Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.11.2015 | Leitthema | Ausgabe 7/2015

Notfall +  Rettungsmedizin 7/2015

Leitstelle Tirol: Möglichkeiten der standardisierten Notrufabfrage mit dem Medical Priority Dispatch System©

Zeitschrift:
Notfall + Rettungsmedizin > Ausgabe 7/2015
Autoren:
A. Maurer, B. Mayr, H. Kaiser, A. Schinnerl, M. Baubin

Zusammenfassung

Hintergrund

In den vergangenen Jahren hat sich die Leitstelle von einer Alarmzentrale hin zu einem vollwertigen Glied der Überlebenskette entwickelt.

Methode

Recherche und Auswertung aktueller Literatur.

Ergebnisse

Die standardisierte, symptomorientierte Notrufabfrage mit dem Medical Priority Dispatch System© (MPDS©) ist nicht nur ein effektives Instrument für die Telefonreanimation, sondern sammelt auch wissenschaftlich verwertbare Daten für Forschung und Ausbildung. So verfügt z. B. der Ärztliche Leiter Rettungsdienst (ÄLRD) über umfassende Kennzahlen für das notfallmedizinische Qualitätsmanagement (QM) und die Erstellung der Ausrückeordnung. Im QM der Leitstelle können objektive Fallbewertungen durchgeführt werden, was auch für die Beschwerdebearbeitung von großem Vorteil ist.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Notfall + Rettungsmedizin

Print-Titel

• Praxisorientierte Leitthemen für die optimale Behandlung von Notfallpatienten

• Interdisziplinäre Ansätze und Konzepte

• Praxisnahe Übersichten, Fallberichte, Leitlinien und Empfehlungen

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7/2015

Notfall +  Rettungsmedizin 7/2015 Zur Ausgabe