Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

21.09.2017 | Schmerztherapie | Themenschwerpunkt | Ausgabe 8/2017

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 8/2017

Stand und Perspektiven zu Schmerzen und Schmerztherapie im Alter

Plädoyer für die bessere Versorgung geriatrischer Schmerzpatienten

Zeitschrift:
Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie > Ausgabe 8/2017
Autoren:
Dr. Corinna Drebenstedt, PD Dr. Matthias Schuler

Zusammenfassung

Schmerz ist eines der häufigsten geriatrischen Syndrome. Das konnte in den letzten Jahren auch für Deutschland gezeigt werden. Schmerzen zu erfassen, ist bei älteren Menschen nicht immer einfach; speziell für die Menschen im Altenheim wurde dazu eine Leitlinie erarbeitet und bei der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) eingereicht. Die Schmerzbehandlung ist an den Wünschen, aber auch an den Komorbiditäten der Betroffenen zu orientieren. Der vorliegende Beitrag fasst dazu einige wichtige Erkenntnisse der letzten Jahre zusammen und zeigt Wissenslücken und Problemfelder im Bereich Schmerz und Alter auf.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie

Print-Titel

• Themenbezogene Hefte behandeln Fragen der Gerontologie, der Biologie und Grundlagenforschung des Alterns und der geriatrischen Forschung

• Erweitert mit Beiträgen zu Therapie, Psychologie und Soziologie sowie der praktischen Altenpflege.  

• Hot topics von Experten knapp, aussagekräftig und provokativ kommentiert

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 8/2017

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 8/2017 Zur Ausgabe

Mitteilungen der DGGG

Mitteilungen der DGGG

Themenschwerpunkt

Alterstraumatologie

Themenschwerpunkt

Diabetes mellitus

Bildnachweise