Skip to main content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2015 | OriginalPaper | Buchkapitel

31. Sexueller Missbrauch in Institutionen – Umgang mit Missbrauchsfällen und institutionelle Traumabewältigung

verfasst von : Ursula Enders

Erschienen in: Sexueller Missbrauch von Kindern und Jugendlichen

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Zusammenfassung

Im Alltag von Institutionen kommt es immer wieder zu sexuellen, psychischen und körperlichen Grenzüberschreitungen. Die Autorin empfiehlt dabei die Differenzierung von Grenzverletzungen, sexuellen Übergriffen und strafrechtlich relevanten Formen sexualisierter Gewalt. Da sexueller Missbrauch in Institutionen nicht „zufällig“ geschieht, sondern das Ergebnis des (strategischen) Vorgehens von Tätern und Täterinnen ist, werden diese Strategien vorgestellt und die institutionellen Dynamiken, die ein Missbrauch in Institutionen nach sich zieht, aufgezeigt. Dabei spielt das Konzept der „traumatisierten Institution“ eine wichtige Rolle. Am Ende des Kapitels werden Hilfen für die verschiedenen Ebenen der Institutionen behandelt.
Literatur
Zurück zum Zitat Bundschuh C (2011) Sexualisierte Gewalt gegen Kinder in Institutionen. Nationaler und internationaler Forschungsstand. Expertise erstellt im Auftrag von Dr. Christine Bergmann, der Unabhängigen Beauftragten zur Aufarbeitung sexuellen Missbrauchs. Deutsches Jugendinstitut (DJI), München Bundschuh C (2011) Sexualisierte Gewalt gegen Kinder in Institutionen. Nationaler und internationaler Forschungsstand. Expertise erstellt im Auftrag von Dr. Christine Bergmann, der Unabhängigen Beauftragten zur Aufarbeitung sexuellen Missbrauchs. Deutsches Jugendinstitut (DJI), München
Zurück zum Zitat Dehmers J (2011) Wie laut muss ich denn noch schreien. Rowohlt, Reinbek bei Hamburg Dehmers J (2011) Wie laut muss ich denn noch schreien. Rowohlt, Reinbek bei Hamburg
Zurück zum Zitat Enders U (2012a) Das ist kein Spiel. Sexuelle Übergriffe unter Kindern. In: Enders U (Hrsg) Grenzen achten. Schutz vor Missbrauch in Institutionen. Ein Handbuch für die Praxis. Kiepenheuer & Witsch, Köln, S 267–304 Enders U (2012a) Das ist kein Spiel. Sexuelle Übergriffe unter Kindern. In: Enders U (Hrsg) Grenzen achten. Schutz vor Missbrauch in Institutionen. Ein Handbuch für die Praxis. Kiepenheuer & Witsch, Köln, S 267–304
Zurück zum Zitat Enders U (Hrsg)(2012b) Grenzen achten. Schutz vor Missbrauch in Institutionen. Ein Handbuch für die Praxis. Kiepenheuer & Witsch, Köln Enders U (Hrsg)(2012b) Grenzen achten. Schutz vor Missbrauch in Institutionen. Ein Handbuch für die Praxis. Kiepenheuer & Witsch, Köln
Zurück zum Zitat Enders U (2012c) Wenn die eigene Einrichtung zum Tatort wurde. In: Enders U (Hrsg) Grenzen achten. Schutz vor Missbrauch in Institutionen. Ein Handbuch für die Praxis. Kiepenheuer & Witsch, Köln, S 219–265 Enders U (2012c) Wenn die eigene Einrichtung zum Tatort wurde. In: Enders U (Hrsg) Grenzen achten. Schutz vor Missbrauch in Institutionen. Ein Handbuch für die Praxis. Kiepenheuer & Witsch, Köln, S 219–265
Zurück zum Zitat Enders U, Pieper E, Vobbe F (2012) Das ist niemals witzig! Gewaltrituale in Jugend- und Sportverbänden. In: Enders U (Hrsg) Grenzen achten. Schutz vor Missbrauch in Institutionen. Ein Handbuch für die Praxis. Kiepenheuer & Witsch, Köln, S 158–181 Enders U, Pieper E, Vobbe F (2012) Das ist niemals witzig! Gewaltrituale in Jugend- und Sportverbänden. In: Enders U (Hrsg) Grenzen achten. Schutz vor Missbrauch in Institutionen. Ein Handbuch für die Praxis. Kiepenheuer & Witsch, Köln, S 158–181
Zurück zum Zitat Füller C (2011) Sündenfall. Wie die Reformschule ihre Ideale missbraucht. Dumont, Köln Füller C (2011) Sündenfall. Wie die Reformschule ihre Ideale missbraucht. Dumont, Köln
Zurück zum Zitat Hochdorf – Evangelische Jugendhilfe im Kreis Ludwigsburg e.V. (Hrsg)(2010) Und wenn es doch passiert. Fehlverhalten von Fachkräften in der Jugendhilfe. Ergebnisse eines institutionellen Lernprozesses. Evangelische Jugendhilfe im Kreis Ludwigsburg e.V., Hochdorf Hochdorf – Evangelische Jugendhilfe im Kreis Ludwigsburg e.V. (Hrsg)(2010) Und wenn es doch passiert. Fehlverhalten von Fachkräften in der Jugendhilfe. Ergebnisse eines institutionellen Lernprozesses. Evangelische Jugendhilfe im Kreis Ludwigsburg e.V., Hochdorf
Zurück zum Zitat Keupp H, Straus F, Mosser P, Hackenschmied G (2013) Sexueller Missbrauch, psychische und körperliche Gewalt im Internat der Benedektinerabtei Ettal. Individuelle Folgen und organisatorisch-strukturelle Hintergründe. Institut für Praxisforschung und Projektberatung (IPP), München. http://​www.​ipp-muenchen.​de/​texte/​ap_​10.​pdf. Zugegriffen: 21. Juni 2014 Keupp H, Straus F, Mosser P, Hackenschmied G (2013) Sexueller Missbrauch, psychische und körperliche Gewalt im Internat der Benedektinerabtei Ettal. Individuelle Folgen und organisatorisch-strukturelle Hintergründe. Institut für Praxisforschung und Projektberatung (IPP), München. http://​www.​ipp-muenchen.​de/​texte/​ap_​10.​pdf. Zugegriffen: 21. Juni 2014
Zurück zum Zitat Kroll S, Meyerhoff F, Sell M (2003) Sichere Orte für Kinder. Handlungsmodell zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor pädosexuellen Übergriffen in Offenen Freizeiteinrichtungen. Praxis und Forschungsprojekt. Bund der Jugendfarmen und Aktivspielplätze e.V., Stuttgart Kroll S, Meyerhoff F, Sell M (2003) Sichere Orte für Kinder. Handlungsmodell zum Schutz von Kindern und Jugendlichen vor pädosexuellen Übergriffen in Offenen Freizeiteinrichtungen. Praxis und Forschungsprojekt. Bund der Jugendfarmen und Aktivspielplätze e.V., Stuttgart
Zurück zum Zitat Schröttle M, Hornberg C, Glammeier S, Selbach B, Kavemann B, Pube H, Zinsmeister J (2012) Lebenssituation und Belastungen von Frauen mit Beeinträchtigungen und Behinderungen in Deutschland. Wissenschaftliche Untersuchung im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ). BMFSFJ, Berlin Schröttle M, Hornberg C, Glammeier S, Selbach B, Kavemann B, Pube H, Zinsmeister J (2012) Lebenssituation und Belastungen von Frauen mit Beeinträchtigungen und Behinderungen in Deutschland. Wissenschaftliche Untersuchung im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ). BMFSFJ, Berlin
Zurück zum Zitat Wetzels P (1997) Gewalterfahrungen in der Kindheit. Sexueller Missbrauch, körperliche Misshandlung und deren langfristige Konsequenzen. Nomos, Baden-Baden Wetzels P (1997) Gewalterfahrungen in der Kindheit. Sexueller Missbrauch, körperliche Misshandlung und deren langfristige Konsequenzen. Nomos, Baden-Baden
Zurück zum Zitat Zimmermann P (2011) Sexualisierte Gewalt gegen Kinder in Familien. Expertise erstellt im Auftrag von Dr. Christine Bergmann, der Unabhängigen Beauftragten zur Aufarbeitung sexuellen Missbrauchs. Deutsches Jugendinstitut (DJI), München Zimmermann P (2011) Sexualisierte Gewalt gegen Kinder in Familien. Expertise erstellt im Auftrag von Dr. Christine Bergmann, der Unabhängigen Beauftragten zur Aufarbeitung sexuellen Missbrauchs. Deutsches Jugendinstitut (DJI), München
Zurück zum Zitat Enders U (2010) Sexueller Missbrauch in Institutionen. Zur Strategie der Täter, zur Verantwortung der Institution und den Reaktionen der Kirche. In: Goertz S, Ulonska H (Hrsg) Sexuelle Gewalt: Fragen an Kirche und Theologie. LIT-Verlag, Berlin Enders U (2010) Sexueller Missbrauch in Institutionen. Zur Strategie der Täter, zur Verantwortung der Institution und den Reaktionen der Kirche. In: Goertz S, Ulonska H (Hrsg) Sexuelle Gewalt: Fragen an Kirche und Theologie. LIT-Verlag, Berlin
Zurück zum Zitat Enders U, Kossatz Y (2012) Grenzverletzung, sexueller Übergriff oder sexueller Missbrauch? In: Enders U (Hrsg) Grenzen achten. Schutz vor Missbrauch in Institutionen. Ein Handbuch für die Praxis. Kiepenheuer & Witsch, Köln, S 30–53 Enders U, Kossatz Y (2012) Grenzverletzung, sexueller Übergriff oder sexueller Missbrauch? In: Enders U (Hrsg) Grenzen achten. Schutz vor Missbrauch in Institutionen. Ein Handbuch für die Praxis. Kiepenheuer & Witsch, Köln, S 30–53
Zurück zum Zitat Enders U, Wolters D (2009) Wir können was, was ihr nicht könnt. Ein Bilderbuch über Doktorspiele und Zärtlichkeit mit didaktischem Begleitmaterial. Mebes & Noack, Köln Enders U, Wolters D (2009) Wir können was, was ihr nicht könnt. Ein Bilderbuch über Doktorspiele und Zärtlichkeit mit didaktischem Begleitmaterial. Mebes & Noack, Köln
Zurück zum Zitat Fegert JM, Wolff M (Hrsg) (2006) Sexueller Missbrauch durch Professionelle in Institutionen. Prävention und Intervention. Ein Werkbuch, 2. Aufl. Beltz Juventa, Weinheim, München Fegert JM, Wolff M (Hrsg) (2006) Sexueller Missbrauch durch Professionelle in Institutionen. Prävention und Intervention. Ein Werkbuch, 2. Aufl. Beltz Juventa, Weinheim, München
Zurück zum Zitat Informationszentrum Kindesmisshandlung/Kindesvernachlässigung, (IzKK) (Hrsg)(2007) Sexualisierte Gewalt durch Professionelle in Institutionen. IzKK-Nachrichten, Heft 1, München Informationszentrum Kindesmisshandlung/Kindesvernachlässigung, (IzKK) (Hrsg)(2007) Sexualisierte Gewalt durch Professionelle in Institutionen. IzKK-Nachrichten, Heft 1, München
Zurück zum Zitat Kappeler M (2011) Anvertraut und ausgeliefert. Sexuelle Gewalt in pädagogischen Einrichtungen: nicolai, Berlin Kappeler M (2011) Anvertraut und ausgeliefert. Sexuelle Gewalt in pädagogischen Einrichtungen: nicolai, Berlin
Zurück zum Zitat Obermayer B, Stadler R (2011) Bruder, was hast Du getan? Kloster Ettal. Die Täter, die Opfer, das System. Kiepenheuer & Witsch, Köln Obermayer B, Stadler R (2011) Bruder, was hast Du getan? Kloster Ettal. Die Täter, die Opfer, das System. Kiepenheuer & Witsch, Köln
Zurück zum Zitat Tschan W (2005) Missbrauchtes Vertrauen. Sexuelle Grenzverletzungen in professionellen Bezügen. Ursachen und Folgen. Karger, Basel Tschan W (2005) Missbrauchtes Vertrauen. Sexuelle Grenzverletzungen in professionellen Bezügen. Ursachen und Folgen. Karger, Basel
Metadaten
Titel
Sexueller Missbrauch in Institutionen sexueller Missbrauch in Institutionen – Umgang mit Missbrauchsfällen und institutionelle Traumabewältigung Institutionen Traumabewältigung
verfasst von
Ursula Enders
Copyright-Jahr
2015
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-44244-9_31