Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

29.11.2021 | Übersichten

Vier Typen von alten Patienten in der Notaufnahme

Eine altersmedizinische, qualitative und ökonomische Betrachtung

Zeitschrift:
Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie
Autoren:
W. Weinrebe, K. Kapteina, R. Müller, E. Johannsdottir, M. Karaman
Wichtige Hinweise
QR-Code scannen & Beitrag online lesen

Zusammenfassung

Hintergrund

Fehlende klinische Steuerung von alten Patienten in der Notaufnahme.

Fragestellung

Wie können alte Patienten in der Notaufnahme effektiver, medizinischer und ökonomischer gesteuert werden?

Methode

Bewertung der gegenwärtigen Selektionen und Screeningmethoden und der Empfehlungen für alte Patienten in der Notaufnahme. Es werden die akutstationäre Behandlungsbedürftigkeit, das Vorhandensein von Funktionsstörungen in mindestens 2 Kerngebieten und die Bewertung von Vorversorgungsbedarfen geprüft.

Ergebnis

Die Identifikation von alten Patienten in der Notaufnahme als „geriatrischer Patient“ allein zeigt kein Steuerungspotenzial. Die Kombination der 3 Prüfkriterien akutstationäre Behandlungsbedürftigkeit, das Vorhandensein von Funktionsstörungen in mindestens 2 Kerngebieten und die Bewertung von Vorversorgungsbedarfen erzeugt 4 altersmedizinische Patiententypen, die interessante Steuerungsmöglichkeiten aufweisen: den internistisch-traumatologischen, den akut-geriatrischen, den rehabilitativ-geriatrischen und den ambulanten Patienten.

Diskussion

Neben der Identifikation von geriatrischen Patienten muss ein Screening die akutstationäre Behandlungsbedürftigkeit, Bewertung von Funktionsstörungen und die Analyse von Vorversorgungsbedarfen abprüfen, um Typen von alten Patienten und deren Steuerbarkeit zu definieren.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie

Print-Titel

• Themenbezogene Hefte behandeln Fragen der Gerontologie, der Biologie und Grundlagenforschung des Alterns und der geriatrischen Forschung

• Erweitert mit Beiträgen zu Therapie, Psychologie und Soziologie sowie der praktischen Altenpflege.  

• Hot topics von Experten knapp, aussagekräftig und provokativ kommentiert

Literatur
Über diesen Artikel