Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2019 | OriginalPaper | Buchkapitel

13. Praktische Tipps zum Selbstschutz

verfasst von : Heiko Herwald

Erschienen in: Infektionskrankheiten

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Zusammenfassung

In Anbetracht der bedrohlichen Entwicklungen kann man zurzeit weder davon ausgehen, dass uns in naher Zukunft ein wissenschaftlicher Durchbruch in der Sepsisforschung bevorsteht, noch dass dringend notwendige politische Maßnahmen getroffen werden, die einer weiteren Ausbreitung von Antibiotikaresistenzen Einhalt gebieten. Es liegt daher auch in unserer eigenen Verantwortung, Vorkehrungen zu treffen, die uns vor einer Sepsis schützen können. Eine große und ständig wachsende Gefahrenquelle sind Krankenhäuser. In den letzten Jahren kam immer häufiger vor, dass Patienten im Krankenhaus an einer Sepsis erkrankten. Auslöser sind oft multiresistente Keime, die sich bereits im Krankenhaus befinden. So kann sich beispielsweise nach einem chirurgischen Eingriff die Nahtstelle infizieren oder offene Wunden können mit Staphylokokken besiedelt werden. Es kann vorkommen, dass bei einer gynäkologischen Operation oder bei einer Prostatauntersuchung versehentlich Bakterien aus dem Darm freigesetzt werden.
Metadaten
Titel
Praktische Tipps zum Selbstschutz
verfasst von
Heiko Herwald
Copyright-Jahr
2019
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-58519-1_13