Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.12.2012 | CME Zertifizierte Fortbildung | Ausgabe 8/2012

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 8/2012

Leitliniengerechte Diagnose der Demenzätiologie

Zeitschrift:
Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie > Ausgabe 8/2012
Autor:
W. Hofmann

Zusammenfassung

Die Demenz umfasst eine Vielzahl zugrunde liegender Ursachen. Neben der Alzheimer-Demenz als häufigste Form sind dies die vaskuläre Demenz, die frontotemporale Demenz, die Demenz bei Morbus Parkinson, die Lewy-Körperchen-Demenz u. a. Alle aktuellen Leitlinien sehen ein zweistufiges Vorgehen zur Diagnostik der Demenzen vor. Der erste Schritt dient einer möglichst gründlichen Erhebung, Beschreibung und Sicherung des Demenzsyndroms. Auf den zweiten Schritt, die genaue Diagnose der Ätiologie, konzentriert sich der vorliegende Beitrag. Er gibt eine Übersicht über die aktuellen diagnostischen Verfahren, zu denen auch aus dem Liquor gewonnene Biomarker zählen, deren Stellenwert diskutiert wird.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie

Print-Titel

• Themenbezogene Hefte behandeln Fragen der Gerontologie, der Biologie und Grundlagenforschung des Alterns und der geriatrischen Forschung

• Erweitert mit Beiträgen zu Therapie, Psychologie und Soziologie sowie der praktischen Altenpflege.  

• Hot topics von Experten knapp, aussagekräftig und provokativ kommentiert

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 8/2012

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 8/2012 Zur Ausgabe

Mitteilungen des BV Geriatrie

Mitteilungen des BV Geriatrie