Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.11.2017 | PFLEGEMARKT | Ausgabe 11/2017

Pflegezeitschrift 11/2017

Tag der inneren Balance 2017

Die Notwendigkeit des guten Schlafs

Zeitschrift:
Pflegezeitschrift > Ausgabe 11/2017
Autor:
gk
Immer unterwegs, immer hellwach, immer bedacht, nichts Wichtiges zu versäumen: Im modernen Leben mit wachsendem Leistungsdruck und multimedialer Vernetzung lockt der Schlafverzicht. Wer kürzer schläft hat mehr Zeit für berufliche und private Aktivitäten, so der Trugschluss. Eine Pressekonferenz zum „Tag der inneren Balance 2017“ jedoch vermittelte die klare Botschaft: Schlaf hat wie Essen und Trinken eine elementare biologische Bedeutung. „Schlaf ist keine Zeitverschwendung!“ resümierte Prof. Ingo Fietze gleich zu Beginn seines Vortrags. „Der Körper braucht Zeit, um nach einem anstrengenden Tag und viel Stress abzuschalten und sich auf den Schlaf einzustellen“, so der Leiter des Interdisziplinären Schlafmedizinischen Zentrums an der Charité Universitätsmedizin Berlin. Die Faustregel für alle, die gesund bleiben wollen: Sieben bis acht Stunden sollten Erwachsene — auch im Alter —pro Nacht schlafen. Dieser Zeitraum sei nötig, damit das Gehirn seine Leistungsfähigkeit erneuern und der Organismus sich regenerieren könnte, so der Berliner Schlafforscher. Bei jahrelangem sehr schlechtem Schlaf dagegen drohe die Gefahr von Erkrankungen und geringerer Lebenserwartung. Als eine der Ursachen für Ein- und Durchschlafstörungen nannte der Diplom Psychologe Manfred Schedlowski zunehmenden Stress am Arbeitsplatz oder auch hohen Leistungsdruck. Der Geschäftsführende Direktor des Instituts für Medizinische Psychologie und Verhaltensimmunbiologie an der Medizinischen Fakultät der Universität Duisburg-Essen erläuterte, welcher — durchaus komplizierte — Prozess im Organismus des Menschen unter Stress stattfindet. So führt die Aktivierung des sympathischen Nervensystems zur Ausschüttung der Stresshormone Adrenalin und Noradrenalin, sie aktiviert die Hypothalamus-Hypophysen-Nebennieren-Achse und führt zur Ausschüttung von Kortisol. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Pflegezeitschrift

Das Pflegezeitschrift-Abonnement umfasst neben dem Bezug der Zeitschrift auch den Zugang zum Digital-Archiv.

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 11/2017

Pflegezeitschrift 11/2017 Zur Ausgabe