Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.02.2013 | Pädiatrische Notfälle | Ausgabe 1/2013

Notfall +  Rettungsmedizin 1/2013

Tracheotomie und Trachealkanülen im Kindesalter

Zeitschrift:
Notfall + Rettungsmedizin > Ausgabe 1/2013
Autor:
Dr. B. Hinrichs

Zusammenfassung

Einführung

Das Verständnis der Erkrankungen, die zu einer Tracheotomie führen, und Grundkenntnisse der Tracheotomie sind Grundlage der Betreuung von Notfällen bei Kindern.

Problematik und Management

Die Tracheotomie stellt einen lebensrettenden oder -erhaltenden Eingriff dar. Demgegenüber ist sie mit Risiken und Komplikationen verbunden. Die Versorgung tracheotomierter Kinder sollte gemäß den vorliegenden Leitlinien sowie den eigenen Erfahrungen standardisiert durchgeführt werden. Notfalltraining ist sinnvoll. Notfälle sind v. a. durch akute Atemwegsverlegung begründet, kommen jedoch auch bei Verschlechterung einer respiratorischen Insuffizienz vor.

Schlussfolgerung

Übung am Phantom sowie Übernehmen von Standards schaffen Sicherheit bei der Durchführung dieser Technik.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 1/2013

Notfall +  Rettungsmedizin 1/2013 Zur Ausgabe