Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.10.2016 | Originalien | Ausgabe 7/2016

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 7/2016

Aktivierend-Therapeutische Pflege in der Geriatrie

Evaluation eines Praxiskonzepts

Zeitschrift:
Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie > Ausgabe 7/2016
Autoren:
Stefanie Acklau, Lisa Gödecker, Andrea Kaden, Dr. Patrick Jahn

Zusammenfassung

Hintergrund

Die Besonderheit des Konzepts der Aktivierend-Therapeutischen Pflege in der Geriatrie (ATP-G) besteht in der inhaltlichen Ausrichtung von pflegerisch-therapeutischen Elementen bezogen auf den alten Menschen. Eine weitere Bedeutsamkeit liegt in seiner Bottom-up-Entwicklung, wodurch eine große Nähe zur pflegerischen Praxis gegeben ist.

Ziel der Arbeit/Fragestellung

Die charakteristischen Merkmale der ATP-G in der Praxis sollen herausgefiltert werden. Außerdem sollen die bedeutsamen Elemente des Pflegeverständnisses professionell Pflegender in der stationären geriatrischen (Früh-)Rehabilitation zur wissenschaftlich-theoretischen Fundierung des ATP-G-Konzepts abgeleitet werden.

Material und Methoden

Es wurden 12 leitfadengestützte Interviews mit professionell Pflegenden durchgeführt. Die Datenerhebung erfolgte in 3 verschiedenen, per Losverfahren ausgewählten Einrichtungen der stationären geriatrischen (Früh-)Rehabilitation. Die Auswertung basierte auf der Methode der qualitativen Inhaltsanalyse nach Mayring.

Ergebnisse und Diskussion

Die Untersuchung konnte aufzeigen, dass die Basiselemente des ATP-G-Konzepts mit der Praxis übereinstimmen und sich somit die charakteristischen Merkmale in der täglichen Arbeit widerspiegeln. Zusätzlich wurde die Relevanz der interdisziplinären Zusammenarbeit unterstrichen. Die Pflegenden äußerten sich zu immer wiederkehrenden hindernden Faktoren, die die konsequente Umsetzung der ATP-G einschränken. Zukünftige Forschungsarbeiten sollten daher die Strukturen der optimalen Umsetzung des ATP-G-Konzepts untersuchen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie

Print-Titel

• Themenbezogene Hefte behandeln Fragen der Gerontologie, der Biologie und Grundlagenforschung des Alterns und der geriatrischen Forschung

• Erweitert mit Beiträgen zu Therapie, Psychologie und Soziologie sowie der praktischen Altenpflege.  

• Hot topics von Experten knapp, aussagekräftig und provokativ kommentiert

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7/2016

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 7/2016 Zur Ausgabe

Mitteilungen der DGGG

Mitteilungen der DGGG

Beiträge zum Themenschwerpunkt

Frailty and exercise interventions

Mitteilungsseiten des BV Geriatrie

Mitteilungsseiten des BV Geriatrie