Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.10.2012 | Originalarbeit | Ausgabe 7/2012

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 7/2012

Ausbildungsmodell für M.A.S-Trainer

Eine Praxisevaluierung

Zeitschrift:
Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie > Ausgabe 7/2012
Autoren:
H. Schulz, Ph.D. S. Auer, E. Span, C. Adler, Y. Donabauer, S. Weber, J. Wimmer-Elias, M. Meyer

Zusammenfassung

Hintergrund

Zweck dieser Studie war die Untersuchung der Praxistauglichkeit eines Ausbildungscurriculums für Demenztrainer in Oberösterreich. Mit der Ausbildung soll erreicht werden, dass die Trainer eine Person mit Demenz stadienadäquat begleiten und fördern sowie auf die Bedürfnisse der Familienmitglieder bzw. des Umfelds eingehen können.

Material und Methoden

Das Curriculum wurde 2002 im Rahmen eines Forschungsprojekts, das auf der Theorie der Retrogenese basiert, entwickelt. Die Trainer wurden nach Abschluss ihrer Ausbildung im Rahmen dieser Untersuchung bezüglich der Praxistauglichkeit des Curriculums befragt.

Ergebnisse

Insgesamt wurden 279 Trainer im Zeitraum von 2002 bis 2010 ausgebildet. Von diesen konnten 140 (53,6%) befragt werden. Zum Zeitpunkt der Befragung hatten die Trainer ihre Ausbildung durchschnittlich 2,69 Jahre zuvor beendet. Von den untersuchten Teilnehmern gaben 93,6% an, dass sie das in der Ausbildung vermittelte Wissen erfolgreich anwenden können, und 56% setzen die Inhalte der Ausbildung in ihrer Trainerfunktion um.

Schlussfolgerung

Die Ergebnisse der Befragung zeigen, dass sich die Inhalte des Curriculums in der Praxis bewähren und über die ursprüngliche Indikation für den mobilen Bereich auch zunehmend in Pflegeheimen Anwendung finden.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie

Print-Titel

• Themenbezogene Hefte behandeln Fragen der Gerontologie, der Biologie und Grundlagenforschung des Alterns und der geriatrischen Forschung

• Erweitert mit Beiträgen zu Therapie, Psychologie und Soziologie sowie der praktischen Altenpflege.  

• Hot topics von Experten knapp, aussagekräftig und provokativ kommentiert

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7/2012

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 7/2012 Zur Ausgabe

Beiträge zum Themenschwerpunkt

Altern und Wertewandel

Mitteilungen der ÖGGG

Mitteilungen der ÖGGG

Mitteilungen des BV Geriatrie

Mitteilungen des BV Geriatrie

Beiträge zum Themenschwerpunkt

Alter(n) als wertvolle Lebensphase erleben