Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.11.2018 | PFLEGEMARKT | Ausgabe 12/2018

Pflegezeitschrift 12/2018

Richtige Therapie bei Kinderwunsch

Richtige Therapie bei Kinderwunsch

Zeitschrift:
Pflegezeitschrift > Ausgabe 12/2018
Autor:
Springer Medizin
Multiple Sklerose (MS) wird häufig bei jungen Menschen, vor allem jungen Frauen, diagnostiziert, die oft noch (weitere) Kinder haben möchten. Der Kinderwunsch kann daher ein entscheidender Faktor bei der Wahl der passenden Therapie sein. Im Rahmen des 14. Interaktiven MS-Symposiums von Merck diskutierte PD Dr. Kerstin Hellwig, St. Josef-Hospital Bochum, das Thema Kinderwunsch und hochaktive MS. Mit MAVENCLAD® beispielsweise ist eine mittel- und langfristige Familienplanung möglich: Sechs Monate nach der letzten Dosis im zweiten Behandlungsjahr können Patienten mit ihrer Familienplanung beginnen. Während der Behandlung und bis sechs Monate nach der letzten Einnahme von MAVENCLAD im zweiten Jahr muss eine zuverlässige Verhütung stattfinden. Bei Schwangeren ist eine Behandlung kontraindiziert. Das Stillen ist eine Woche nach Beendigung der Einnahme von MAVENCLAD möglich. Die meisten Frauen mit MS, die stillen möchten, können und sollten stillen, so Hellwig. Die Expertin rät zu vollem Stillen vier bis sechs Monate nach der Geburt, da dieses während der ersten Monate moderat schubprophylaktisch wirken kann. Frauen, die sich gegen das Stillen entscheiden, empfiehlt sie, eine krankheitsmodifizierende Therapie sofort postpartal zu beginnen. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Pflegezeitschrift

Das Pflegezeitschrift-Abonnement umfasst neben dem Bezug der Zeitschrift auch den Zugang zum Digital-Archiv.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 12/2018

Pflegezeitschrift 12/2018 Zur Ausgabe