Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

02.06.2017 | Teamwork + Education | Ausgabe 4/2018 Open Access

Notfall +  Rettungsmedizin 4/2018

Schaumschlägerei oder Qualitätsfortbildung?

Gedanken zu FOAM

Zeitschrift:
Notfall + Rettungsmedizin > Ausgabe 4/2018
Autoren:
Dr. Ph. Zoidl, F. Sacherer, S. Heschl, K. Steiner, P. Zajic, G. Prause

Zusammenfassung

FOAM steht für Free Open Access Medical Education und stellt eine neue Möglichkeit zur Fortbildung in der Notfallmedizin dar. Online können unabhängig von Zeit und Ort gratis Artikel, Blogbeiträge, Podcasts oder Videos zur Weiterbildung genutzt werden. Neben vielen Vorteilen wie eben der ubiquitären Verfügbarkeit, einer attraktiven Aufbereitung und der Möglichkeit für die Leser, mitzudiskutieren, müssen manche Aspekte von FOAM auch kritisch betrachtet werden. Dazu zählen unter anderem noch eine fehlende Konstanz wie bei klassischen Journals, aber auch die fehlende professionelle Peer-Review oder Qualitätskontrolle. Dieser Beitrag soll die Vor- und Nachteile von FOAM genauer beleuchten und zeigen, wie Leser diese neue Wissensressource nutzen und deren Qualität beurteilen können.
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2018

Notfall +  Rettungsmedizin 4/2018 Zur Ausgabe

Mitteilungen des DBRD

Mitteilungen des DBRD

Notfall aktuell - Für Sie gelesen

OBSERvE-Studie