Skip to main content
Erschienen in: Pflegezeitschrift 7/2021

01.07.2021 | Pflege Pädagogik

Reflektiert und respektvoll im Umgang

verfasst von: Sonja Lehmeyer, Prof. Dr. phil. habil. Annette Riedel

Erschienen in: Pflegezeitschrift | Ausgabe 7/2021

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Professionelles Pflegehandeln ist maßgeblich von ethischen Fragestellungen und Entscheidungssituationen geprägt. Pflegenden stellen sich in ihrem beruflichen Tun wiederkehrend Fragen des moralisch "guten", "richtigen" und "verantwortbaren" Handelns. Um diese Fragen im Sinne des pflegerischen Auftrages und zum Wohle der Menschen mit Pflegebedarf reflektieren, bearbeiten und berücksichtigen zu können, bedarf es spezifischen Wissens, Könnens und dem beruflichen Selbstverständnis, sich diesen Fragestellungen und Entscheidungen verantwortungsvoll zuzuwenden. Das Pflegeberufegesetz (PflBG) greift diese Perspektive auf und stellt unmissverständlich klar: Die Entwicklung ethischer Kompetenzen und eines ethisch fundierten beruflichen Selbstverständnisses ist ausdrücklich Zielsetzung und Bestandteil aller pflegeberuflichen Ausbildungsprozesse (PflBG §5 Abs. 4).
Anhänge
Nur mit Berechtigung zugänglich
Metadaten
Titel
Reflektiert und respektvoll im Umgang
verfasst von
Sonja Lehmeyer
Prof. Dr. phil. habil. Annette Riedel
Publikationsdatum
01.07.2021
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Pflegezeitschrift / Ausgabe 7/2021
Print ISSN: 0945-1129
Elektronische ISSN: 2520-1816
DOI
https://doi.org/10.1007/s41906-021-1059-x

Weitere Artikel der Ausgabe 7/2021

Pflegezeitschrift 7/2021 Zur Ausgabe

Politik & Management

Politik & Management

Medizin in fünf Minuten

Gynäkologie in fünf Minuten