Skip to main content
Erschienen in:

01.10.2016 | Originalien

Aktivierend-Therapeutische Pflege in der Geriatrie

Evaluation eines Praxiskonzepts

verfasst von: Stefanie Acklau, Lisa Gödecker, Andrea Kaden, Dr. Patrick Jahn

Erschienen in: Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie | Ausgabe 7/2016

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Hintergrund

Die Besonderheit des Konzepts der Aktivierend-Therapeutischen Pflege in der Geriatrie (ATP-G) besteht in der inhaltlichen Ausrichtung von pflegerisch-therapeutischen Elementen bezogen auf den alten Menschen. Eine weitere Bedeutsamkeit liegt in seiner Bottom-up-Entwicklung, wodurch eine große Nähe zur pflegerischen Praxis gegeben ist.

Ziel der Arbeit/Fragestellung

Die charakteristischen Merkmale der ATP-G in der Praxis sollen herausgefiltert werden. Außerdem sollen die bedeutsamen Elemente des Pflegeverständnisses professionell Pflegender in der stationären geriatrischen (Früh-)Rehabilitation zur wissenschaftlich-theoretischen Fundierung des ATP-G-Konzepts abgeleitet werden.

Material und Methoden

Es wurden 12 leitfadengestützte Interviews mit professionell Pflegenden durchgeführt. Die Datenerhebung erfolgte in 3 verschiedenen, per Losverfahren ausgewählten Einrichtungen der stationären geriatrischen (Früh-)Rehabilitation. Die Auswertung basierte auf der Methode der qualitativen Inhaltsanalyse nach Mayring.

Ergebnisse und Diskussion

Die Untersuchung konnte aufzeigen, dass die Basiselemente des ATP-G-Konzepts mit der Praxis übereinstimmen und sich somit die charakteristischen Merkmale in der täglichen Arbeit widerspiegeln. Zusätzlich wurde die Relevanz der interdisziplinären Zusammenarbeit unterstrichen. Die Pflegenden äußerten sich zu immer wiederkehrenden hindernden Faktoren, die die konsequente Umsetzung der ATP-G einschränken. Zukünftige Forschungsarbeiten sollten daher die Strukturen der optimalen Umsetzung des ATP-G-Konzepts untersuchen.
Fußnoten
1
Der Buchstabe steht als „Code“ für die Einrichtung (Anfangsbuchstabe) und die Zahl für die Nummer des dort in entsprechender Reihenfolge geführten Interviews (1 bis 4).
 
Literatur
2.
Zurück zum Zitat Atwal A, Tattersall K, Caldwell K, Craik C (2006) Multidisciplinary perceptions of the role of nurses and healthcare assistants in rehabilitation of older adults in acute health care. J Clin Nurs 15:1418–1425CrossRefPubMed Atwal A, Tattersall K, Caldwell K, Craik C (2006) Multidisciplinary perceptions of the role of nurses and healthcare assistants in rehabilitation of older adults in acute health care. J Clin Nurs 15:1418–1425CrossRefPubMed
3.
Zurück zum Zitat Betting C, Dapp U, Ernst R, Gerke U, Gerkens K, Hock G, Hohmann H, Leistner K, Lübke N, Meier-Baumgartner H-P, Ziller H (2006) Arbeitshilfe zur geriatrischen Rehabilitation, Schriftenreihe der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation. Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation, Frankfurt, S 104 Betting C, Dapp U, Ernst R, Gerke U, Gerkens K, Hock G, Hohmann H, Leistner K, Lübke N, Meier-Baumgartner H-P, Ziller H (2006) Arbeitshilfe zur geriatrischen Rehabilitation, Schriftenreihe der Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation. Bundesarbeitsgemeinschaft für Rehabilitation, Frankfurt, S 104
4.
Zurück zum Zitat Bundesverband Geriatrie e. V. (2010) Aktivierend Therapeutische Pflege in der Geriatrie (ATP-G). Ein Pflegemodell in der Geriatrie. Bezug über Bundesverband Geriatrie e. V., anke.wittrich@bv-geriatrie.de Bundesverband Geriatrie e. V. (2010) Aktivierend Therapeutische Pflege in der Geriatrie (ATP-G). Ein Pflegemodell in der Geriatrie. Bezug über Bundesverband Geriatrie e. V., anke.wittrich@bv-geriatrie.de
6.
Zurück zum Zitat Flick U (2012) Qualitative Sozialforschung. Eine Einführung, 5. Aufl. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek bei Hamburg Flick U (2012) Qualitative Sozialforschung. Eine Einführung, 5. Aufl. Rowohlt Taschenbuch Verlag, Reinbek bei Hamburg
7.
Zurück zum Zitat Helfferich C (2011) Die Qualität qualitativer Daten. Manual für die Durchführung qualitativer Interviews, 4. Aufl. VS Verlag für Sozialwissenschaften, WiesbadenCrossRef Helfferich C (2011) Die Qualität qualitativer Daten. Manual für die Durchführung qualitativer Interviews, 4. Aufl. VS Verlag für Sozialwissenschaften, WiesbadenCrossRef
8.
Zurück zum Zitat Hotze E, Winter C (2011) Pflege in der Rehabilitation. In: Schaeffer D, Wingenfeld K (Hrsg) Handbuch Pflegewissenschaft. Juventa Verlag, Weinheim und München, S 543–560 Hotze E, Winter C (2011) Pflege in der Rehabilitation. In: Schaeffer D, Wingenfeld K (Hrsg) Handbuch Pflegewissenschaft. Juventa Verlag, Weinheim und München, S 543–560
10.
Zurück zum Zitat Kolb G, Breuninger K, Gronemeyer S, van den Heuvel D, Lübke N, Lüttje D, Wittrich A, Wolff J (2014) 10 Jahre geriatrische frührehabilitative Komplexbehandlung im DRG-System. Z Gerontol Geriatr 47:6–12. doi:10.1007/s00391-013-0592-7CrossRefPubMed Kolb G, Breuninger K, Gronemeyer S, van den Heuvel D, Lübke N, Lüttje D, Wittrich A, Wolff J (2014) 10 Jahre geriatrische frührehabilitative Komplexbehandlung im DRG-System. Z Gerontol Geriatr 47:6–12. doi:10.1007/s00391-013-0592-7CrossRefPubMed
11.
Zurück zum Zitat Mayring P (2002) Einführung in die qualitative Sozialforschung. Eine Anleitung zu qualitativem Denken, 5., überarbeitete u. neu ausgestatte Aufl. Beltz Verlag, Weinheim und Basel Mayring P (2002) Einführung in die qualitative Sozialforschung. Eine Anleitung zu qualitativem Denken, 5., überarbeitete u. neu ausgestatte Aufl. Beltz Verlag, Weinheim und Basel
12.
Zurück zum Zitat Neubart R (2009) Geriatrische Rehabilitation ist professionelle Teamarbeit. Heilberufe Ausgabe 8:11–13 Neubart R (2009) Geriatrische Rehabilitation ist professionelle Teamarbeit. Heilberufe Ausgabe 8:11–13
13.
Zurück zum Zitat Oswald WD, Ackermann A, Gunzelmann T (2006) Effekte eines multimodalen Aktivierungsprogrammes (SimA-P) für Bewohner von Einrichtungen der stationären Altenhilfe. Z Gerontopsychol Psychiatr 19(2):89–101 Oswald WD, Ackermann A, Gunzelmann T (2006) Effekte eines multimodalen Aktivierungsprogrammes (SimA-P) für Bewohner von Einrichtungen der stationären Altenhilfe. Z Gerontopsychol Psychiatr 19(2):89–101
14.
Zurück zum Zitat Swoboda W, Sieber CC (2010) Rehabilitation in der Geriatrie. Stationär, teilstationär, ambulant. Der Internist. Ausgabe 51:1254–1261 Swoboda W, Sieber CC (2010) Rehabilitation in der Geriatrie. Stationär, teilstationär, ambulant. Der Internist. Ausgabe 51:1254–1261
15.
Zurück zum Zitat Wollny A, Marx G (2009) Qualitative Sozialforschung-Ausgangspunkte und Ansätze für eine forschende Allgemeinmedizin. Teil 2: Qualitative Inhaltsanalyse vs. Grounded Theory. Z Allgemeinmed doi:10.3238/zfa.2009.0467 Wollny A, Marx G (2009) Qualitative Sozialforschung-Ausgangspunkte und Ansätze für eine forschende Allgemeinmedizin. Teil 2: Qualitative Inhaltsanalyse vs. Grounded Theory. Z Allgemeinmed doi:10.3238/zfa.2009.0467
Metadaten
Titel
Aktivierend-Therapeutische Pflege in der Geriatrie
Evaluation eines Praxiskonzepts
verfasst von
Stefanie Acklau
Lisa Gödecker
Andrea Kaden
Dr. Patrick Jahn
Publikationsdatum
01.10.2016
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie / Ausgabe 7/2016
Print ISSN: 0948-6704
Elektronische ISSN: 1435-1269
DOI
https://doi.org/10.1007/s00391-015-0950-8

Weitere Artikel der Ausgabe 7/2016

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 7/2016 Zur Ausgabe