Skip to main content
Erschienen in: ProCare 5/2023

01.06.2023 | PFLEGE & WISSENSCHAFT

Digitale Arbeits- und Dokumentationsprozesse in der Langzeitpflege

verfasst von: Sandra Dohr, BA MA, Ursula Berger, BSC MSC, Klaus Sauseng, BSC MBA

Erschienen in: ProCare | Ausgabe 5/2023

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Der Mangel an Pflegekräften und die Alterung der Bevölkerung setzen das Langzeitpflegesystem unter erheblichen Druck. Der Digitalisierung von Arbeits- und Dokumentationsprozessen zur Effizienzsteigerung in der Pflege wird deshalb ein hoher Stellenwert beigemessen. Digitale Systeme zur Dokumentation und Datenerfassung ermöglichen eine Erhebung von pflegerelevanten Informationen wie Vitalparametern oder Wundprotokollen mit mobilen Geräten direkt am Ort der Patientenversorgung. Dadurch soll das Pflegepersonal mehr Zeit für Ruhephasen und pflegerische Tätigkeiten haben und Fehlerquellen sollen reduziert werden. Zu erwarten ist, dass digitale Dokumentationssysteme noch ausgereifter werden und vermehrt mit Sensorsystemen oder Künstlicher Intelligenz verknüpft werden. Ein Mangel an technischer Basisinfrastruktur, finanziellen Mitteln und Wissen über Technologien sind für die digitale Transformation von Pflegewohnheimen hinderlich. Neben einer einfachen Bedienbarkeit von Technologien stellen praxisnahe Schulungen zur Erweiterung der digitalen Kompetenzen für das Pflegepersonal wichtige Anforderungen dar.
Fußnoten
1
* Esther: eine historische und zugleich symbolische Person, die als eine Repräsentantin für Personen mit komplexen Bedürfnissen steht. Erfunden von den Gründerinnen und Gründern des südschwedischen ESTHER-Netzwerks.
 
Literatur
3.
Zurück zum Zitat Rappold, E.; Juraszovich, B. (2019). Pflegepersonal-Bedarfsprognose für Österreich. Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz: Wien. Rappold, E.; Juraszovich, B. (2019). Pflegepersonal-Bedarfsprognose für Österreich. Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz: Wien.
8.
Zurück zum Zitat Urban, M., Schulz, L. (2020). Digitale Patientendokumentationssysteme; Potenziale, Herausforderungen und Gestaltungsmöglichkeiten. In: Bleses, P., Busse, B., Friemer, A. (eds) Digitalisierung der Arbeit in der Langzeitpflege als Veränderungsprojekt. Springer Vieweg, Berlin, Heidelberg. https://doi.org/10.1007/978-3-662-60874-6_6 Urban, M., Schulz, L. (2020). Digitale Patientendokumentationssysteme; Potenziale, Herausforderungen und Gestaltungsmöglichkeiten. In: Bleses, P., Busse, B., Friemer, A. (eds) Digitalisierung der Arbeit in der Langzeitpflege als Veränderungsprojekt. Springer Vieweg, Berlin, Heidelberg. https://​doi.​org/​10.​1007/​978-3-662-60874-6_​6
Metadaten
Titel
Digitale Arbeits- und Dokumentationsprozesse in der Langzeitpflege
verfasst von
Sandra Dohr, BA MA
Ursula Berger, BSC MSC
Klaus Sauseng, BSC MBA
Publikationsdatum
01.06.2023
Verlag
Springer Vienna
Erschienen in
ProCare / Ausgabe 5/2023
Print ISSN: 0949-7323
Elektronische ISSN: 1613-7574
DOI
https://doi.org/10.1007/s00735-023-1712-2

Weitere Artikel der Ausgabe 5/2023

ProCare 5/2023 Zur Ausgabe

DIGITALISIERUNG

Den Menschen ergänzen