Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.10.2016 | Kinderkrankenpflege | PflegePraxis | Ausgabe 10/2016

Heilberufe 10/2016

Bei kritisch kranken Kindern mit der parenteralen Ernährung warten

Zeitschrift:
Heilberufe > Ausgabe 10/2016
Autor:
Dr. med. Hartmut Koch
Kinder auf Intensivstationen, die nicht enteral ernährt werden können, bekommen fast regelmäßig schon zu Beginn der Behandlung eine parenterale Ernährung verabreicht. Die Rationale für diese Maßnahme leuchtete ein, allerdings gab es keine Evidenzbasis dafür. Eine internationale Studie liefert nun Daten, die überraschenderweise gegen eine sofortige Ernährung sprechen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Heilberufe im Abo

Print-Ausgabe, Zugriff auf digitale Inhalte und Teilnahme am PflegeKolleg.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 10/2016

Heilberufe 10/2016 Zur Ausgabe

ContinuingEducation

PflegeKolleg Fragebogen

PflegePositionen

Nachgefragt

Bildnachweise