Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.02.2017 | PflegeAlltag | Ausgabe 2/2017

Schlafapnoepatienten
Heilberufe 2/2017

Versorgung gefährdet?

Zeitschrift:
Heilberufe > Ausgabe 2/2017
Autor:
Springer Medizin
_ Seit Januar gilt eine Neufassung der Medizinproduktebetreiberverordnung. Damit sei es schwieriger geworden, Patientengeräte zur Schlafapnoeatemtherapie im Krankenhaus rechtssicher einzusetzen. Darauf macht Reinhard Wagner, Vorsitzender des Arbeitskreises Schlafapnoe Niedersächsischer Selbsthilfegruppen e.V., aufmerksam. Kliniken werden sich zwischen Patientenwohl und Umsetzung der Verordnung entscheiden müssen, befürchtet Wagner. „Schlafapnoepatienten sollten im Vorfeld einer stationären Aufnahme bzw. einer Operation bei der aufnehmenden Klinik nachfragen, ob die Therapie mit ‚ihrem‘ Atemtherapiegerät oder mit einer klinischen Alternative sichergestellt ist“, rät er. ...

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Heilberufe im Abo

Print-Ausgabe, Zugriff auf digitale Inhalte und Teilnahme am PflegeKolleg.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 2/2017

Heilberufe 2/2017 Zur Ausgabe