Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.07.2020 | Pflege Praxis | Ausgabe 7/2020

Pflegezeitschrift 7/2020

Mama, mir schmeckt's nicht!

Zeitschrift:
Pflegezeitschrift > Ausgabe 7/2020
Autoren:
Dr. med. Antonia Eccles , Dr. med. Ulrike Landherr, Angelika Mantel, Prof. Dr. med. Josef Rosenecker
Wichtige Hinweise
Zusatzmaterial online: Zu diesem Beitrag sind unter https://​doi.​org/​10.​1007/​s41906-020-0742-7 für autorisierte Leser zusätzliche Dateien abrufbar.

Zusammenfassung

An das Vorliegen einer Fütter- oder Essstörung muss man denken, wenn bei einem Kind über einen längeren Zeitraum Symptome wie Essunlust, wählerisches Essverhalten oder Nahrungsverweigerung auftreten und dies den Eltern Sorgen bereitet. Häufig sind die Mahlzeiten bei diesen Kindern sehr zeitaufwendig (länger als 45 Minuten) und die Eltern haben bereits viele Versuche unternommen, die Probleme beim Essen zu bewältigen. Schwierigkeiten bei der Nahrungsaufnahme belasten häufig durch ihren existentiellen Charakter die Bindung und Interaktion zwischen Eltern und Kind. Die Therapie einer Fütter- oder Esstörung kann sich deshalb nicht allein auf das Kind konzentrieren, sondern sollte auch die Eltern mit einbeziehen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Pflegezeitschrift

Das Pflegezeitschrift-Abonnement umfasst neben dem Bezug der Zeitschrift auch den Zugang zum Digital-Archiv.

Zusatzmaterial
Nur für berechtigte Nutzer zugänglich
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7/2020

Pflegezeitschrift 7/2020 Zur Ausgabe

Wissenschaft Aktuell

Wissenschaft Aktuell

Editorial

Editorial

Politik & Management

Politik & Management