Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 8/2021

31.07.2020 | Originalien

Einstellungen zur Veröffentlichung von Qualitätsberichten in Pflegeeinrichtungen

verfasst von: Andrea König, Rüdiger Erling, Bernd Reuschenbach

Erschienen in: Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie | Ausgabe 8/2021

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Hintergrund

In Bayern regelt das Pflege- und Wohnqualitätsgesetz (PfleWoqG) die Umsetzung der ordnungsrechtlichen Qualitätsprüfung und deren Veröffentlichung für stationäre Pflegeeinrichtungen. In der derzeit gültigen Fassung sieht das Gesetz eine Veröffentlichung der Prüfberichte vor, die aufgrund eines Beschlusses des Verwaltungsgerichtshofs (VGH) jedoch außer Kraft gesetzt ist.

Fragestellung und Methode

Im Rahmen eines im Auftrag des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege durchgeführten Projekts zu Neuregelungen der Veröffentlichung ordnungsrechtlicher Pflegeprüfberichte wurden die Einschätzungen zur Veröffentlichung von Qualitätsberichten, in der Sichtweise bayerischer Einrichtungsleitungen von stationären Einrichtungen für ältere Menschen und stationären Einrichtungen für Menschen mit Behinderung erhoben. Mittels E‑Survey wurden 24 % (n = 529) aller bayerischen Einrichtungen erreicht.

Ergebnisse und Diskussion

Ungefähr zwei Drittel der Befragten bescheinigen den derzeitigen ordnungsrechtlichen Prüfungen, dass sie ein angemessenes Bild der Pflege zeichnen. Dennoch lehnt die überwiegende Mehrzahl eine Veröffentlichung der Prüfberichte ab. Während die Prüfungen als wertvolle Reflexionsgrundlage für die Einrichtungen selbst bewertet werden, wird gleichzeitig argumentiert, dass die Prüfungen nur Momentaufnahmen sind, die in der Öffentlichkeit fehlgedeutet werden könnten. Kritisiert wird, dass die Prüfberichte für Nutzerinnen/Nutzer nicht verständlich sind. Weiterhin wird angemerkt, dass die Bewertungen der zuständigen Behörde durch die Kompetenz der Prüfenden und deren Blickwinkel geprägt sind und damit die Gefahr besteht, dass nichtvalide Bewertungen in die Öffentlichkeit gelangen.
Literatur
2.
Zurück zum Zitat Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege (StMGP) (2015) Qualitätsbericht der Fachstellen für Pflege- und Behinderteneinrichtungen – Qualitätsentwicklung und Aufsicht – FQA (2014/2015, Stand 31.12.2015) Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege (StMGP) (2015) Qualitätsbericht der Fachstellen für Pflege- und Behinderteneinrichtungen – Qualitätsentwicklung und Aufsicht – FQA (2014/2015, Stand 31.12.2015)
3.
Zurück zum Zitat Burmeister-Bießle JR, Gaßner MT, Melzer R, Müller C (2015) Bayerisches Pflege- und Wohnqualitätsgesetz, 2. Aufl. C.H.Beck, München Burmeister-Bießle JR, Gaßner MT, Melzer R, Müller C (2015) Bayerisches Pflege- und Wohnqualitätsgesetz, 2. Aufl. C.H.Beck, München
4.
Zurück zum Zitat Dinter K (2015) Die Entwicklung des Heimrechts auf der Ebene des Bundes und der Bundesländer. Kovač, Hamburg Dinter K (2015) Die Entwicklung des Heimrechts auf der Ebene des Bundes und der Bundesländer. Kovač, Hamburg
5.
Zurück zum Zitat Eggert S, Sulmann D (2014) Aggression und Gewalt in der Pflege. Quantitative Bevölkerungsbefragung von Personen ab 18 Jahren. ZQP, Berlin Eggert S, Sulmann D (2014) Aggression und Gewalt in der Pflege. Quantitative Bevölkerungsbefragung von Personen ab 18 Jahren. ZQP, Berlin
6.
Zurück zum Zitat Eggert S, Sulmann D, Väthunker D (2016) ZQP Bevölkerungsbefragung – Qualität professioneller Pflegeangebote Eggert S, Sulmann D, Väthunker D (2016) ZQP Bevölkerungsbefragung – Qualität professioneller Pflegeangebote
8.
Zurück zum Zitat Etgeton S, Strotbek J (2017) Umfrageergebnisse Reformkonzept verbraucherorientierte Qualitätsberichterstattung in der Langzeitpflege. Bertelsmann Stiftung, Gütersloh Etgeton S, Strotbek J (2017) Umfrageergebnisse Reformkonzept verbraucherorientierte Qualitätsberichterstattung in der Langzeitpflege. Bertelsmann Stiftung, Gütersloh
11.
Zurück zum Zitat Geraedts M, Brechtel T, Zöll R, Hermeling P (2011) Beurteilungskriterien für die Auswahl einer Pflegeeinrichtung. Gesundheitsmonitor 2011 Bürgerorientierung Im Gesundheitswesen (Koop. Bertelsmann Stift. BARMER GEK) Geraedts M, Brechtel T, Zöll R, Hermeling P (2011) Beurteilungskriterien für die Auswahl einer Pflegeeinrichtung. Gesundheitsmonitor 2011 Bürgerorientierung Im Gesundheitswesen (Koop. Bertelsmann Stift. BARMER GEK)
13.
Zurück zum Zitat Hasseler M, Stemmer R, Macsenaere M et al (2016) Bericht: Entwicklung eines theoretisch-konzeptionellen Qualitätsverständnisses Hasseler M, Stemmer R, Macsenaere M et al (2016) Bericht: Entwicklung eines theoretisch-konzeptionellen Qualitätsverständnisses
14.
Zurück zum Zitat Mayring P (2015) Qualitative Inhaltsanalyse: Grundlagen und Techniken, 12. Aufl. Beltz, Weinheim Basel Mayring P (2015) Qualitative Inhaltsanalyse: Grundlagen und Techniken, 12. Aufl. Beltz, Weinheim Basel
15.
Zurück zum Zitat Obermaier-van Deun P (2012) Recht in der Pflege: für die Aus‑, Fort- und Weiterbildung, 1. Aufl. Cornelsen, Berlin Obermaier-van Deun P (2012) Recht in der Pflege: für die Aus‑, Fort- und Weiterbildung, 1. Aufl. Cornelsen, Berlin
16.
Zurück zum Zitat Philipp A (2015) Pflege- und Wohnqualitätsgesetz Bayern: Mit den bundeseinheitlichen Regelungen zum Heimvertrag. C.H.Beck, München Philipp A (2015) Pflege- und Wohnqualitätsgesetz Bayern: Mit den bundeseinheitlichen Regelungen zum Heimvertrag. C.H.Beck, München
17.
Zurück zum Zitat Rudert B (2016) Das Dilemma von Struktur‑, Prozess- und Ergebnisqualität: Ansätze für ein erneuertes Qualitätsmodell in der stationären Altenpflege. Dr. Kovač, Hamburg Rudert B (2016) Das Dilemma von Struktur‑, Prozess- und Ergebnisqualität: Ansätze für ein erneuertes Qualitätsmodell in der stationären Altenpflege. Dr. Kovač, Hamburg
19.
Zurück zum Zitat Schwenk U, Schmidt-Kähler S (2016) Public-Reporting. Transparenz über Gesundheitsanbieter erhöht Qualität der Versorgung. Bertelsmann Stiftung, Gütersloh Schwenk U, Schmidt-Kähler S (2016) Public-Reporting. Transparenz über Gesundheitsanbieter erhöht Qualität der Versorgung. Bertelsmann Stiftung, Gütersloh
20.
Zurück zum Zitat Sonntag P‑T, Bär N‑R, Schenk L (2017) Weiterentwicklung der Qualitätsberichterstattung in der Langzeitpflege – eine quantitative Versichertenbefragung. Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP), Berlin Sonntag P‑T, Bär N‑R, Schenk L (2017) Weiterentwicklung der Qualitätsberichterstattung in der Langzeitpflege – eine quantitative Versichertenbefragung. Zentrum für Qualität in der Pflege (ZQP), Berlin
24.
Zurück zum Zitat VGH München (2012) Zulässigkeit der Veröffentlichung von Berichten der Heimaufsicht im Internet Beschluss vom 09.01.2012 – 12 CE 11.2685. VGH München, München VGH München (2012) Zulässigkeit der Veröffentlichung von Berichten der Heimaufsicht im Internet Beschluss vom 09.01.2012 – 12 CE 11.2685. VGH München, München
26.
Zurück zum Zitat Wiese U‑E (2009) Rechtliche Qualitätsvorgaben in der stationären Altenpflege. Urban & Fischer in Elsevier, München Wiese U‑E (2009) Rechtliche Qualitätsvorgaben in der stationären Altenpflege. Urban & Fischer in Elsevier, München
Metadaten
Titel
Einstellungen zur Veröffentlichung von Qualitätsberichten in Pflegeeinrichtungen
verfasst von
Andrea König
Rüdiger Erling
Bernd Reuschenbach
Publikationsdatum
31.07.2020
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie / Ausgabe 8/2021
Print ISSN: 0948-6704
Elektronische ISSN: 1435-1269
DOI
https://doi.org/10.1007/s00391-020-01767-6