Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.04.2012 | Beiträge zum Themenschwerpunkt | Ausgabe 3/2012

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 3/2012

„Unklare“ Anämie bei einer hochbetagten Patientin

Zeitschrift:
Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie > Ausgabe 3/2012
Autoren:
H. Rupprecht, D. Ditterich, MHBA Dr. H.J. Heppner

Zusammenfassung

Bei einer 83-jährigen Patientin erfolgte wegen einer unklaren Anämie eine gastroenterologische Untersuchung, dabei konnte jedoch keine Blutungsquelle identifiziert werden. Wegen des hohen Alters wurde auf weitere diagnostische Maßnahmen verzichtet und eine Eisenmangelanämie vermutet. Nach 3 Wochen erforderte ein akutes Abdomen mit diffuser Peritonitis eine Notfalllaparotomie, die eine Perforation im Jejunum durch einen hölzernen Fremdkörper ergab. Nach Extraktion des Fremdkörpers und Übernähung der Dünndarmperforation verlief die Heilung komplikationslos.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie

Print-Titel

• Themenbezogene Hefte behandeln Fragen der Gerontologie, der Biologie und Grundlagenforschung des Alterns und der geriatrischen Forschung

• Erweitert mit Beiträgen zu Therapie, Psychologie und Soziologie sowie der praktischen Altenpflege.  

• Hot topics von Experten knapp, aussagekräftig und provokativ kommentiert

Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 3/2012

Zeitschrift für Gerontologie und Geriatrie 3/2012 Zur Ausgabe

Beiträge zum Themenschwerpunkt

Anämie und Eisenmangel in der Geriatrie

Journal Club

Journal Club

Mitteilungen der DGGG

Mitteilungen der DGGG