Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.03.2012 | Leitthema | Ausgabe 2/2012

Notfall +  Rettungsmedizin 2/2012

Infektiös bedingte akute Atemwegsobstruktion bei Kindern

Zeitschrift:
Notfall + Rettungsmedizin > Ausgabe 2/2012
Autor:
Prof. Dr. T. Nicolai

Zusammenfassung

Hintergrund

Notfälle bei Kindern sind im Gegensatz zum Erwachsenenalter häufig respiratorisch bedingt, die Ursache ist häufig infektiöser Natur. Ihre Bewältigung erfordert die Kenntnis der altersentsprechend relevanten Diagnosen und Therapiestrategien.

Diagnose

Fast alle Atemnotszustände bei Kindern sind obstruktiver Natur. Der häufig vorhandene Stridor schränkt die Differenzialdiagnose auf Pathologien der extrathorakalen Atemwege ein und ist in den meisten Fällen zu beobachten. Diagnostische und therapeutische Handlungsanleitungen erlauben die Erkennung und Beherrschung auch schwerer Dyspnoezustände bei Krupp, Tracheitis und der selten gewordenen Epiglottitis.

Therapie und Ausblick

Intrathorakale Ursachen respiratorischer Notfälle sind das kindliche Asthma bronchiale und die Bronchiolitis, auch hier werden altersgerechte Therapieverfahren dargestellt, die meist zu einer raschen Beherrschung der Gefahrensituationen führen.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Notfall + Rettungsmedizin

Print-Titel

• Praxisorientierte Leitthemen für die optimale Behandlung von Notfallpatienten

• Interdisziplinäre Ansätze und Konzepte

• Praxisnahe Übersichten, Fallberichte, Leitlinien und Empfehlungen

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2012

Notfall +  Rettungsmedizin 2/2012 Zur Ausgabe