfboot, Münster, S 46–60
9.
Zurück zum Zitat Crenshaw K (1995) Race, reform, and retrenchment: transformation and legitimation in Antidiscrimination law. In: Crenshaw K, Gotanda N, Peller G, Thomas K (Hrsg) Critical race theory. The key writings that formed the movement. New Press, New York, S 103–126 Crenshaw K (1995) Race, reform, and retrenchment: transformation and legitimation in Antidiscrimination law. In: Crenshaw K, Gotanda N, Peller G, Thomas K (Hrsg) Critical race theory. The key writings that formed the movement. New Press, New York, S 103–126
10.
Zurück zum Zitat Crenshaw K (2013) Die Intersektion von „Rasse“ und Geschlecht demarginalisieren: Eine Schwarze feministische Kritik am Antidiskriminierungsrecht, der feministischen Theorie und der antirassistischen Politik. In: Lutz H, Herrera Vivar MT, Supik L (Hrsg) Fokus Intersektionalität. Bewegungen und Verortungen eines vielschichtigen Konzepts, 2. Aufl. Springer VS, Wiesbaden, S 35–58 Crenshaw K (2013) Die Intersektion von „Rasse“ und Geschlecht demarginalisieren: Eine Schwarze feministische Kritik am Antidiskriminierungsrecht, der feministischen Theorie und der antirassistischen Politik. In: Lutz H, Herrera Vivar MT, Supik L (Hrsg) Fokus Intersektionalität. Bewegungen und Verortungen eines vielschichtigen Konzepts, 2. Aufl. Springer VS, Wiesbaden, S 35–58
11.
Zurück zum Zitat Davis K (2013) Intersektionalität als „Buzzword“. Eine wissenschaftssoziologische Perspektive auf die Frage „Was macht eine feministische Theorie erfolgreich?“. In: Lutz H, Herrera Vivar MT, Supik L (Hrsg) Fokus Intersektionalität. Bewegungen und Verortungen eines vielschichtigen Konzepts, 2. Aufl. Springer VS, Wiesbaden, S 59–73 Davis K (2013) Intersektionalität als „Buzzword“. Eine wissenschaftssoziologische Perspektive auf die Frage „Was macht eine feministische Theorie erfolgreich?“. In: Lutz H, Herrera Vivar MT, Supik L (Hrsg) Fokus Intersektionalität. Bewegungen und Verortungen eines vielschichtigen Konzepts, 2. Aufl. Springer VS, Wiesbaden, S 59–73
12.
Zurück zum Zitat Degele N (2019) Intersektionalität: Perspektiven der Geschlechterforschung. In: Kortendiek B, Riegraf B, Sabisch K (Hrsg) Handbuch Interdisziplinäre Geschlechterforschung, Geschlecht und Gesellschaft. Springer VS, Wiesbaden, S 341–348 CrossRef Degele N (2019) Intersektionalität: Perspektiven der Geschlechterforschung. In: Kortendiek B, Riegraf B, Sabisch K (Hrsg) Handbuch Interdisziplinäre Geschlechterforschung, Geschlecht und Gesellschaft. Springer VS, Wiesbaden, S 341–348 CrossRef
13.
Zurück zum Zitat Denninger T (2020) Behinderung und Alter – Betrachtungen aus einer intersektionalen Perspektive. Z Gerontol Geriat 53:211–215 CrossRef Denninger T (2020) Behinderung und Alter – Betrachtungen aus einer intersektionalen Perspektive. Z Gerontol Geriat 53:211–215 CrossRef
14.
Zurück zum Zitat Denninger T, Schütze L (Hrsg) (2017) Alter(n) und Geschlecht: Neuverhandlungen eines sozialen Zusammenhangs. Westfälisches Dampfboot, Münster Denninger T, Schütze L (Hrsg) (2017) Alter(n) und Geschlecht: Neuverhandlungen eines sozialen Zusammenhangs. Westfälisches Dampfboot, Münster
15.
Zurück zum Zitat Dosch E (2021) Feministische und intersektionale Ansätze. In: Aner K, Schroeter KR (Hrsg) Kritische Gerontologie. Eine Einführung. Kohlhammer, Stuttgart, S 92–101 Dosch E (2021) Feministische und intersektionale Ansätze. In: Aner K, Schroeter KR (Hrsg) Kritische Gerontologie. Eine Einführung. Kohlhammer, Stuttgart, S 92–101
16.
Zurück zum Zitat Estes CL (2004) Social security privatization and older women: a feminist political economy perspective. J Aging Stud 1:9–26 CrossRef Estes CL (2004) Social security privatization and older women: a feminist political economy perspective. J Aging Stud 1:9–26 CrossRef
17.
Zurück zum Zitat Gimenez ME (2016) In welche Richtung soll der Marxismus-Feminismus gehen? Zurück zur Klasse und weg von der Trilogie! In: Haug F, May R (Hrsg) Das Argument 314. Wege des Marxismus-Feminismus. 57. Jahrgang (4/5). Argument, Hamburg, S 306–309 Gimenez ME (2016) In welche Richtung soll der Marxismus-Feminismus gehen? Zurück zur Klasse und weg von der Trilogie! In: Haug F, May R (Hrsg) Das Argument 314. Wege des Marxismus-Feminismus. 57. Jahrgang (4/5). Argument, Hamburg, S 306–309
18.
Zurück zum Zitat Kaufmann F‑X (2002) Sozialpolitik und Sozialstaat: Soziologische Analysen. Barbara Budrich, Opladen CrossRef Kaufmann F‑X (2002) Sozialpolitik und Sozialstaat: Soziologische Analysen. Barbara Budrich, Opladen CrossRef
19.
Zurück zum Zitat Klinger C (2003) Ungleichheit in den Verhältnissen von Klasse, Rasse und Geschlecht. In: Knapp G‑A, Wetterer A (Hrsg) Achsen der Differenz. Gesellschaftstheorie und feministische Kritik II. Westfälisches Dampfboot, Münster, S 14–48 Klinger C (2003) Ungleichheit in den Verhältnissen von Klasse, Rasse und Geschlecht. In: Knapp G‑A, Wetterer A (Hrsg) Achsen der Differenz. Gesellschaftstheorie und feministische Kritik II. Westfälisches Dampfboot, Münster, S 14–48
20.
Zurück zum Zitat Knapp G‑A (2005) „intersectionality“ – ein neues Paradigma feministischer Theorie. Zur transatlantischen Reise von „Race“, „Class“ und „Gender“. Fem Stud 1:68–81 Knapp G‑A (2005) „intersectionality“ – ein neues Paradigma feministischer Theorie. Zur transatlantischen Reise von „Race“, „Class“ und „Gender“. Fem Stud 1:68–81
21.
Zurück zum Zitat Kohli M, Künemund H (2000) Die zweite Lebenshälfte: gesellschaftliche Lage und Partizipation im Spiegel des Alters-Survey. Leske + Budrich, Opladen CrossRef Kohli M, Künemund H (2000) Die zweite Lebenshälfte: gesellschaftliche Lage und Partizipation im Spiegel des Alters-Survey. Leske + Budrich, Opladen CrossRef
22.
Zurück zum Zitat Krondorfer B (2016) Das neue Tabu: „Wir sagen“. Partikularismen statt politische Verbindungen. In: Haug F, May R (Hrsg) Das Argument 314. Wege des Marxismus-Feminismus. 57. Jahrgang (4/5). Argument, Hamburg, S 310–315 Krondorfer B (2016) Das neue Tabu: „Wir sagen“. Partikularismen statt politische Verbindungen. In: Haug F, May R (Hrsg) Das Argument 314. Wege des Marxismus-Feminismus. 57. Jahrgang (4/5). Argument, Hamburg, S 310–315
23.
Zurück zum Zitat Lucht K, Steinrücke M (2021) Was macht die Klasse mit dem Geschlecht? Zur kritischen Auseinandersetzung mit Intersektionalismus und Dekonstruktivismus anhand des „Klassengeschlechts“. Z Marx Erneu 126:82–91 Lucht K, Steinrücke M (2021) Was macht die Klasse mit dem Geschlecht? Zur kritischen Auseinandersetzung mit Intersektionalismus und Dekonstruktivismus anhand des „Klassengeschlechts“. Z Marx Erneu 126:82–91
24.
Zurück zum Zitat Marcuse H (1933) Über die philosophischen Grundlagen des wirtschaftswissenschaftlichen Arbeitsbegriffs. In: Marcuse H (Hrsg) Kultur und Gesellschaft, Bd. 2. Suhrkamp, Frankfurt am Main, S 7–48 (1970) Marcuse H (1933) Über die philosophischen Grundlagen des wirtschaftswissenschaftlichen Arbeitsbegriffs. In: Marcuse H (Hrsg) Kultur und Gesellschaft, Bd. 2. Suhrkamp, Frankfurt am Main, S 7–48 (1970)
25.
Zurück zum Zitat Richter AS (2020) Altern aus intersektionaler Perspektive. Z Gerontol Geriat 53(3):205–210 CrossRef Richter AS (2020) Altern aus intersektionaler Perspektive. Z Gerontol Geriat 53(3):205–210 CrossRef
26.
Zurück zum Zitat Schramme S, Schildmann U (2021) Entwicklungsstränge der Intersektionalitätsforschung über Geschlecht und Behinderung: Dialog zwischen zwei Generationen von Forscher*innen. J Netzw Frauen Geschlechterforsch NRW 47:40–44 Schramme S, Schildmann U (2021) Entwicklungsstränge der Intersektionalitätsforschung über Geschlecht und Behinderung: Dialog zwischen zwei Generationen von Forscher*innen. J Netzw Frauen Geschlechterforsch NRW 47:40–44
28.
Zurück zum Zitat Vukoman M, Heming ACh (2021) Political Economy of Aging. In: Aner K, Schroeter KR (Hrsg) Kritische Gerontologie. Eine Einführung. Kohlhammer, Stuttgart, S 35–45 Vukoman M, Heming ACh (2021) Political Economy of Aging. In: Aner K, Schroeter KR (Hrsg) Kritische Gerontologie. Eine Einführung. Kohlhammer, Stuttgart, S 35–45
29.
Zurück zum Zitat Winker G, Degele N (2009) Intersektionalität. Zur Analyse sozialer Ungleichheiten. transcript, Bielefeld CrossRef Winker G, Degele N (2009) Intersektionalität. Zur Analyse sozialer Ungleichheiten. transcript, Bielefeld CrossRef
30.
Zurück zum Zitat Zander M (2017) Was ist problematisch an Intersektionalität? Psychol Gesellschaftskritik 41:47–65 Zander M (2017) Was ist problematisch an Intersektionalität? Psychol Gesellschaftskritik 41:47–65
Metadaten
Titel
Lebenslagen oder Intersektionalität? Gerontologie aus kritisch feministischer Perspektive
verfasst von
Prof.in Dr. Kirsten Aner
Dr. Erna Dosch
Publikationsdatum
13.01.2023
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie / Ausgabe 1/2023
Print ISSN: 0948-6704
Elektronische ISSN: 1435-1269
DOI
https://doi.org/10.1007/s00391-022-02149-w

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2023

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 1/2023 Zur Ausgabe

Mitteilungen des BV Geriatrie

Mitteilungen des BV Geriatrie