Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Pflegezeitschrift 12/2018

01.11.2018 | PFLEGEPRAXIS

Verantwortungsbewusster Umgang mit einem verbreiteten Phänomen

Schuldgefühle: Ignorieren, ausreden oder besprechen?

verfasst von: Dr. phil. Jürg Kollbrunner

Erschienen in: Pflegezeitschrift | Ausgabe 12/2018

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Schuld und Schuldgefühle sind alltägliche und oft sehr belastende Phänomene, die aber erstaunlicherweise in den Ausbildungen zu Berufen des Gesundheitswesens kaum Beachtung finden. Im vorliegenden Beitrag wird die Bedeutung dieser Themen für Pflegeberufe erklärt. Dazu werden die Unterschiede zwischen authentischen und. übernommenen Schuldgefühlen sowie die Rolle des Ahnungsbewusstseins für deren Unterscheidung beschrieben und einige Gedanken zu hilfreichen Reaktionen auf Schuldgefühle geäußert. Pflegende werden ermutigt, ihre Patientinnen und Patienten bei wahrgenommenen Zeichen von Schuldgefühlen auf diese anzusprechen und eigene in der Berufstätigkeit auftauchende Schuldgefühle ab und zu gegenüber Kollegen oder Kolleginnen auszusprechen, wenn möglich in einer Intervision oder Supervision.
Literatur
Zurück zum Zitat Baer U. & Frick-Baer G. (2011): Schuldgefühle und innerer Frieden. Bibliothek der Gefühle Band 11. Beltz, Weinheim Baer U. & Frick-Baer G. (2011): Schuldgefühle und innerer Frieden. Bibliothek der Gefühle Band 11. Beltz, Weinheim
Zurück zum Zitat Deneke F.- J. (2001): Das Unbewusste — kein eigenes, abgegrenztes System: In: Cierpka M. & Buchheim P. (Hrsg.): Psychodynamische Konzepte. Springer, Berlin, S. 63–70 Deneke F.- J. (2001): Das Unbewusste — kein eigenes, abgegrenztes System: In: Cierpka M. & Buchheim P. (Hrsg.): Psychodynamische Konzepte. Springer, Berlin, S. 63–70
Zurück zum Zitat Hanglberger M. (2006): Ich bin schuld! Der sinnvolle Umgang mit Schuldgefühlen. Band 485. Topos plus, Kevelaer Hanglberger M. (2006): Ich bin schuld! Der sinnvolle Umgang mit Schuldgefühlen. Band 485. Topos plus, Kevelaer
Zurück zum Zitat Hühn S. (2017): Das innere Kind. Schuldgefühle loslassen. Schirner, Darmstadt Hühn S. (2017): Das innere Kind. Schuldgefühle loslassen. Schirner, Darmstadt
Zurück zum Zitat Kollbrunner J. (2017): Psychosoziale Beratung in Therapieberufen. Schulz-Kirchner, Idstein Kollbrunner J. (2017): Psychosoziale Beratung in Therapieberufen. Schulz-Kirchner, Idstein
Zurück zum Zitat Kollbrunner J. (2018a): Gespräch über Schuld und Schuldgefühle in der therapeutischen Beratung. Schulz-Kirchner, Idstein Kollbrunner J. (2018a): Gespräch über Schuld und Schuldgefühle in der therapeutischen Beratung. Schulz-Kirchner, Idstein
Zurück zum Zitat Kollbrunner J. (2018b): Bin ich mitschuldig an meiner Krebserkrankung? Ein Gespräch zwischen einem chirurgisch tätigen Onkologen und einer Psychoonkologin. ARS MEDICI 108(19), S. 779–782 Kollbrunner J. (2018b): Bin ich mitschuldig an meiner Krebserkrankung? Ein Gespräch zwischen einem chirurgisch tätigen Onkologen und einer Psychoonkologin. ARS MEDICI 108(19), S. 779–782
Metadaten
Titel
Verantwortungsbewusster Umgang mit einem verbreiteten Phänomen
Schuldgefühle: Ignorieren, ausreden oder besprechen?
verfasst von
Dr. phil. Jürg Kollbrunner
Publikationsdatum
01.11.2018
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Pflegezeitschrift / Ausgabe 12/2018
Print ISSN: 0945-1129
Elektronische ISSN: 2520-1816
DOI
https://doi.org/10.1007/s41906-018-0800-6