Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

09.10.2017 | Themenschwerpunkt | Ausgabe 8/2017

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 8/2017

Diabetes mellitus

Zeitschrift:
Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie > Ausgabe 8/2017
Autor:
PD Dr. Dr. Andrej Zeyfang

Zusammenfassung

Diabetes mellitus gehört zu den häufigsten Alterserkrankungen; knapp ein Viertel der 70- bis 80-Jährigen leidet darunter. Die Behandlung des alten Menschen mit Diabetes mellitus zielt in erster Linie auf die Verbesserung des Befindens, Erhöhung der Lebensqualität und Verlängerung der behinderungsfreien Lebenszeit sowie Vermeidung von Folgeerkrankungen mit Auswirkung auf die Lebensqualität wie Schlaganfall oder Beinamputation hin. Im höheren Lebensalter verändern sich Vorgaben zum Screening und zu den Therapiezielen; die Diagnosekriterien bleiben gleich. Das Wissen um die Wechselwirkungen zwischen geriatrischen Syndromen und Diabetes ist aus der Perspektive der Geriatrie wichtig. Besonders die höhere Prävalenz von Demenz bei Diabetes und die dann resultierende Kombination von Demenz und Diabetes sind in den letzten Jahren in den Fokus der Forschung geraten.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie

Print-Titel

• Themenbezogene Hefte behandeln Fragen der Gerontologie, der Biologie und Grundlagenforschung des Alterns und der geriatrischen Forschung

• Erweitert mit Beiträgen zu Therapie, Psychologie und Soziologie sowie der praktischen Altenpflege.  

• Hot topics von Experten knapp, aussagekräftig und provokativ kommentiert

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 8/2017

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 8/2017 Zur Ausgabe

Themenschwerpunkt

Harninkontinenz 2017

Mitteilungen der ÖGGG

Mitteilungen der ÖGGG