Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.11.2014 | Ausgabe 4/2014

HeilberufeScience 4/2014

Kritische Einstellungen von Altenpflegeschülerinnen gegenüber dem Gebrauch von Computern und ihre Auswirkung auf deren Computerwissen

Ergebnisse einer Mediatoranalyse

Zeitschrift:
HeilberufeScience > Ausgabe 4/2014
Autoren:
M.Sc. Johannes Krell, M.Sc.N. Julia Simon

Zusammenfassung

Hintergrund

Um Altenpflegeschüler auf die Anforderungen einer gestiegenen Verbreitung von Computern an ihren späteren Arbeitsplätzen vorzubereiten, impliziert das Konzept der Handlungskompetenzorientierung, dass in der beruflichen Erstausbildung nicht nur Computerwissen, sondern auch positive computerbezogene Einstellungen vermittelt werden sollten. Besonders relevant für die Altenpflege als Beruf mit traditionell hohem Frauenanteil sind Vorbefunde aus dem (Hoch-)Schulbereich, die besagen, dass bei Frauen im Durchschnitt ein geringer ausgeprägtes Computerwissen vorhanden ist und dass diese zugleich über kritischere Einstellungen gegenüber Computern verfügen als Männer.

Ziel der Arbeit

In dieser Arbeit wurde untersucht, ob es Unterschiede zwischen männlichen und weiblichen Altenpflegeschülern hinsichtlich ihres Computerwissens gibt, die auf kritischere Einstellungen gegenüber dem Computer zurückzuführen sind.

Methode

Hierzu wurde eine anonyme Onlinefragebogenerhebung durchgeführt.

Ergebnisse

Es konnte ein schwächer ausgeprägtes Computerwissen bei Altenpflegeschülerinnen festgestellt werden, das durch deren – im Vergleich zu Altenpflegeschülern – kritischeren computerbezogenen Einstellungen negativ beeinflusst wurde.

Schlussfolgerungen

Bei der Gestaltung computerbezogener Lehr-Lern-Arrangements sollte nicht nur auf die Vermittlung computerbezogenen Wissens, sondern auch auf die Förderung positiver computerbezogener Einstellungen abgezielt werden.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

HeilberufeScience

Online-Abonnement

HeilberufeSCIENCE ist das wissenschaftliche Online-Journal für den gesamten deutschsprachigen Raum.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 4/2014

HeilberufeScience 4/2014 Zur Ausgabe
  1. Das kostenlose Testabonnement läuft nach 30 Tagen automatisch und formlos aus. Dieses Abonnement kann nur einmal getestet werden.