Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Pflegezeitschrift 1-2/2018

01.01.2018 | Pflegemanagement

Patientensicherheit im Fokus

Pflegepersonaluntergrenzen: Status quo zum Jahresanfang

verfasst von: Prof. Dr. Michael Simon

Erschienen in: Pflegezeitschrift | Ausgabe 1-2/2018

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

In der Diskussion um die verbindlichen Pflegepersonaluntergrenzen gibt es noch keine Einigung um die Benennung der pflegesensitiven Bereiche. Sollten Pflegepersonaluntergrenzen nur für wenige Bereiche ausgesprochen werden, besteht das Risiko der Personalverschiebung und würde wahrscheinlich zu einer Verschlechterung des Personalschlüssels in den nicht regulierten Bereichen führen. Auch über die Höhe der Personaluntergrenze gibt es noch keine Einigung. Der Ansatz, dass die Personaluntergrenze an den Pflegebedarf der Patienten orientiert sein sollte, klingt plausibel. Doch wie legt man den verbindlich fest? Fakt ist, dass von der derzeitigen Personalbesetzung nicht auf den Pflegebedarf der Patienten geschlossen werden kann, denn viele Teams arbeiten in dramatischer Unterbesetzung.
Literatur
Metadaten
Titel
Patientensicherheit im Fokus
Pflegepersonaluntergrenzen: Status quo zum Jahresanfang
verfasst von
Prof. Dr. Michael Simon
Publikationsdatum
01.01.2018
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Pflegezeitschrift / Ausgabe 1-2/2018
Print ISSN: 0945-1129
Elektronische ISSN: 2520-1816
DOI
https://doi.org/10.1007/s41906-018-0353-8