Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.10.2015 | Leitthema | Ausgabe 6/2015

Notfall +  Rettungsmedizin 6/2015

Fokussierte Notfallechokardiographie

Must- oder nice-to-have?

Zeitschrift:
Notfall + Rettungsmedizin > Ausgabe 6/2015
Autor:
Dr. J. Schmidt
Wichtige Hinweise

Redaktion

C. Waydhas, Essen
M. Christ, Nürnberg

Zusatzmaterial online

Dieser Beitrag enthält zusätzliches Videomaterial. Dieses Supplemental finden Sie unter dx.doi.org/10.​1007/​s10049-015-0021-0

Zusammenfassung

Hintergrund

Die bettseitige Diagnostik von kardiorespiratorisch instabilen Patienten ist zeitkritisch und für das weitere erfolgreiche Management von betroffenen Patienten essentiell („golden hour of shock“). Die fokussierte Echokardiographie (Focused Cardiac Ultrasound: FOCUS) ergänzt die körperliche Untersuchung. Sie hilft dem Notfallmediziner, durch die direkte Visualisierung des Herzens rasch behandelbare Ursachen zu identifizieren.

Ergebnisse

Der diagnostische Stellenwert dieser Untersuchungsmethode wird durch interdisziplinäre Empfehlungen internationaler Fachgesellschaften unterstützt. Jeder in der Notfall- und Intensivmedizin tätige Arzt sollte diese Methodik, die auch durch den Nichtkardiologen schnell erlernbar ist, als „must-have“ beherrschen. Die sich auf wenige kardiale Pathologien beschränkenden getroffenen Aussagen sind mit hoher Validität für das weitere therapeutische Management verwertbar. Jedoch müssen die Limitationen der Methodik bekannt sein.

Schlussfolgerung

Die FOCUS ersetzt nicht die ausführliche Echokardiographie des kardiologisch erfahrenen Kollegen, sondern stellt ein „must-have“ in der Erstevaluation für die kritische Notfallsituation dar.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

Sie möchten Zugang zu diesem Inhalt erhalten? Dann informieren Sie sich jetzt über unsere Produkte:

Notfall + Rettungsmedizin

Print-Titel

• Praxisorientierte Leitthemen für die optimale Behandlung von Notfallpatienten

• Interdisziplinäre Ansätze und Konzepte

• Praxisnahe Übersichten, Fallberichte, Leitlinien und Empfehlungen

Zusatzmaterial
(MP4 680 kb)
(MP4 810 kb)
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 6/2015

Notfall +  Rettungsmedizin 6/2015 Zur Ausgabe

Mitteilungen des GRC

Mitteilungen des GRC