Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Notfall +  Rettungsmedizin 4/2018

22.05.2018 | Teamwork + Education

Intranasale Medikamentenapplikation im Notfall

Einfach, praktisch

verfasst von: M. Fandler, P. Gotthardt

Erschienen in: Notfall + Rettungsmedizin | Ausgabe 4/2018

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Die intranasale Medikamentenapplikation stellt heute ein Standardverfahren in der Notfallmedizin dar. Aufgrund der geringen Invasivität, der unkomplizierten Handhabung und schnellen Bioverfügbarkeit gewinnt die intranasale Applikation insbesondere seit Einführung des „Mucosal Atomisation Device“ (MAD, „Zerstäuber“) immer weiter an Bedeutung. …
Literatur
6.
Zurück zum Zitat Laubenthal H (2007) S3 Leitlinie Behandlung akuter perioperativer und posttraumatischer Schmerzen Laubenthal H (2007) S3 Leitlinie Behandlung akuter perioperativer und posttraumatischer Schmerzen
Metadaten
Titel
Intranasale Medikamentenapplikation im Notfall
Einfach, praktisch
verfasst von
M. Fandler
P. Gotthardt
Publikationsdatum
22.05.2018
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Notfall + Rettungsmedizin / Ausgabe 4/2018
Print ISSN: 1434-6222
Elektronische ISSN: 1436-0578
DOI
https://doi.org/10.1007/s10049-018-0453-4

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2018

Notfall +  Rettungsmedizin 4/2018 Zur Ausgabe

Notfall aktuell - Für Sie gelesen

OBSERvE-Studie