Skip to main content
Erschienen in: Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 1/2023

13.10.2022 | Themenschwerpunkt

Förderprogramme im Forschungsfeld Alter und Technik

Diskursanalyse von Ausschreibungen

verfasst von: PD Dr. Helga Pelizäus

Erschienen in: Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie | Ausgabe 1/2023

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Hintergrund

Europaweit hat sich ein Forschungsförderungsfeld zur Entwicklung und zum Einsatz (digitaler) Technologien im Alltag Älterer zur Stärkung ihrer Autonomie und Teilhabe etabliert. In der Forschungspraxis zeigen sich aber Probleme, die teils aus den Förderprogrammen resultieren, so die These.

Ziel der Arbeit

Eine Analyse von Ausschreibungen aus kritisch gerontologischer Perspektive soll mögliche Ursachen aufdecken. Dabei werden die den Ausschreibungen impliziten Vorstellungen vom Alter, von Technologien und von deren Wechselbeziehungen rekonstruiert.

Material und Methode

Exemplarisch werden Ausschreibungen des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (2006–2021) mithilfe einer Diskursanalyse untersucht. Der identifizierte Diskurs wird im Sinne Foucaults als machtvoller Diskurs interpretiert, der Einfluss auf das Forschungsfeld nimmt.

Ergebnisse

Das Alter gilt als defizitär und Ältere als nichttechnikkompetent. Technologien werden große Potenziale zur Lösung mit dem Alter assoziierter Probleme auf individueller, institutioneller und gesellschaftlicher Ebene zugeschrieben. Dass der Diskurs seine Wirkung in der Forschungspraxis entfaltet, wird durch seine Kontextualisierung erklärt.

Diskussion

Der starke Fokus auf Technologien bedingt, dass die Probleme Älterer, die nicht mithilfe von Technologien zu lösen sind, vernachlässigt werden. Er führt zu Machtungleichheiten in Projekten ebenso wie dazu, dass weniger Bedarfe als Innovationen die Entwicklung leiten. Auch das defizitäre Altersbild fließt in die Forschungspraxis ein und bestimmt das Produktdesign mit.

Fazit

Mit einem kritisch kulturgerontologischen Blick auf die Forschungsförderung können implizite Probleme, die der Bearbeitung bedürfen, sichtbar gemacht werden.
Anhänge
Nur mit Berechtigung zugänglich
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Birken T, Pelizäus-Hoffmeister H, Schweiger P (2016) Technische Assistenzsysteme und ihre Konkurrenten: Zur Bedeutung von Praktiken der Alltagsbewältigung für die Technikentwicklung. VDE Verlag, Berlin Birken T, Pelizäus-Hoffmeister H, Schweiger P (2016) Technische Assistenzsysteme und ihre Konkurrenten: Zur Bedeutung von Praktiken der Alltagsbewältigung für die Technikentwicklung. VDE Verlag, Berlin
17.
Zurück zum Zitat Endter C (2020) Assistiert Altern. Die Entwicklung digitaler Technologien für und mit älteren Menschen. Springer VS, Wiesbaden Endter C (2020) Assistiert Altern. Die Entwicklung digitaler Technologien für und mit älteren Menschen. Springer VS, Wiesbaden
18.
Zurück zum Zitat Endter C (2021) Die Ko-Konstitution von Alter(n) in der Entwicklung eines intelligenten Erinnerungsportals für ältere Nutzerinnen und Nutzer. In: Kolland F, Gallistl V, Parisot V (Hrsg) Kulturgerontologie. Konstellationen, Relationen und Distinktionen. Springer VS, Wiesbaden, S 237–259CrossRef Endter C (2021) Die Ko-Konstitution von Alter(n) in der Entwicklung eines intelligenten Erinnerungsportals für ältere Nutzerinnen und Nutzer. In: Kolland F, Gallistl V, Parisot V (Hrsg) Kulturgerontologie. Konstellationen, Relationen und Distinktionen. Springer VS, Wiesbaden, S 237–259CrossRef
19.
Zurück zum Zitat Foucault M (1974) Die Ordnung des Diskurses. Hanser, München Foucault M (1974) Die Ordnung des Diskurses. Hanser, München
20.
Zurück zum Zitat Katz S (2021) Afterword. Why socio-gerontechnology today. In: Peine A, Marshall BL, Martin W, Neven L (Hrsg) Socio-Gerontechnology, interdisciplinary critical studies of ageing and technology. Routledge, London, S 248–255CrossRef Katz S (2021) Afterword. Why socio-gerontechnology today. In: Peine A, Marshall BL, Martin W, Neven L (Hrsg) Socio-Gerontechnology, interdisciplinary critical studies of ageing and technology. Routledge, London, S 248–255CrossRef
21.
Zurück zum Zitat Keller R (2004) Diskursforschung. Eine Einführung für SozialwissenschaftlerInnen. Leske + Budrich, Opladen Keller R (2004) Diskursforschung. Eine Einführung für SozialwissenschaftlerInnen. Leske + Budrich, Opladen
23.
Zurück zum Zitat Lessenich S (2008) Produktives Altern. Auf dem Weg zum Arbeitskraftunternehmer? In: Füllsack M (Hrsg) Verwerfungen moderner Arbeit. Zum Formwandel des Produktiven. transcript, Bielefeld, S 45–64CrossRef Lessenich S (2008) Produktives Altern. Auf dem Weg zum Arbeitskraftunternehmer? In: Füllsack M (Hrsg) Verwerfungen moderner Arbeit. Zum Formwandel des Produktiven. transcript, Bielefeld, S 45–64CrossRef
26.
Zurück zum Zitat Schimank U (2021) Universitäten und Gesellschaft im Wandel. Folgen für die Wissenschaftsfreiheit? APuZ Wissenschaftsfreiheit 46/2021:42–47 Schimank U (2021) Universitäten und Gesellschaft im Wandel. Folgen für die Wissenschaftsfreiheit? APuZ Wissenschaftsfreiheit 46/2021:42–47
27.
Zurück zum Zitat Schroeter KR, Rüssler H (2021) Foucauldian gerontology. In: Aner K, Schroeter KR (Hrsg) Kritische Gerontologie. Eine Einführung. Kohlhammer, Stuttgart, S 102–112 Schroeter KR, Rüssler H (2021) Foucauldian gerontology. In: Aner K, Schroeter KR (Hrsg) Kritische Gerontologie. Eine Einführung. Kohlhammer, Stuttgart, S 102–112
Metadaten
Titel
Förderprogramme im Forschungsfeld Alter und Technik
Diskursanalyse von Ausschreibungen
verfasst von
PD Dr. Helga Pelizäus
Publikationsdatum
13.10.2022
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie / Ausgabe 1/2023
Print ISSN: 0948-6704
Elektronische ISSN: 1435-1269
DOI
https://doi.org/10.1007/s00391-022-02122-7

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2023

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 1/2023 Zur Ausgabe

Mitteilungen der DGGG

Mitteilungen der DGGG