Skip to main content
Erschienen in: Pflegezeitschrift 7/2020

01.07.2020 | Essstörungen | Pflege Pädagogik

Binge Eating Syndrom: Eine Frage der Fürsorgepflicht?

verfasst von: Dr. rer. cur. Elisabeth Höwler

Erschienen in: Pflegezeitschrift | Ausgabe 7/2020

Einloggen, um Zugang zu erhalten

Zusammenfassung

Die Zunahme und exzessive Verfügbarkeit von Nahrungs- und Genussmitteln geht mit Auswirkungen auf die körper- liche und psychische Gesundheit bei Pflegemitarbeitern einher und kann deren Arbeitsleistung erheblich beeinträchtigen. Inwieweit greift die Fürsorgeverpflichtung eines Arbeitgebers, wenn es um gesundheitsschädliches Verhalten eines Auszubildenden bzw. Mitarbeiters infolge einer Essstörung, wie dem Binge Eating Syndrom, geht? Darf bei einem Betroffenen dann eine betriebsärztliche Untersuchung angeordnet werden? Welche Aufgaben haben in diesem Kontext Vorgesetzte und Lehrende? Ein Aspekt: Eine psychische Fehlbelastung im Beruf kann Auslöser einer Essstörung sein.
Metadaten
Titel
Binge Eating Syndrom: Eine Frage der Fürsorgepflicht?
verfasst von
Dr. rer. cur. Elisabeth Höwler
Publikationsdatum
01.07.2020
Verlag
Springer Medizin
Schlagwort
Essstörungen
Erschienen in
Pflegezeitschrift / Ausgabe 7/2020
Print ISSN: 0945-1129
Elektronische ISSN: 2520-1816
DOI
https://doi.org/10.1007/s41906-020-0736-5

Weitere Artikel der Ausgabe 7/2020

Pflegezeitschrift 7/2020 Zur Ausgabe

Wissenschaft Aktuell

Wissenschaft Aktuell

Pflege Wissenschaft

#chronischkrank