Skip to main content
main-content

Tipp

Weitere Artikel dieser Ausgabe durch Wischen aufrufen

01.07.2015 | PflegePraxis | Ausgabe 7-8/2015

Hautschäden in der Gesäßregion
Heilberufe 7-8/2015

Denken Sie an eine Feuchtigkeitsläsion

Zeitschrift:
Heilberufe > Ausgabe 7-8/2015
Autor:
Kerstin Protz
Nicht bei jeder Hautveränderung oder Wunde in der Gesäßregion handelt es sich um ein Druckgeschwür. Auch Inkontinenz kann zu Hautdefekten, Ekzemen und schmerzhaften Entzündungen bis hin zu einer Inkontinenz Assoziierten Dermatitis führen. Eine klare Unterscheidung ist daher Voraussetzung für eine adäquate Behandlung.

Bitte loggen Sie sich ein, um Zugang zu diesem Inhalt zu erhalten

★ PREMIUM-INHALT
Heilberufe im Abo

Print-Ausgabe, Zugriff auf digitale Inhalte und Teilnahme am PflegeKolleg.

Weitere Produktempfehlungen anzeigen
Literatur
Über diesen Artikel

Weitere Artikel der Ausgabe 7-8/2015

Heilberufe 7-8/2015 Zur Ausgabe