Skip to main content
main-content

19.08.2020 | Hygiene | Nachrichten

Mehr Hygienefachpersonal

Mithilfe des Hygienesonderprogramms konnten fast 2.000 zusätzliche Vollstellen für Hygienefachpersonal geschaffen werden.  1.361 Krankenhäusern erhielten zusätzliche Finanzmittel für Hygienepersonalmaßnahmen von den gesetzlichen Krankenkassen.

Nach dem Hygienebericht haben im Zeitraum von 2013 bis 2019 von den rund 1.450 anspruchsberechtigten Krankenhäusern 1.361 über das Sonderprogramm zusätzliche Finanzmittel für Hygienepersonalmaßnahmen von den gesetzlichen Krankenkassen erhalten. Somit profitierten bislang etwa 94 Prozent der förderfähigen Krankenhäuser. Über eine halbe Milliarde Euro stellten die gesetzlichen Krankenkassen dafür bereit. Mit rund 390 Mio. Euro wurde dabei der Großteil für die Neueinstellung von Hygieneexperten oder die Aufstockung von Teilzeitstellen verwendet. Weitere Förderbereiche sind Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen für ärztliches und pflegerisches Hygienepersonal und Beratungsleistungen durch externe Krankenhaushygieniker. (how)

www.gkv-spitzenverband.de

Bildnachweise