Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

Erschienen in: Pflegezeitschrift 8/2018

01.07.2018 | Meldungen

Hebammen

Haftpflichtprämie teurer

verfasst von: Springer Medizin

Erschienen in: Pflegezeitschrift | Ausgabe 8/2018

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Auszug

Am 1. Juli 2018 steigt die Haftpflichtprämie für freiberuflich in der Geburtshilfe tätige Hebammen auf jährlich 8.174 Euro. Die betroffenen rund 2.600 freiberuflichen Hebammen begleiten 21% aller Geburten in Deutschland — in Kliniken als Beleghebammen, in Geburtshäusern und zu Hause. Eine Ausgleichszahlung der Krankenkassen in Form eines Sicherstellungszuschlags mildert diese finanzielle Belastung. Seit seiner Einführung steigt die Anzahl der außerklinischen Geburten sogar wieder leicht an. Nach Einschätzung des Deutschen Hebammenverbands (DHV) besteht jedoch immer noch eine Lücke. Es wurden bis heute nach Berechnungen des Verbands erst rund die Hälfte der Versicherungskosten erstattet. Der DHV begrüßt die von der Gesundheitsministerkonferenz (GMK) geforderte Überprüfung des Zuschlags und fordert eine langfristige politische Lösung, beispielsweise durch einen Haftungsfonds. …
Zugang erhalten Sie mit:
Pflegezeitschrift

Das Pflegezeitschrift-Abonnement umfasst neben dem Bezug der Zeitschrift auch den Zugang zum Digital-Archiv.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Metadaten
Titel
Hebammen
Haftpflichtprämie teurer
verfasst von
Springer Medizin
Publikationsdatum
01.07.2018
Verlag
Springer Medizin
Erschienen in
Pflegezeitschrift / Ausgabe 8/2018
Print ISSN: 0945-1129
Elektronische ISSN: 2520-1816
DOI
https://doi.org/10.1007/s41906-018-0615-5