Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Pflegezeitschrift 11/2017

01.11.2017 | Ethik | PFLEGEMANAGEMENT

Psychosoziale Versorgung: die Würde des Einzelnen respektieren

Ethisches Handeln im pflegerischen Alltag

verfasst von: Hilde Schädle-Deininger

Erschienen in: Pflegezeitschrift | Ausgabe 11/2017

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Seit einiger Zeit wird in Diskussionen in der professionellen Pflege immer wieder Kritik an dem Begriff der Fürsorge geübt, da er zu emotional besetzt und zu individuell sei, zu wenig professionell klinge und oft gleichgesetzt werde mit Nächstenliebe. Ob der Begriff der Fürsorglichkeit, der nun mehr benutzt wird, mehr Akzeptanz findet, wird sich zeigen. In der Pflegewissenschaft hat sich der Terminus „care“ etabliert. Im Wesentlichen geht es darum, eine Haltung zu entwickeln, welche die Not des Gegenübers erkennt und sich dem hilfebedürftigen Menschen zuwendet. Diese soll ihm gleichzeitig Freiraum lassen, seine eigenen Entscheidungen zu treffen, unter Nutzung aller vorhandenen Ressourcen.
Literatur
Zurück zum Zitat Apel K.-O. (1988): Diskurs und Verantwortung — Das Problem des Übergangs zur postkonventionellen Moral. Suhrkamp, Frankfurt/Main Apel K.-O. (1988): Diskurs und Verantwortung — Das Problem des Übergangs zur postkonventionellen Moral. Suhrkamp, Frankfurt/Main
Zurück zum Zitat Arndt M. (1996): Ethik denken — Maßstäbe zum Handeln in der Pflege. Thieme, Stuttgart Arndt M. (1996): Ethik denken — Maßstäbe zum Handeln in der Pflege. Thieme, Stuttgart
Zurück zum Zitat Gilligan C. (1982): Die andere Stimme. Piper, München Gilligan C. (1982): Die andere Stimme. Piper, München
Zurück zum Zitat Richter J., Norberg A., Fricke U. (Hrsg.) (2002): Ethische Aspekte pflegerischen Handelns. Schlütersche, Hannover Richter J., Norberg A., Fricke U. (Hrsg.) (2002): Ethische Aspekte pflegerischen Handelns. Schlütersche, Hannover
Zurück zum Zitat Finzen A., Schädle-Deininger H. Dauermedikation und Soziotherapie: Eine Depot-Ambulanz als soziale Nachsorgeeinrichtung. Psychiatrische Praxis 2 (1975) 119–123 Finzen A., Schädle-Deininger H. Dauermedikation und Soziotherapie: Eine Depot-Ambulanz als soziale Nachsorgeeinrichtung. Psychiatrische Praxis 2 (1975) 119–123
Zurück zum Zitat Lindseth A. (2005): Zur Sache der Philosophischen Praxis: Philosophieren in Gesprächen mit ratsuchenden Menschen (Fermenta philosophica). Karl Alber, Freiburg Lindseth A. (2005): Zur Sache der Philosophischen Praxis: Philosophieren in Gesprächen mit ratsuchenden Menschen (Fermenta philosophica). Karl Alber, Freiburg
Zurück zum Zitat Schädle-Deininger H. Ein-Blick in Ethik und Haltungen der psychiatrischen Pflege. Psychia-trische Praxis 41 (2014) 11–15 CrossRef Schädle-Deininger H. Ein-Blick in Ethik und Haltungen der psychiatrischen Pflege. Psychia-trische Praxis 41 (2014) 11–15 CrossRef
Zurück zum Zitat Schädle-Deininger, H. (2006) Fachpflege Psychiatrie. Elsevier Urban & Fischer, München Schädle-Deininger, H. (2006) Fachpflege Psychiatrie. Elsevier Urban & Fischer, München
Zurück zum Zitat Schädle-Deininger H., Wegmüller D. (2017): Psychiatrische Pflege — Kurzlehrbuch und Leitfaden für Weiterbildung Praxis und Studium. Hogrefe, Bern Schädle-Deininger H., Wegmüller D. (2017): Psychiatrische Pflege — Kurzlehrbuch und Leitfaden für Weiterbildung Praxis und Studium. Hogrefe, Bern
Zurück zum Zitat Tschudin V. (1988): Ethik in der Krankenpflege. Recom, Basel Tschudin V. (1988): Ethik in der Krankenpflege. Recom, Basel
Zurück zum Zitat Weinmann S. (2010): Erfolgsmythos Psychopharmaka — Warum wir Medikamente in der Psychiatrie neu bewerten müssen. Psychiatrie Verlag, Köln Weinmann S. (2010): Erfolgsmythos Psychopharmaka — Warum wir Medikamente in der Psychiatrie neu bewerten müssen. Psychiatrie Verlag, Köln
Metadaten
Titel
Psychosoziale Versorgung: die Würde des Einzelnen respektieren
Ethisches Handeln im pflegerischen Alltag
verfasst von
Hilde Schädle-Deininger
Publikationsdatum
01.11.2017
Verlag
Springer Medizin
Schlagwort
Ethik
Erschienen in
Pflegezeitschrift / Ausgabe 11/2017
Print ISSN: 0945-1129
Elektronische ISSN: 2520-1816
DOI
https://doi.org/10.1007/s41906-017-0271-1

Weitere Artikel der Ausgabe 11/2017

Pflegezeitschrift 11/2017 Zur Ausgabe

MELDUNGEN

Pflege 2018


Online fortbilden

Neue Kurse zur Myelofibrose und Polycythaemia vera!

ANZEIGE

Online-Trainings zum Thema MPN

Bei der Betreuung von hämatologischen Krebspatienten spielen Sie als Pflegende eine entscheidende Rolle. Ihr Wissen entscheidet mit, wie gut die Patienten ihren Alltag meistern können. Wir unterstützen Sie dabei, Ihr Wissen über hämatologische Krebserkrankungen zu vertiefen. Mehr

ANZEIGE

Beratung von Menschen mit MPN

Lernen und informieren Sie sich ganz nach Ihren Bedürnissen: So schnell und so lange Sie mögen. Sie können jederzeit unterbrechen, Ihre Arbeitsstände werden gespeichert.

ANZEIGE

Verstehen

Verstehen Sie auch komplexe Inhalte durch gut verständliche Texte, Animationen und anschauliche Bebilderung. Wir haben für Sie die Fortbildung interaktiv und modern gestaltet.
Novartis Pharma GmbH
Roonstr. 25 | 90429 Nürnberg