Skip to main content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Pflegezeitschrift 6/2017

01.06.2017 | Pflegepraxis

Schluckstörungen im Blick

Ambulantes Dysphagiemanagement nach stationärem Aufenthalt

verfasst von: Sarah Hemme, Bettina Maring, Cornelius J. Werner, Beate Schumann

Erschienen in: Pflegezeitschrift | Ausgabe 6/2017

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Auch wenn Dysphagien häufig vorkommen, werden sie oft nicht erkannt — mit zum Teil lebensbedrohlichen Folgen. Der Pflege kommt eine wichtige Rolle bei der Früherkennung zu. Doch trotz Therapiebedarf sind viele Patienten mit chronischer Dysphagie logopädisch unterversorgt. Obwohl die Informationsweitergabe zwischen stationären und ambulanten Behandlern meist lückenhaft ist, gibt es bereits einige gute Konzepte zur Verbesserung der Transparenz. Wünschenswert ist der Ausbau weiterer interdisziplinärer Dysphagie-Zentren in Deutschland.
Literatur
Zurück zum Zitat Bartolome, G., & Schröter-Morasch, H. (2014). Schluckstörungen: Diagnostik und Rehabilitation. München: Urban & Fischer Verlag. Bartolome, G., & Schröter-Morasch, H. (2014). Schluckstörungen: Diagnostik und Rehabilitation. München: Urban & Fischer Verlag.
Zurück zum Zitat Perry, L. (2001). Screening swallowing fuction of patients with acute stroke. Part one: identification, implementation and initial evaluation of a screening tool for use by nurses. Journal of Clinical Nursing, 10, 463–473. CrossRefPubMed Perry, L. (2001). Screening swallowing fuction of patients with acute stroke. Part one: identification, implementation and initial evaluation of a screening tool for use by nurses. Journal of Clinical Nursing, 10, 463–473. CrossRefPubMed
Zurück zum Zitat Rittig, T. (2012). Der Dysphagie-Pass. Forum Logopädie, 26 (3), 18–23. Rittig, T. (2012). Der Dysphagie-Pass. Forum Logopädie, 26 (3), 18–23.
Zurück zum Zitat Hartwanger, A., Stanschus, S. (2009) Pflegerische Aspekte im Management von neurogenen Dysphagien. In: Seidel, S. & Stanschus, S. (Hrsg.) Dysphagie-Diagnostik und Therapie. Ein Kompendium. Idstein: Schulz-Kirchner-Verlag Hartwanger, A., Stanschus, S. (2009) Pflegerische Aspekte im Management von neurogenen Dysphagien. In: Seidel, S. & Stanschus, S. (Hrsg.) Dysphagie-Diagnostik und Therapie. Ein Kompendium. Idstein: Schulz-Kirchner-Verlag
Zurück zum Zitat Prosiegel, M., Weber, S. (2013). Dysphagie: Diagnostik und Therapie. Ein Wegweiser für kompetentes Handeln. Berlin Heidelberg: Springer Verlag Prosiegel, M., Weber, S. (2013). Dysphagie: Diagnostik und Therapie. Ein Wegweiser für kompetentes Handeln. Berlin Heidelberg: Springer Verlag
Zurück zum Zitat Schuck, S. (2009). Ambulantes Dysphagiemanagement. In: Seidel, S. Stanschus, S. (Hrsg.). Dysphagie-Diagnostik und Therapie. Ein Kompendium. Idstein: Schulz-Kirchner-Verlag Schuck, S. (2009). Ambulantes Dysphagiemanagement. In: Seidel, S. Stanschus, S. (Hrsg.). Dysphagie-Diagnostik und Therapie. Ein Kompendium. Idstein: Schulz-Kirchner-Verlag
Metadaten
Titel
Schluckstörungen im Blick
Ambulantes Dysphagiemanagement nach stationärem Aufenthalt
verfasst von
Sarah Hemme
Bettina Maring
Cornelius J. Werner
Beate Schumann
Publikationsdatum
01.06.2017
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Pflegezeitschrift / Ausgabe 6/2017
Print ISSN: 0945-1129
Elektronische ISSN: 2520-1816
DOI
https://doi.org/10.1007/s41906-017-0096-y

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2017

Pflegezeitschrift 6/2017 Zur Ausgabe