Skip to main content
Erschienen in:

01.10.2016 | PflegeMarkt

Patientenführung in der Onkologie

Herausforderung Therapieadhärenz

verfasst von: cb

Erschienen in: Heilberufe | Ausgabe 10/2016

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

_ Beim Einsatz von oralen Zytostatika bzw. Supportivtherapeutika ist die mangelhafte Adhärenz ein häufiges Problem. Strategien sind gefragt, um den Therapieerfolg nicht zu gefährden sowie die Lebensqualität stabil zu halten. Prof. Dr. med. Meinolf Karthaus, München, verwies darauf, dass die Lebensqualität der Patienten bereits durch Nebenwirkungen wie Mukositis oder Geschmacksveränderungen stark beeinträchtigt sein kann. Es bestehe darüber hinaus die Gefahr eines Gewichtsverlustes, mit dem Risiko einer Verkürzung der Überlebenszeit. Vor diesem Hintergrund sei es enorm wichtig, Nausea und Emesis rechtzeitig zu kontrollieren, bevor sie ebenfalls einen negativen Einfluss auf die Nahrungsaufnahme ausüben können. …
Literatur
Zurück zum Zitat Symposium „Compliance war gestern: Therapieadhärenz in der Onkologie — eine komplexe Herausforderung“ im Rahmen des 32. Deutschen Krebskongresses (DKK), Berlin, 26. Februar 2016 (Veranstalter: Riemser Pharma GmbH) Symposium „Compliance war gestern: Therapieadhärenz in der Onkologie — eine komplexe Herausforderung“ im Rahmen des 32. Deutschen Krebskongresses (DKK), Berlin, 26. Februar 2016 (Veranstalter: Riemser Pharma GmbH)
Metadaten
Titel
Patientenführung in der Onkologie
Herausforderung Therapieadhärenz
verfasst von
cb
Publikationsdatum
01.10.2016
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Heilberufe / Ausgabe 10/2016
Print ISSN: 0017-9604
Elektronische ISSN: 1867-1535
DOI
https://doi.org/10.1007/s00058-016-2425-8

Weitere Artikel der Ausgabe 10/2016

Heilberufe 10/2016 Zur Ausgabe

ContinuingEducation

PflegeKolleg Fragebogen