Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Pflegezeitschrift 12/2018

01.11.2018 | PFLEGEMANAGEMENT

Erfolgsfaktoren bei der Auslandsrekrutierung von Pflegekräften

Onboarding: mehr als „nur“ einstellen

verfasst von: Dr. Lars Holldorf

Erschienen in: Pflegezeitschrift | Ausgabe 12/2018

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Viele Gesundheitseinrichtungen möchten Personallücken mit ausländischen Pflegekräften schließen. Während allein die Vermittlungskosten für Personalagenturen bei 6.000 bis 12.000 Euro liegen, kommt man bei einer ehrlichen Vollkosten-Betrachtung sogar auf einen Betrag von 15.000 bis 20.000 Euro pro Pflegekraft. Anders als in der Industrie wird trotz dieses hohen Investitionsbetrags im Gesundheitswesen nur selten auf Onboardings gesetzt, um diese hohen Investitionen bestmöglich abzusichern. Ausländische Pflegekräfte benötigen neben Sprachkenntnissen auch unbedingt Wissen zu deutscher Mentalität und Kultur. Da die meisten Digital Natives sind, können Krankenhäuser hier einen Teil des Prozesses bequem durch E-Learning automatisieren. Wegen ihrer weitreichenden Auswirkungen sollte die Auslandsrekrutierung strategische Beachtung durch die Geschäftsleitung finden und gut geplant werden.
Metadaten
Titel
Erfolgsfaktoren bei der Auslandsrekrutierung von Pflegekräften
Onboarding: mehr als „nur“ einstellen
verfasst von
Dr. Lars Holldorf
Publikationsdatum
01.11.2018
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Pflegezeitschrift / Ausgabe 12/2018
Print ISSN: 0945-1129
Elektronische ISSN: 2520-1816
DOI
https://doi.org/10.1007/s41906-018-0797-x