Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Pflegezeitschrift 10/2020

01.10.2020 | Pflege Praxis

Trotz Demenz eine Beziehung gestalten

verfasst von: Bernhard Langner 

Erschienen in: Pflegezeitschrift | Ausgabe 10/2020

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Zur Formulierung einer Verstehenshypothese gibt es mannigfaltige Ansätze. Zentral ist in jedem Fall die Durchführung einer multiprofessionellen Fallbesprechung möglichst unter Einbeziehung der Zugehörigen. Ansätze zur Beantwortung der zentralen Fragen, aus welchen Antrieben sich das Verhalten des Menschen mit Demenz erklären lässt, dürfen nicht zu einer neuen Stigmatisierung führen. Die Verstehenshypothese ist immer wieder auf Stimmigkeit zu überprüfen und kann nicht als dauerhafte Erklärung des Verhaltens angesehen werden. Das Konstrukt der verstehenden Diagnostik zur Erarbeitung einer Verstehenshypothese zu nutzen, hat sich in der Praxis als vielversprechend und zielführend herausgestellt.
Metadaten
Titel
Trotz Demenz eine Beziehung gestalten
verfasst von
Bernhard Langner 
Publikationsdatum
01.10.2020
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Pflegezeitschrift / Ausgabe 10/2020
Print ISSN: 0945-1129
Elektronische ISSN: 2520-1816
DOI
https://doi.org/10.1007/s41906-020-0796-6

Weitere Artikel der Ausgabe 10/2020

Pflegezeitschrift 10/2020 Zur Ausgabe

Forschung & Lehre

Forschung & Lehre

Wissenschaft Aktuell

Wissenschaft Aktuell

Pflege Wissenschaft

Im Rampenlicht

Editorial

Editorial