Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

10.07.2017 | Originalien

Subjektive Gangsicherheit im Alter

Zeitschrift:
Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie
Autoren:
Theresa Hirsch, Jasmin Lampe, Katrin Michalk, Lotte Röder, Karoline Munsch, Jonas Marquardt

Zusammenfassung

Hintergrund

Es wird davon ausgegangen, dass das Gefühl der Gangsicherheit bzw. Gangunsicherheit bei älteren Menschen unabhängig von einer möglicherweise vorliegenden Sturzangst oder Sturzhistorie beim Gehen ausgeprägt sein kann. Bislang sind zeitliche und räumliche Gangparameter bei älteren Menschen, die sich subjektiv gangsicher fühlen, weitgehend unerforscht.

Ziel

Das Ziel dieser Studie ist eine Verteilungsanalyse von verschiedenen Gangparametern in einer Stichprobe von subjektiv gangsicheren älteren Menschen.

Material und Methoden

In einer Querschnittstudie werden bei 31 gesunden und subjektiv gangsicheren Menschen ab 65 Jahren (MW 72 ± 3,54 Jahre) die Gangparameter Gangzykluszeit, Schrittzeit, Gangzykluslänge, Schrittlänge, Doppelstandphase, Einzelstandphase und Gehgeschwindigkeit mit dem dreidimensionalen Bewegungserfassungssystem von Vicon (Plug-In Gait Lower-Body Marker Set) gemessen.

Ergebnisse

Bezüglich der untersuchten Gangparameter liegt eine homogene Verteilung ohne Auffälligkeiten vor. Die Mittelwerte streuen in geringem Ausmaß bei engen Konfidenzintervallen.

Schlussfolgerung

Die Studie gibt Hinweise darauf, dass Personen mit subjektivem Gefühl der Gangsicherheit ähnliche objektive Gangparameter aufweisen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie

Print-Titel

• Themenbezogene Hefte behandeln Fragen der Gerontologie, der Biologie und Grundlagenforschung des Alterns und der geriatrischen Forschung

• Erweitert mit Beiträgen zu Therapie, Psychologie und Soziologie sowie der praktischen Altenpflege.  

• Hot topics von Experten knapp, aussagekräftig und provokativ kommentiert

Literatur
Über diesen Artikel