Skip to main content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Pflegezeitschrift 6/2017

01.06.2017 | Meldungen

Antiepileptika

Keine Anfallsfreiheit unter Monotherapie?

verfasst von: he

Erschienen in: Pflegezeitschrift | Ausgabe 6/2017

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Etwa ein Drittel der Epilepsie-Patienten werden im Rahmen einer Monotherapie unter dem ersten, zweiten oder auch dritten Antiepileptikum nicht anfallsfrei. „Und diese Patienten sind maximal frustriert!“, so Prof. Bernhard J. Steinhoff, Chefarzt der Epilepsieklinik für Erwachsene der Diakonie Kork. So fragten sich viele: „Ist meine Diagnose richtig? Bin ich beim richtigen Arzt? Oder muss ich wirklich mit den Anfällen leben?“ Auch um das Vertrauen der Patienten nicht zu verlieren, sei die Wahl einer wirksamen und gut verträglichen Kombinationstherapie dann essenziell. Das Interaktionspotenzial spiele ebenfalls eine Rolle. …
Literatur
Zurück zum Zitat Symposium „Mehrwert für Patienten mit Epilepsie und Bewegungsstörungen“, an anlässlich des 89. DGN-Kongresses; Mannheim, 22.9.2016 (Veranstalter: UCB Pharma GmbH) Symposium „Mehrwert für Patienten mit Epilepsie und Bewegungsstörungen“, an anlässlich des 89. DGN-Kongresses; Mannheim, 22.9.2016 (Veranstalter: UCB Pharma GmbH)
Metadaten
Titel
Antiepileptika
Keine Anfallsfreiheit unter Monotherapie?
verfasst von
he
Publikationsdatum
01.06.2017
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Pflegezeitschrift / Ausgabe 6/2017
Print ISSN: 0945-1129
Elektronische ISSN: 2520-1816
DOI
https://doi.org/10.1007/s41906-017-0113-1

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2017

Pflegezeitschrift 6/2017 Zur Ausgabe

Meldungen

Ausgezeichnet