Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Kapitel dieses Buchs durch Wischen aufrufen

2018 | OriginalPaper | Buchkapitel

19. Palliative Care bei Menschen mit geistiger Behinderung

verfasst von : Evelyn Franke

Erschienen in: Palliative Care

Verlag: Springer Berlin Heidelberg

Zusammenfassung

Alter, Krankheit, Sterben, Tod und Trauer haben schon immer auch in das Leben von Menschen mit geistiger Behinderung gehört. Sie haben erlebt, dass Menschen neben ihnen – ob nun ihre Eltern, andere Betreute oder sie Betreuende – alt und krank wurden und dass diese Menschen starben. Und sie erleben an sich Alter und Krankheit. Menschen mit geistiger Behinderung sind unter dem Thema Palliative Care zum einen als diejenigen zu sehen, die Alter, Krankheit, Sterben und Tod anderer Menschen erleben und aushalten müssen und diese Menschen mehr oder minder intensiv und gewollt oder ungewollt begleiten, und zum anderen als Menschen, die mit ihrem eigenen Alter, ihrer Erkrankung, ihrem Sterben und nahenden Tod leben müssen. Sie sind sowohl Begleitende als auch Begleitete.
Literatur
Zurück zum Zitat Bader I (1999) … brauche ich den Engel in dir. Sterbe- und Trauerbegleitung in der Heilpädagogischen Förderung. In: Orientierung 4:99, S. 13–16 Bader I (1999) … brauche ich den Engel in dir. Sterbe- und Trauerbegleitung in der Heilpädagogischen Förderung. In: Orientierung 4:99, S. 13–16
Zurück zum Zitat Baumgart E (1997) Stettener Deskriptionsdiagnostik des Sprachentwicklungsstandes von Menschen mit geistiger Behinderung: eine methodische Handreichung für die Praxis. Diakonie-Verlag, Reutlingen Baumgart E (1997) Stettener Deskriptionsdiagnostik des Sprachentwicklungsstandes von Menschen mit geistiger Behinderung: eine methodische Handreichung für die Praxis. Diakonie-Verlag, Reutlingen
Zurück zum Zitat Buchka M (2003) Ältere Menschen mit geistiger Behinderung: Bildung, Begleitung, Sozialtherapie. Reinhardt, München, Basel Buchka M (2003) Ältere Menschen mit geistiger Behinderung: Bildung, Begleitung, Sozialtherapie. Reinhardt, München, Basel
Zurück zum Zitat Bundesverband Evangelischer Behindertenhilfe e.V. (Hrsg.) (1999) „Bist du bei mir wenn ich sterbe?“ Orientierung. Fachzeitschrift der Behindertenhilfe. Heft 4: 99. Stuttgart Bundesverband Evangelischer Behindertenhilfe e.V. (Hrsg.) (1999) „Bist du bei mir wenn ich sterbe?“ Orientierung. Fachzeitschrift der Behindertenhilfe. Heft 4: 99. Stuttgart
Zurück zum Zitat Bundesverband evangelische Behindertenhilfe e.V. (Hrsg.) Schau doch meine Hände an. Gebärdensammlung – Berlin, 2007 (weiterentwickelte Neuauflage) Bundesverband evangelische Behindertenhilfe e.V. (Hrsg.) Schau doch meine Hände an. Gebärdensammlung – Berlin, 2007 (weiterentwickelte Neuauflage)
Zurück zum Zitat Bundesvereinigung Lebenshilfe für Menschen mit Geistiger Behinderung e.V. (2002) Bäume wachsen in den Himmel – Sterben und Trauer. Ein Buch für Menschen mit geistiger Behinderung. Lebenshilfe-Verlag, Marburg Bundesvereinigung Lebenshilfe für Menschen mit Geistiger Behinderung e.V. (2002) Bäume wachsen in den Himmel – Sterben und Trauer. Ein Buch für Menschen mit geistiger Behinderung. Lebenshilfe-Verlag, Marburg
Zurück zum Zitat Dingerkus G, Schlottbohm B (2002) Den letzten Weg gemeinsam gehen. Sterben, Tod und Trauer in Wohneinrichtungen für Menschen mit geistigen Behinderungen. Alpha, Münster Dingerkus G, Schlottbohm B (2002) Den letzten Weg gemeinsam gehen. Sterben, Tod und Trauer in Wohneinrichtungen für Menschen mit geistigen Behinderungen. Alpha, Münster
Zurück zum Zitat Franke E (2012) Anders leben – anders sterben. Gespräche über Sterben, Tod und Trauer mit Menschen mit geistiger Behinderung. Springer, Wien, New York Franke E (2012) Anders leben – anders sterben. Gespräche über Sterben, Tod und Trauer mit Menschen mit geistiger Behinderung. Springer, Wien, New York
Zurück zum Zitat Haveman M, Stöppler R (2004) Altern mit geistiger Behinderung. Grundlagen und Perspektiven für Begleitung, Bildung und Rehabilitation. W. Kohlhammer, Stuttgart Haveman M, Stöppler R (2004) Altern mit geistiger Behinderung. Grundlagen und Perspektiven für Begleitung, Bildung und Rehabilitation. W. Kohlhammer, Stuttgart
Zurück zum Zitat Krueger F (Hrsg.) (2006) Das Alter behinderter Menschen. Lambertus, Freiburg im Breisgau Krueger F (Hrsg.) (2006) Das Alter behinderter Menschen. Lambertus, Freiburg im Breisgau
Zurück zum Zitat Kruse A, Ding-Greiner Ch, Grüner M (2002) Den Jahren Leben geben - Lebensqualität im Alter bei Menschen mit Behinderungen. Projektbericht Juni 2002. Ruprechts-Karls-Universität Heidelberg. Institut für Gerontologie. (Hrsg.) Diakonisches Werk Württemberg, Abteilung Behindertenhilfe Kruse A, Ding-Greiner Ch, Grüner M (2002) Den Jahren Leben geben - Lebensqualität im Alter bei Menschen mit Behinderungen. Projektbericht Juni 2002. Ruprechts-Karls-Universität Heidelberg. Institut für Gerontologie. (Hrsg.) Diakonisches Werk Württemberg, Abteilung Behindertenhilfe
Zurück zum Zitat Lindenmaier W (1999) Bei uns ist jemand gestorben. In: Orientierung 4:99, S. 34–37 Lindenmaier W (1999) Bei uns ist jemand gestorben. In: Orientierung 4:99, S. 34–37
Zurück zum Zitat Luchterhand Ch, Murphy N (2007) Wenn Menschen mit geistiger Behinderung trauern: Vorschläge zur Unterstützung. Übers. aus d. Amerik. u. dt. Bearb. von Regina Humbert. Edition Sozial, 2. Auflage, Juventa, Weinheim, München Luchterhand Ch, Murphy N (2007) Wenn Menschen mit geistiger Behinderung trauern: Vorschläge zur Unterstützung. Übers. aus d. Amerik. u. dt. Bearb. von Regina Humbert. Edition Sozial, 2. Auflage, Juventa, Weinheim, München
Zurück zum Zitat Otto K, Wimmer B (2007) Unterstützte Kommunikation: Ein Ratgeber für Eltern, Angehörige sowie Therapeuten und Pädagogen. 2. Auflage, Schulz-Kirchner, Idstein Otto K, Wimmer B (2007) Unterstützte Kommunikation: Ein Ratgeber für Eltern, Angehörige sowie Therapeuten und Pädagogen. 2. Auflage, Schulz-Kirchner, Idstein
Zurück zum Zitat Senckel B (1996) Mit geistig Behinderten leben und arbeiten. C.H. Beck, München Senckel B (1996) Mit geistig Behinderten leben und arbeiten. C.H. Beck, München
Zurück zum Zitat Weber G (Hrsg.) (1997) Psychische Störungen bei älteren Menschen mit geistiger Behinderung. Huber, Bern Weber G (Hrsg.) (1997) Psychische Störungen bei älteren Menschen mit geistiger Behinderung. Huber, Bern
Zurück zum Zitat Wilken E (Hrsg.) (2006) Unterstützte Kommunikation: Eine Einführung in Theorie und Praxis. 2. Auflage, Kohlhammer, Stuttgart Wilken E (Hrsg.) (2006) Unterstützte Kommunikation: Eine Einführung in Theorie und Praxis. 2. Auflage, Kohlhammer, Stuttgart
Zurück zum Zitat Wittkowski J (1990) Psychologie des Todes. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt Wittkowski J (1990) Psychologie des Todes. Wissenschaftliche Buchgesellschaft, Darmstadt
Zurück zum Zitat Wittkowski J (Hrsg.) (2003) Sterben, Tod und Trauer: Grundlagen, Methoden, Anwendungsfelder. Kohlhammer, Stuttgart Wittkowski J (Hrsg.) (2003) Sterben, Tod und Trauer: Grundlagen, Methoden, Anwendungsfelder. Kohlhammer, Stuttgart
Zurück zum Zitat Zöller E, Huber B, Lucht I (2009) Tanzen mit dem lieben Gott: Fragen an das eigene Leben. Gütersloher Verlagshaus, Gütersloh Zöller E, Huber B, Lucht I (2009) Tanzen mit dem lieben Gott: Fragen an das eigene Leben. Gütersloher Verlagshaus, Gütersloh
Metadaten
Titel
Palliative Care bei Menschen mit geistiger Behinderung geistige Behinderung
verfasst von
Evelyn Franke
Copyright-Jahr
2018
Verlag
Springer Berlin Heidelberg
DOI
https://doi.org/10.1007/978-3-662-56151-5_19