Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: ProCare 8/2013

01.10.2013 | Originalarbeit

Prozessanalyse in einer zentralen OP-Abteilung am Beispiel der chirurgischen OP eines Klinikums der Regelversorgung

verfasst von: B.Sc. Pflegemanagement Carolin Jacob, Jörg Klewer

Erschienen in: ProCare | Ausgabe 8/2013

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Einführung/Zielsetzung

Aufgrund des Kostendrucks im Krankenhaussektor gewinnt die Optimierung von Versorgungsprozessen, insbesondere in hochkostenintensiven Bereichen wie der OP-Abteilung, an Bedeutung. Ziel der vorliegenden Untersuchung war deshalb, potenzielle Schwachstellen im Ablauf der perioperativen Patientenversorgung einer zentralen OP-Abteilung zu identifizieren.

Methodik

In einer 3-wöchigen prospektiven Untersuchung wurden neben operativen Prozesszeiten, Verzögerungsgründen und Wartezeiten auch die OP-Planungen und relevante Leistungskennzahlen in einem Klinikum der Regelversorgung analysiert. Die Dokumentation erfolgte mittels standardisiertem Beobachtungsbogen in 2 ausgewählten OP der Kliniken für Allgemein- und Unfallchirurgie. Ergänzend wurden 4 Experteninterviews mit Vertretern der beteiligten Berufsgruppen des OP geführt.

Ergebnisse

Es wurden insgesamt 94 operative Eingriffe betrachtet. Mit 28,5?% bzw. 27,3?% traten die meisten zeitlichen Defizite in den Intervallen vom Beginn bis Ende der Anästhesieeinleitung und vom Beginn der operativen Maßnahmen bis zum Schnitt auf. Eine nichtbeendete OP-Vorbereitung konnte insgesamt in 19 Fällen als Auslöser für Verzögerungen erfasst werden. Ebenfalls organisatorisch bedingt war die in 14 Fällen registrierte Verspätung des Operateurs. Die Analyse der Kennzahlen wies eine mittlere OP-Auslastung von 40,87 bzw. 48,59?% auf. Bei 48 Operationen fehlten auf dem OP-Plan zeitliche Vorgaben für die Operationsdauer.

Diskussion

Die Analyse des perioperativen Prozessgeschehens ermöglichte die Identifizierung von vermeidbaren Verzögerungsmomenten, die überwiegend auf organisatorische Probleme zurückzuführen waren. Daraus resultiert die Notwendigkeit der Optimierung des OP-Managements, wobei vorrangig ärztliche Abläufe betroffen wären.
Literatur
1.
Zurück zum Zitat Atteslander P. Methoden der empirischen Sozialforschung. 12. Aufl. Berlin: Schmidt; 2008. Atteslander P. Methoden der empirischen Sozialforschung. 12. Aufl. Berlin: Schmidt; 2008.
2.
Zurück zum Zitat Bauer M, Hanß R, Schleppers A, Steinfath M, Tonner PH, Martin J. Prozessoptimierung im „kranken Haus“. Anaesthesist. 2004;53:414–26. PubMedCrossRef Bauer M, Hanß R, Schleppers A, Steinfath M, Tonner PH, Martin J. Prozessoptimierung im „kranken Haus“. Anaesthesist. 2004;53:414–26. PubMedCrossRef
3.
Zurück zum Zitat Bauer M, Hinz JK. Göttinger Leitfaden für OP-Manager. Anaesthesist. 2010;59:69–79. Bauer M, Hinz JK. Göttinger Leitfaden für OP-Manager. Anaesthesist. 2010;59:69–79.
4.
Zurück zum Zitat Bender H, Denz C, Baumgart A. Perioperative Organisation — Optimierung der Abläufe. In: Ansorg J, Diemer M, Schleppers A, Heberer J, von Eiff W, Herausgeber. OP-Management. Berlin: Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft; 2006. S. 352–419. Bender H, Denz C, Baumgart A. Perioperative Organisation — Optimierung der Abläufe. In: Ansorg J, Diemer M, Schleppers A, Heberer J, von Eiff W, Herausgeber. OP-Management. Berlin: Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft; 2006. S. 352–419.
5.
Zurück zum Zitat Bender H, Waschke K, Schleppers A. Tischlein wechsle dich: Sind Wechselzeiten ein Maß für ein effektives OP-Management? Anaesth Intensivmed. 2004;45:529–35. Bender H, Waschke K, Schleppers A. Tischlein wechsle dich: Sind Wechselzeiten ein Maß für ein effektives OP-Management? Anaesth Intensivmed. 2004;45:529–35.
6.
Zurück zum Zitat Bortz J, Döring N. Forschungsmethoden und Evaluation für Human- und Sozialwissenschaftler. 4. Aufl. Berlin: Springer; 2006. CrossRef Bortz J, Döring N. Forschungsmethoden und Evaluation für Human- und Sozialwissenschaftler. 4. Aufl. Berlin: Springer; 2006. CrossRef
7.
Zurück zum Zitat Denz C, Zöller A, Baumgart A, Paulussen T, Schleppers A, Badreddin E, Heinzl A, Bender H-J. Wirksamkeit, Schwachstellenanalyse und Verbesserungspotenziale des OP-Managements im Krankenhaus. Anaesth Intensivmed. 2007;48:580–90. Denz C, Zöller A, Baumgart A, Paulussen T, Schleppers A, Badreddin E, Heinzl A, Bender H-J. Wirksamkeit, Schwachstellenanalyse und Verbesserungspotenziale des OP-Managements im Krankenhaus. Anaesth Intensivmed. 2007;48:580–90.
8.
Zurück zum Zitat Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin, Berufsverband Deutscher Anästhesisten, Berufsverband der Deutschen Chirurgen, Verband für OP-Management. Glossar perioperativer Prozesszeiten und Kennzahlen: Gemeinsame Empfehlung der Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin, des Berufsverbandes Deutscher Anästhesisten, des Berufsverbandes der Deutschen Chirurgen und des Verbandes für OP-Management. Anaesth Intensivmed. 2008;49:93–105. Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin, Berufsverband Deutscher Anästhesisten, Berufsverband der Deutschen Chirurgen, Verband für OP-Management. Glossar perioperativer Prozesszeiten und Kennzahlen: Gemeinsame Empfehlung der Deutsche Gesellschaft für Anästhesiologie und Intensivmedizin, des Berufsverbandes Deutscher Anästhesisten, des Berufsverbandes der Deutschen Chirurgen und des Verbandes für OP-Management. Anaesth Intensivmed. 2008;49:93–105.
9.
Zurück zum Zitat Ernst C, Szczesny A, Schmid S, Siegmund F. Starke Verkürzung der Wechselzeiten muss teuer erkauft werden — Ergebnisse aktueller Studien zur OP-Effizienz. Krankenhaushyg Infektionsverhut 2008;30:116–21. CrossRef Ernst C, Szczesny A, Schmid S, Siegmund F. Starke Verkürzung der Wechselzeiten muss teuer erkauft werden — Ergebnisse aktueller Studien zur OP-Effizienz. Krankenhaushyg Infektionsverhut 2008;30:116–21. CrossRef
10.
Zurück zum Zitat Fischer K, Endrich B, Schleppers A. Datenanforderungen auf dem Personalsektor zur Abbildung von Prozessen im OP und zur Kalkulation der DRGs. Stellungnahme des Berufsverbandes der Deutschen Chirurgen und des Berufsverbandes Deutscher Anästhesisten. Anaesth Intensivmed. 2002;43:457–61. Fischer K, Endrich B, Schleppers A. Datenanforderungen auf dem Personalsektor zur Abbildung von Prozessen im OP und zur Kalkulation der DRGs. Stellungnahme des Berufsverbandes der Deutschen Chirurgen und des Berufsverbandes Deutscher Anästhesisten. Anaesth Intensivmed. 2002;43:457–61.
11.
Zurück zum Zitat Geldner G, Eberhart L, Trunk S, Dahmen K, Reissman T, Weiler T, Bach A. Effizientes OP-Management: Vorschläge zur Optimierung von Prozessabläufen als Grundlage für die Erstellung eines OP-Statuts. Anaesthesist. 2002;51:760–7. PubMedCrossRef Geldner G, Eberhart L, Trunk S, Dahmen K, Reissman T, Weiler T, Bach A. Effizientes OP-Management: Vorschläge zur Optimierung von Prozessabläufen als Grundlage für die Erstellung eines OP-Statuts. Anaesthesist. 2002;51:760–7. PubMedCrossRef
12.
Zurück zum Zitat Grote R, Perschmann S, Walleneit A, Sedlacek B, Leuchtmann D, Menzel M. OP-Management: Vom „Nutzungsgrad-Schnitt-Naht-Zeit“ zur OP-Tisch-Verteilung: Kostensenkung ohne Leistungsminderung im OP-Bereich mit einer neuen Kennzahl. Anaesthesist. 2008;57:882–92. PubMedCrossRef Grote R, Perschmann S, Walleneit A, Sedlacek B, Leuchtmann D, Menzel M. OP-Management: Vom „Nutzungsgrad-Schnitt-Naht-Zeit“ zur OP-Tisch-Verteilung: Kostensenkung ohne Leistungsminderung im OP-Bereich mit einer neuen Kennzahl. Anaesthesist. 2008;57:882–92. PubMedCrossRef
13.
Zurück zum Zitat Grote R, Sydow K, Walleneit A, Leuchtmann D, Menzel M. Die Qualität der OP-Planung: Vermeidung von Unter- oder Überauslastung des OP-Bereichs. Anaesthesist. 2010;59:549–54. PubMedCrossRef Grote R, Sydow K, Walleneit A, Leuchtmann D, Menzel M. Die Qualität der OP-Planung: Vermeidung von Unter- oder Überauslastung des OP-Bereichs. Anaesthesist. 2010;59:549–54. PubMedCrossRef
14.
Zurück zum Zitat Holtel M, Hessel M. OP-Management im Krankenhaus der Grundversorgung: Erfahrungsbericht aus dem Franz-Hospital Dülmen. Anaesth Intensivmed. 2007;48:462–9. Holtel M, Hessel M. OP-Management im Krankenhaus der Grundversorgung: Erfahrungsbericht aus dem Franz-Hospital Dülmen. Anaesth Intensivmed. 2007;48:462–9.
15.
Zurück zum Zitat Krieg H, Schröder T, Große J, Hensel M, Volk T, von Heymann C, Bauer K, Bock R, Spies C. Zentrale Einleitung: Personalneutrale Reduktion der Wechselzeiten. Anaesthesist. 2007;56:812–9. PubMedCrossRef Krieg H, Schröder T, Große J, Hensel M, Volk T, von Heymann C, Bauer K, Bock R, Spies C. Zentrale Einleitung: Personalneutrale Reduktion der Wechselzeiten. Anaesthesist. 2007;56:812–9. PubMedCrossRef
16.
Zurück zum Zitat Ludes M. Grundlagen der OP-Planung. In: Ansorg J, Diemer M, Schleppers A, Heberer J, von Eiff W, Herausgeber. OP-Management. Berlin: Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft; 2006. S. 476–8. Ludes M. Grundlagen der OP-Planung. In: Ansorg J, Diemer M, Schleppers A, Heberer J, von Eiff W, Herausgeber. OP-Management. Berlin: Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft; 2006. S. 476–8.
17.
Zurück zum Zitat Lüngen M, Lauterbach KW. DRG in deutschen Krankenhäusern. Stuttgart: Schattauer; 2003. Lüngen M, Lauterbach KW. DRG in deutschen Krankenhäusern. Stuttgart: Schattauer; 2003.
18.
Zurück zum Zitat Microsoft. Microsoft Excel. Redmond, WA; USA: Microsoft Corporation, 2007. Microsoft. Microsoft Excel. Redmond, WA; USA: Microsoft Corporation, 2007.
19.
Zurück zum Zitat Schmitz D, Baumgart A, Zöller A, Schleppers A, Bender H, Denz C. Die grafische Wechselprozessanalyse als Instrument zum internen und externen Prozessbenchmarking im OP-Management. Anaesth Intensivmed. 2009;50:20–8. Schmitz D, Baumgart A, Zöller A, Schleppers A, Bender H, Denz C. Die grafische Wechselprozessanalyse als Instrument zum internen und externen Prozessbenchmarking im OP-Management. Anaesth Intensivmed. 2009;50:20–8.
20.
Zurück zum Zitat Schnell R, Hill PB, Esser E. Methoden der empirischen Sozialforschung. 7. Aufl. München: Oldenbourg; 2005. Schnell R, Hill PB, Esser E. Methoden der empirischen Sozialforschung. 7. Aufl. München: Oldenbourg; 2005.
21.
Zurück zum Zitat Schüpfer G. Unternehmen Krankenhaus: Die Anforderungen an den OP-Manager. In: Ansorg J, Diemer M, Schleppers A, Heberer J, von Eiff W, Herausgeber. OP-Management. Berlin: Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft. 2006. S. 4–17. Schüpfer G. Unternehmen Krankenhaus: Die Anforderungen an den OP-Manager. In: Ansorg J, Diemer M, Schleppers A, Heberer J, von Eiff W, Herausgeber. OP-Management. Berlin: Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft. 2006. S. 4–17.
22.
Zurück zum Zitat Schuster M, Wicha L, Fiege M. Kennzahlen der OP-Effizienz: Mythos und Evidenz der Steuerungskennzahlen im OP-Management. Anaesthesist. 2007;56:259–71. PubMedCrossRef Schuster M, Wicha L, Fiege M. Kennzahlen der OP-Effizienz: Mythos und Evidenz der Steuerungskennzahlen im OP-Management. Anaesthesist. 2007;56:259–71. PubMedCrossRef
23.
Zurück zum Zitat Schuster M, Wicha L, Fiege M, Goetz A. Auslastung und Wechselzeit als Kennzahlen der OP-Effizienz. Anaesthesist. 2007;56:1058–66. Schuster M, Wicha L, Fiege M, Goetz A. Auslastung und Wechselzeit als Kennzahlen der OP-Effizienz. Anaesthesist. 2007;56:1058–66.
24.
Zurück zum Zitat SPSS Inc. IBM SPSS Statistics. Armonk, NY; USA: IBM Corporation, 2011. SPSS Inc. IBM SPSS Statistics. Armonk, NY; USA: IBM Corporation, 2011.
25.
Zurück zum Zitat Unger J, Schuster M, Bauer K, Krieg H, Müller R, Spies C. Zeitverzögerungen beim morgendlichen OP-Beginn. Anaesthesist. 2009;58:293–300. PubMedCrossRef Unger J, Schuster M, Bauer K, Krieg H, Müller R, Spies C. Zeitverzögerungen beim morgendlichen OP-Beginn. Anaesthesist. 2009;58:293–300. PubMedCrossRef
26.
Zurück zum Zitat Vogler M. OP-Bereich im Fokus. Projekt der multiprofessionellen Zusammenarbeit erfolgreich in Helfenstein Klinik umgesetzt. Rotkreuzschwester. 2011;5:12–3. Vogler M. OP-Bereich im Fokus. Projekt der multiprofessionellen Zusammenarbeit erfolgreich in Helfenstein Klinik umgesetzt. Rotkreuzschwester. 2011;5:12–3.
27.
Zurück zum Zitat Volk T, Mieth T, Hensel M, Müller R, Spies C. Standards schaffen. In: Ansorg J, Diemer M, Schleppers A, Heberer J, von Eiff W, Herausgeber. OP-Management. Berlin: Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft; 2006. S. 340–51. Volk T, Mieth T, Hensel M, Müller R, Spies C. Standards schaffen. In: Ansorg J, Diemer M, Schleppers A, Heberer J, von Eiff W, Herausgeber. OP-Management. Berlin: Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft; 2006. S. 340–51.
28.
Zurück zum Zitat Walther M, Lenhardt F, Metz C, Rzepecki A, Petzold Y, Mayer B. Möglichkeiten der Ablaufoptimierung in orthopädischen Operationssälen. Orthopade. 2007;36:523–8. PubMedCrossRef Walther M, Lenhardt F, Metz C, Rzepecki A, Petzold Y, Mayer B. Möglichkeiten der Ablaufoptimierung in orthopädischen Operationssälen. Orthopade. 2007;36:523–8. PubMedCrossRef
29.
Zurück zum Zitat Welk I. Implementierung des OP-Managements. In: Welk I, Bauer M, Herausgeber. OP-Management: praktisch und effizient. Berlin: Springer; 2006. S. 139–48. CrossRef Welk I. Implementierung des OP-Managements. In: Welk I, Bauer M, Herausgeber. OP-Management: praktisch und effizient. Berlin: Springer; 2006. S. 139–48. CrossRef
30.
Zurück zum Zitat Welker A, Baumgart A, Martin J, Geldner G, Iber T, Schüpfer G, Steinmeyer-Bauer K, Bender H-J, Schleppers A. Analyse des OP-Managements und der intra- und perioperativen Kennzahlen in deutschen Krankenhäusern: Vergleich der Bezugsjahre 2000, 2005 und 2007. Anaesth Intensivmed. 2010;51:32–7. Welker A, Baumgart A, Martin J, Geldner G, Iber T, Schüpfer G, Steinmeyer-Bauer K, Bender H-J, Schleppers A. Analyse des OP-Managements und der intra- und perioperativen Kennzahlen in deutschen Krankenhäusern: Vergleich der Bezugsjahre 2000, 2005 und 2007. Anaesth Intensivmed. 2010;51:32–7.
31.
Zurück zum Zitat Welker A, Wolcke B, Schleppers A, Schmeck SB, Focke U, Gervais H. Ablauforganisation im Operationssaal: Analyse der Optimierungspotenziale an einem Universitätsklinikum. Anaesthesist. 2010;59:904–13. PubMedCrossRef Welker A, Wolcke B, Schleppers A, Schmeck SB, Focke U, Gervais H. Ablauforganisation im Operationssaal: Analyse der Optimierungspotenziale an einem Universitätsklinikum. Anaesthesist. 2010;59:904–13. PubMedCrossRef
32.
Zurück zum Zitat Wienströer R. Anforderungen an die OP-Planung. In: Ansorg J, Diemer M, Schleppers A, Heberer J, von Eiff W, Herausgeber. OP-Management. Berlin: Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft; 2006. S. 319–27. Wienströer R. Anforderungen an die OP-Planung. In: Ansorg J, Diemer M, Schleppers A, Heberer J, von Eiff W, Herausgeber. OP-Management. Berlin: Medizinisch Wissenschaftliche Verlagsgesellschaft; 2006. S. 319–27.
Metadaten
Titel
Prozessanalyse in einer zentralen OP-Abteilung am Beispiel der chirurgischen OP eines Klinikums der Regelversorgung
verfasst von
B.Sc. Pflegemanagement Carolin Jacob
Jörg Klewer
Publikationsdatum
01.10.2013
Verlag
Springer-Verlag
Erschienen in
ProCare / Ausgabe 8/2013
Print ISSN: 0949-7323
Elektronische ISSN: 1613-7574
DOI
https://doi.org/10.1007/s00735-013-0152-9

Weitere Artikel der Ausgabe 8/2013

ProCare 8/2013 Zur Ausgabe

Editorial

Empörung

Pflegebildung

Pflegebildung