Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

05.11.2021 | Konzepte - Stellungnahmen - Perspektiven

Einsatz der extrakorporalen Zirkulation (ECLS/ECMO) bei Herz- und Kreislaufversagen (AWMF-S3-Leitlinie): Bedeutung für die präklinische und klinische Notfallmedizin

Zeitschrift:
Notfall + Rettungsmedizin
Autoren:
Prof. Dr. med. Guido Michels, Stephan Ensminger, Alexander Assmann, Christof Schmid, Karl Werdan, Malte Kelm, Andreas Beckmann, Udo Boeken, S3 Guideline Group
Wichtige Hinweise

Zusatzmaterial online

Die Online-Version dieses Beitrags (https://​doi.​org/​10.​1007/​s10049-021-00955-0) enthält eine übersichtliche Anleitung der extrakorporalen kardiopulmonalen Reanimation (eCPR) in 7 Schritten.
Die Mitglieder der S3 Guideline Group werden am Beitragsende gelistet.
Aus Gründen der besseren Lesbarkeit und Verständlichkeit der Texte wird in diesem Beitrag das generische Maskulinum als geschlechtsneutrale Form verwendet. Diese Form impliziert immer alle Geschlechter.
Dieser Kommentar enthält die für Präklinik und Notaufnahme wichtigsten Aspekte der AWMF-S3-Leitlinie „Einsatz der extrakorporalen Zirkulation (ECLS/ECMO) bei Herz- und Kreislaufversagen“. Die volle Kurzversion der Leitlinie wurde parallel in den Zeitschriften Der Anaesthesist, Der Kardiologe, Medizinische Klinik – Intensivmedizin und Notfallmedizin, Zeitschrift für Herz‑, Thorax- und Gefäßchirurgie sowie Anästhesiologie & Intensivmedizin veröffentlicht. Sie finden den vollen Text auf www.​springermedizin.​de. Bitte geben Sie den Titel in die Suche ein.
QR-Code scannen & Beitrag online lesen

Ohne Zusammenfassung

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Zusatzmaterial
Nur für berechtigte Nutzer zugänglich
Literatur
Über diesen Artikel