Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.11.2014 | Wissenschaftliche Kurzmitteilung | Ausgabe 4/2014

HeilberufeScience 4/2014

Onlinebefragung von Personalleitern deutscher Kliniken zum externen Rekrutierungsprozess von Oberärzten

Zeitschrift:
HeilberufeScience > Ausgabe 4/2014
Autor:
BSc Daniel Richter

Zusammenfassung

Hintergrund

Der ärztliche Personalmangel im stationären Sektor erweist sich zunehmend als problematisch. Ein möglicher Ansatz zur Minderung dieser Personalengpässe liegt in der Attraktivität der vakanten Stellen. Dabei werden v. a. Maßnahmen zur Förderung der „work-life balance“ untersucht.

Ziel

In dieser Arbeit sollte geprüft werden, ob wichtige Faktoren für die oberärztliche Personalbeschaffung flächendeckend umgesetzt werden.

Material und Methode

Es wurde eine Onlinebefragung von Personalleitern (n = 82) in deutschen Kliniken zu den Maßnahmen, die für die oberärztliche Personalbeschaffung eingesetzt werden, durchgeführt.

Ergebnisse

Nur jede 3. Klinik setzt auf flexible Arbeitszeitmodelle, und nur jede 4. bietet Kita-Plätze an. Dagegen gibt über die Hälfte der befragten Einrichtungen an finanzielle Anreize zu bieten.

Schlussfolgerung

Trotz ärztlichen Fachkräftemangels werden gegenwärtig wichtige Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie nicht umfassend eingesetzt. Um künftig Stellenbesetzungsprobleme zu verringern, sollten diese Maßnahmen konsequenter genutzt werden.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

HeilberufeScience

Online-Abonnement

HeilberufeSCIENCE ist das wissenschaftliche Online-Journal für den gesamten deutschsprachigen Raum.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2014

HeilberufeScience 4/2014 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 30 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.