Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Pflegezeitschrift 12/2017

01.12.2017 | Pflegepraxis

Gesprächsführung in scheinbar ausweglosen Suizidsituationen

Talk down — handlungskompetente Krisenintervention

verfasst von: Tim Schuster

Erschienen in: Pflegezeitschrift | Ausgabe 12/2017

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Ihre Nähe zu Patienten macht Pflegekräfte zu Schlüsselpersonen in der Suizidprävention. Diese Tätigkeit erfordert ein hohes Maß an Verantwortung, einer reflektierten Grundhaltung zum Thema Suizidalität und eine geschulte Kommunikationskompetenz. Suizidale Krisen führen bei vielen Beteiligten immer wieder zu hohen Belastungen. Umso wichtiger ist es in akuten, scheinbar ausweglosen Suizidsituationen eine professionelle Handlungskompetenz zu besitzen. Die typischen Phasen einer Krisenintervention beinhalten sowohl eine gut strukturierte Gesprächsführung sowie auch eine emphatische Beziehungsgestaltung.
Literatur
Zurück zum Zitat Bronisch T. (2008): Suizidalität. In: Möller H. J., Laux G., Kapfhammer H. P. (Hrsg.): Psychiatrie und Psychotherapie. S. 1745-1763. Springer Berlin Heidelberg Bronisch T. (2008): Suizidalität. In: Möller H. J., Laux G., Kapfhammer H. P. (Hrsg.): Psychiatrie und Psychotherapie. S. 1745-1763. Springer Berlin Heidelberg
Zurück zum Zitat Chehil S., Kutcher S. (2013): Das Suizidrisiko. Abschätzung der Suizidgefahr und Umgang mit Suizidalität. Huber, Bern Chehil S., Kutcher S. (2013): Das Suizidrisiko. Abschätzung der Suizidgefahr und Umgang mit Suizidalität. Huber, Bern
Zurück zum Zitat Krug E. G., Mercy J. A., Dahlberg L. L., Zwi A. B. (2002): The world report on violence and health. The lancet, 360(9339), 1083–1088 CrossRef Krug E. G., Mercy J. A., Dahlberg L. L., Zwi A. B. (2002): The world report on violence and health. The lancet, 360(9339), 1083–1088 CrossRef
Zurück zum Zitat Lefering R. (2009): Entwicklung der Anzahl Schwerstverletzter infolge von Straßenverkehrsunfällen in Deutschland. Berichte der Bundesanstalt für Strassenwesen, Mensch und Sicherheit (200) Lefering R. (2009): Entwicklung der Anzahl Schwerstverletzter infolge von Straßenverkehrsunfällen in Deutschland. Berichte der Bundesanstalt für Strassenwesen, Mensch und Sicherheit (200)
Zurück zum Zitat Von Margraf J., Maier w. (2012): Pschyrembel Psychiatrie, Klinische Psychologie, Psychotherapie. DeGruyter, Berlin Von Margraf J., Maier w. (2012): Pschyrembel Psychiatrie, Klinische Psychologie, Psychotherapie. DeGruyter, Berlin
Zurück zum Zitat Mavrogiorgou P., Brüne M., Juckel G. (2011): Ärztlich-therapeutisches Vorgehen bei psychiatrischen Notfällen. Dtsch Arztebl Int, 108, 222–230 PubMedPubMedCentral Mavrogiorgou P., Brüne M., Juckel G. (2011): Ärztlich-therapeutisches Vorgehen bei psychiatrischen Notfällen. Dtsch Arztebl Int, 108, 222–230 PubMedPubMedCentral
Zurück zum Zitat Oehmichen M., Staak M. (1988): Suicide in the psychiatric hospital. International trends and medico legal aspects. Acta medicinae legalis et socialis, 38(2), 215–223 PubMed Oehmichen M., Staak M. (1988): Suicide in the psychiatric hospital. International trends and medico legal aspects. Acta medicinae legalis et socialis, 38(2), 215–223 PubMed
Zurück zum Zitat Robert-Koch-Institut, Destatis (2005): Gesundheitsbericht für Deutschland 1998. Suizid. Kapitel 5.16. Gesundheitsberichterstattung des Bundes. www.​gbe-bund.​de Robert-Koch-Institut, Destatis (2005): Gesundheitsbericht für Deutschland 1998. Suizid. Kapitel 5.16. Gesundheitsberichterstattung des Bundes. www.​gbe-bund.​de
Zurück zum Zitat Schelhase T., Rübenach S. P. (2006): Die Todesursachenstatistik—Methodik und Ergebnisse 2004. Wirtschaft und Statistik, 6(2006), 620 Schelhase T., Rübenach S. P. (2006): Die Todesursachenstatistik—Methodik und Ergebnisse 2004. Wirtschaft und Statistik, 6(2006), 620
Zurück zum Zitat Schramm J., Seidlitz H. (2001): Person droht zu springen... Talk-down. Handbuch der Notfallseelsorge, S. 116–124. Stumpf & Kossendey, Edewecht Schramm J., Seidlitz H. (2001): Person droht zu springen... Talk-down. Handbuch der Notfallseelsorge, S. 116–124. Stumpf & Kossendey, Edewecht
Zurück zum Zitat Schuster T. (2016): Psychologische Gesprächsführung in der (psychiatrischen) Pflege. Pflegezeitschrift, 69 (5), 275–277 PubMed Schuster T. (2016): Psychologische Gesprächsführung in der (psychiatrischen) Pflege. Pflegezeitschrift, 69 (5), 275–277 PubMed
Metadaten
Titel
Gesprächsführung in scheinbar ausweglosen Suizidsituationen
Talk down — handlungskompetente Krisenintervention
verfasst von
Tim Schuster
Publikationsdatum
01.12.2017
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Pflegezeitschrift / Ausgabe 12/2017
Print ISSN: 0945-1129
Elektronische ISSN: 2520-1816
DOI
https://doi.org/10.1007/s41906-017-0318-3

Weitere Artikel der Ausgabe 12/2017

Pflegezeitschrift 12/2017 Zur Ausgabe

Meldungen

Nachgefragt