Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.02.2015 | Kurz gemeldet | Ausgabe 2/2015

Heilberufe 2/2015

Zucker und Demenz

Zeitschrift:
Heilberufe > Ausgabe 2/2015
Autor:
Urban & Vogel
Der Blutzucker scheint eine wichtige Rolle beim Erhalt der geistigen Fähigkeiten zu spielen: So haben Diabetiker ein erhöhtes Demenzrisiko. Der kognitive Verfall setzt aber bereits beim Prädiabetes ein, so das Ergebnis einer prospektiven Studie: Bei 13.351 Probanden zwischen 48 und 67 Jahren wurden der Diabetesstatus erfasst und in den folgenden 19 Jahren regelmäßig neuropsychologische Tests durchgeführt. Die Diagnose „Diabetes“ war mit einem um 19% stärkeren Abfall kognitiver Fähigkeiten assoziiert: Ein 55-jähriger Diabetiker wäre danach auf demselben geistigen Stand wie ein 60-jähriger Stoffwechselgesunder. Einen rascher einsetzenden kognitiven Verfall sah man aber auch bei Probanden, die keinen manifesten Diabetes, aber bereits erhöhte HbA1c-Werte (5,7–6,4%) aufgewiesen hatten. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Heilberufe im Abo

Print-Ausgabe, Zugriff auf digitale Inhalte und Teilnahme am PflegeKolleg.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2015

Heilberufe 2/2015 Zur Ausgabe